Snareteppich Puresound Custom Pro 14/20

von metaljuenger, 07.02.16.

  1. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    11.08.18
    Beiträge:
    7.648
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    981
    Kekse:
    26.325
    Erstellt: 07.02.16   #1
    Puresound stellen ja durchaus beliebte Snareteppiche für einen zum Großteil moderaten Preis her. Ich habe mir vor Kurzem den Puresound Custom Pro 14/20 Snareteppich beim Big T geholt. Kostenpunkt 25,50€. Finde ich persönlich verschmerzbar, auch wenn man danebenhauen sollte und einem der Teppich nicht gefällt.


    14/20 steht hierbei für die Größe der Snare und die Anzahl der Spiralen, die auf den Teppich gespannt sind. Demzufolge: 14" Snare und 20 Spiralen, in diesem Fall aus Stahl (gibt ja auch andere Materialien wie bspw. Carbon). Laut Puresound ist der Snareteppich mit Antichoke Endplatten ausgestattet. Angeblich soll dies das Rauschen der Snare unterdrücken (wir kennen es alle, wenn man bspw. in der Bandprobe was besprechen will und der Basser einen Ton spielt, schon rauscht es. Oder auch in ruhigeren Parts, die Snare rauscht dann einfach mit). Zudem soll dies ermöglichen, den Teppich deutlich straffer zu spannen, ohne den Sound abzuwürgen. Ob sich dies wirklich so verhält, darauf werde ich später eingehen.

    Zuerst wollen wir einmal auf den Teppich selbst und die Voraussetzungen für dieses Review schauen. Ich habe den Teppich auf meine 14" Pearl Sensitone Brass Snare gespannt. Schlagfell ist hier ein Evans Hydraulic Black mit einem Moongel am oberen Rand - daher auch ein etwas trockenerer Sound, da zweilagig mit Öl zwischen den beiden Felllagen. Als Reso-Fell habe ich seit Jahren schon ein Remo Ambassador drauf, hat sich seit jeher gut bewährt.

    Testsnare Pearl Sensitone Brass 14".JPG Puresound Custom Pro Teppich.JPG Speed Release Straps mit Markierungen.JPG Speed Release.JPG Puresound Teppich mit 20 Spiralen.JPG

    Verarbeitung

    Zur Verarbeitung gibt es kaum etwas Negatives zu sagen. Der Teppich ist aus 20 Stahlspiralen gefertigt, die scheinbar eine etwas dunklere Legierung haben, was dem Teppich ein ganz nettes Aussehen gibt. Sonst sind die Teppiche ja meist aus helleren metallischen Werkstoffen. Letztlich ist dies aber natürlich nicht ausschlaggebend, da der Teppich eh unter der Snare sitzt und ihn niemand sieht. Die Verarbeitung ist sauber, die Spiralen sind an den Endplatten sehr ordentlich angelötet, bei den Abständen der Spiralen gibt es auch keine Ausreißer, alle Abstände sind konsistent. Die Straps bestehen aus einem stoffartigen Material (was es genau ist, kann ich nicht sagen) und haben Markierungsstreifen aufgedruckt, um den Teppich leichter zentrieren zu können. Meiner Meinung braucht es diese nicht, weil man auch mit dem bloßen Auge einen Teppich so gut zentrieren kann, dass ein ordentlicher Sound rauskommt. Wer sich die genaue Position wirklich notiert, der wird nach dem Lösen der Straps vielleicht ein klein wenig schneller die ehemalige Position wiederfinden. Ich finde es dennoch ein unnötiges Gimmick. Aber es schaut zumindest professionell aus ;)
    Die Straps machen ebenfalls einen sehr wertigen Eindruck und werden auch nicht reißen, wenn der Teppich wirklich fest gespannt werden sollte.
    Was für mich bei den Straps am meisten Sinn macht, ist, dass man den Teppich so leichter innerhalb des Snarebeds zentrieren kann. Arbeitet man mit Schnüren, muss man immer bei beiden Enden der Schnur schauen, dass diese zentral im Snarebed sitzen bzw. zentral an der Halterung festgeschraubt werden. So hat man nur einen dickeren Strap, auf den man sich konzentrieren muss.
    Auch die Klammern, mit welchen der Teppich an den Straps befestigt ist (Speed Release), verbiegen sich nicht, wenn man den Teppich fester anzieht. Zudem wird für den Fall der Fälle auch noch eine Ersatzklammer mitgeliefert.
    Alles in allem ein wertiges Produkt, das rein von der Verarbeitung her diesen Preis rechtfertigt. Klar, ein klein wenig zahlt man hier sicher auch für den Namen mit drauf. Wenn man allerdings sieