Suche Soundeinstellung für "Töcker-Snare"

von Janeck, 25.05.08.

  1. Janeck

    Janeck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.07
    Zuletzt hier:
    30.09.08
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Bitterfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.05.08   #1
    Hallo,

    ich versuche nun schon seit längerer Zeit meine Snare so zu stimmen, dass sie diesen "Töcker" Sound bekommt.
    Also sie sollte so klingen wie bei den Brutal Death Metal Bands wie z.B.

    * Deeds of Flesh - Crown of Souls
    * Brodequin - Festival of Death
    * Cryptopsy - Blasphemy Made Flesh
    * Lykathea Aflame - Elvenefris

    Wie stimme ich das Resofell (straff, oder eher locker), wie das Schlagfell?
    Ich habe alles schon ausprobiert doch bin ich noch zu keinem befriedigentem Ziel gekommen.
    Mir ist schon klar das da viel im Studio gemacht wird aber sicherlich kann man auch ohne Technik den Klang in diese Richtung trimmen.

    Als Snare benutze ich einen Holzkessel, 14x5,5 mit einem Remo Ambassador Schlagfell und einem Remo Emperor Resofell, dazu einen Snareteppich mit 24 Spiralen.
    Den besten Effekt erziehlte ich bisher mit dem Evans Genera HD DRY 14 Schlagfell.

    Vielen Dank im Voraus.
     
  2. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 25.05.08   #2
    Am besten du lässt einen Presslufthammer im Hintergrund laufen, hört sich genauso an. :rolleyes::rolleyes:
    Mit Musik hat das für mich nix zu tun. :eek::eek: Da kann ich nicht nachvollzíehen was da schön daran sein soll.
    Naja, Geschmackssache.

    Nee, ernsthaft.
    Es hört sich bei ersterem Song eher nach einer Metallsnare an. Beim zweiten Song ist das Schlagfell ziemlich hoch gestimmt und es hört sich so an als sei der Teppich abgeschaltet.
    Aber alles ohne Gewähr. Zum einen sind die Aufnahmen auf youtube oft sehr schlecht, zum anderen wir live und im Studio viel getrickst und es lässt sich kaum nachvollziehen, wie das Set im Orginal klingt.
    Geh am besten auf die Seiten der entsprechenden Bands, vielleicht gibt es da Hinweise zum Equipment (oder es steht auf der CD).
     
  3. CapFreak

    CapFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    370
    Ort:
    Minden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    455
    Erstellt: 25.05.08   #3
    Also als ich deine Fellkombi gesehen hab, dachte ich als erstes "ey das muss doch anders rum..."^^ Dann hab ich mal geguckt was die Schlagzeuger von den Bands so spielen. Flo Mounier z.B. spielt es wirklich genau anders herum: Emperor coated top und Abassador clear bottom.
    Außerdem hoffe ich natürlich, dass du ein spezielles Snare-Emperor benutzt, welches auch wirklich als Snare-Reso gedacht is. Solltest du ein normales (doppellagig, werden normalerweise als Schlagfell benutzt) drauf haben, wirds denk ich sehr schwierig da n guten Sound raus zu bekommen, weil die Teppichansprache sehr bescheiden is bei sonem dicken Ding.

    Auf seiner Seite is auch zu finden, dass er als Hauptsnare eine Pearl Free Floating Metal Snare in 14" Zoll spielt (welche Tiefe und welches Metal genau steht das allerdings nich)

    Unabhängig von der Snare, würde ich aber erstmal sehr hoch Stimmen und eventuell n schmaleren Teppich nehmen.
     
  4. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 25.05.08   #4
    Genau andersrum? Kann es sein dass du da grad was verwechselt hast...?;)
     
  5. CapFreak

    CapFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    370
    Ort:
    Minden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    455
    Erstellt: 25.05.08   #5
    Häh ich versteh dich auch grad nich...Is doch richtig so wie ichs geschrieben hab.
    Janeck hat ein Emperor Reso und ein Ambassador Schlagfell; Flo Mounier spielts genau anders herum, so wie die meisten, weil Emperors als Snare-Reso eher untypisch sind.
     
  6. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 25.05.08   #6
    Ach jetz kapier ichs :o
    Ich dachte, du meinst mit anders herum den "unnatürlichen Zustand", also das Emperor als Reso.
    Deswegen hab ich das grad so aufgefasst, aber wenn du mit andersrum "anders als Janeck" meinst, ok...:D
     
  7. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 26.05.08   #7
    Ein (normales doppelllagiges) Emperor als Reso auf der Snare wird nicht funktionieren. Das ist viel zu träge als Reso und du hast praktische keine Teppichansprache.
    Nicht umsonst gibt es extra Snare-Resofelle, die sind i. d. R. nichtmal halb so dick wie ein einlagiges Schlagfell. Nur damit funktioniert der Snareteppich.
     
  8. Janeck

    Janeck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.07
    Zuletzt hier:
    30.09.08
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Bitterfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.05.08   #8
    Also ich habe dieses Emperor als Reso: http://www.musik-produktiv.de/remo-emperor-resofell-14.aspx

    Ich denke nicht das es so verkehrt ist.

    Ich dachte bisher das gerade ein breiter Snareteppich gut ist, wenn es um die hohen Töne geht?

    Habe heute mal ne Stunde nur Schlagzeug aufgenommen und das Hörergebnis klang gar nicht so übel (Snaresound).

    Ich denke den Rest kann man locker im Studio machen.

    Danke für die Antworten.

    Noch was: Wie bekomme ich den Crispy-Sound hin? Also so mehr den Jazzsound?
    Habe nebenbei demnächst noch ein musikalisches Projekt laufen, was etwas mehr in die Progressive Rock Ecke geht und da möchte ich so einen schönen Jazzsound haben, allerdings nur Snare.
     
  9. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 26.05.08   #9
    Das mit dem Snareteppich ist eher umgekehrt. Ein breiter Teppich nimmt eher den crispen Sound weg. Ein Snareteppich funktioniert ja auch als eine Art Dämpfer, je breiter der Teppich desto mehr Spiralen werden bewegt, was das ganze träger macht. Wenn du einen crispen Sound willst, solltest du eher einen schmaleren Teppich nehmen. Das Resofell sollte so dann auch so dünn wie möglich sein (Diplomat).
     
  10. CapFreak

    CapFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    370
    Ort:
    Minden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    455
    Erstellt: 26.05.08   #10
    Für nen Typischen Funk-Sound, wenn du das meinst (weil du Crispy geschrieben hast gehe ich davon aus...), würd ich auch sehr hoch stimmen auf gleiche Tonhöhe oder das Resofell sogar ein wenig höher. Dadurch hat man ne gute Teppichansprache und eben diesen Crisp. Ich hab mal irgendwo gehört, dass David Garibaldi sein Resonanzfell sogar komplett bis zum Anschlag anzieht um seinen Snaresound zu erreichen.
    Da muss man natürlich rumprobieren, aber tendenziell würd ich sagen: Resonanzfell sehr hoch stimmen!
     
  11. Janeck

    Janeck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.07
    Zuletzt hier:
    30.09.08
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Bitterfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.05.08   #11
    Danke, dann werde ich es doch mal ausprobieren, habe noch den Originalteppich da, der ist kleiner.
     
  12. Janeck

    Janeck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.07
    Zuletzt hier:
    30.09.08
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Bitterfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.05.08   #12
    Und wie sieht es mit dem Schlagfell aus?
     
  13. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 26.05.08   #13
    Da sollte es auf alle Fälle ein "offenes" Schlagfell sein. Also mit offenem Sound, mit einem doppellagigem wird das wohl nix. Ein Ambassador o. ä. ist da sicher ganz gut.
    Ich bin selbst auch ein Fan eher funkiger, knalliger Snares. Ich habe eine Tamburo 14x4" aus Maple. Als Schlagfell hab ich ein Aquarian Texture coated und als Reso ein Ambassador Reso. Das Ganze relativ hoch (aber nicht bretthart) gestimmt. Das kommt schön knallig aber nicht zu scharf.
    Wenn es soundmässig so ähnlich klingen soll, solltest du eine nicht so tiefe Snare nehmen (mit einer 14x8" kommst du nicht hin). Eine flache 13" ist auch zu überlegen.
    Gefährlich wirds mit Metallsnares - die klingen dann gerne mal zu giftig (du müsstest dann Dämpfungsringe auflegen, oder evtl. sogar ein doppellagiges Fell nehmen - oft geht dann der Effekt aber dadurch verloren.). Eine Metallsnare bei der das kein Problem ist, ist die Ludwig Supraphonic. Die kannst du hoch oder tief stimmen, ein- oder doppelagig - egal, die klingt eigentlich immer gut. Einziger Haken ist da der Preis.
     
  14. Janeck

    Janeck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.07
    Zuletzt hier:
    30.09.08
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Bitterfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.05.08   #14
    Gut, hab ich ja drauf.
    JA, auch die habe ich, allerdings eine andere Größe.
    Das liebe Geld...

    Ok, danke.
    Damit kann ich was anfangen.
    Werde mich diese Woche mal wieder den "Strapazen" hingeben und im Proberaum herumschrauben.

    Also, ein dünnes einlagiges Reso... ziemlich hart stimmen, ein Snareteppich mit weniger Spiralen und mein einlagiges Ambassador als Schlagfell.
    Ich habe noch 2 oder 3 Resofelle herumliegen die ich noch nicht benutzt habe, sind so No-Name-Dinger, aber extrem dünn.
     
  15. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 26.05.08   #15
    ob diese No-name Dinger so gut sind?
    Gute Resos (Remo, Evans,Aquarian) kosten auch nicht die Welt, da würde ich nicht sparen.
    Und auch bei den Teppichen nicht. Der Teppich ist bei einer Snare nun mal eine entscheidende Soundkomponente (daher hat sie ja auch ihren Namen:D)
    Gute Teppiche gibt es von Sonor, Puresound, Wahan, Grover (sind etwas teurer, aber ihr Geld wert)
    Und an einer guten Snare soll auch ein guter Teppich - ein Gitarrist mach auf seiner Gibson Paula auch keinen Saitensatz für 2,50€ ran. ;)
     
  16. derYosh

    derYosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    843
    Erstellt: 08.06.08   #16
    Doch!! :-)
    na gut... es sind 3,50€ :rolleyes:
    -yosh
     
  17. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 09.06.08   #17
    Ist zwar jetzt OT:
    Aber wenn du besser Saiten und ein gutes Kabel nimmst, hörst du den Unterschied. Vorrausgesetzt du hast den entsprechend guten Verstärker. :D

    Beim Schlagzeug merkt man jedenfalls ob ich gute Markenfelle oder billige No-Name-Felle drauf habe. Wenn nicht hat man was an den Ohren:rolleyes:
     
  18. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 09.06.08   #18
    Wenn dann noch beides gute gestimmt hat. Saiten oder Fell, dann hat man gegen ein bissl Aufwand und wenig Geld gleich einen viel besseren Sound, als wenn man sich gleich eine teuere Gibson oder ein DW-Set kauft. ;)

    No-Name-Felle kannst du echt vergessen, da kannst du wirklich gleich Pappteller draufziehen oder Plastiktüten. Ikea Tüten wären dann eher 2lagige Remo Pinstripe und Alditüten dann doch eher das 1lagige Remo Ambassador. ;)
     
  19. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 09.06.08   #19
    Geniale Idee!
    Da könnte man ein Billigst-Schlagzeug bauen. Grosse Waschmitteleimer als Floortom, Mülltonnen o. ä. als Bassdrum und Farbeimer als Toms. Die Hardware aus alten Besenstielen und die Becken aus Topfdeckel bzw. alten Kreissägen-Blättern. :rolleyes::rolleyes:
     
  20. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 11.06.08   #20
    Quasi der Selbstbausatz für Schlagzeugexoten. :D

    Man nennt das ganze dann Wastedrums. Ganze läuft dann unter dem Revolutionsmotto:" Born to be Restverwertung." ;)

    http://www.clipfish.de/player.php?plid=121332 Wenn ich daran nochmal erinnerne dürfte. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping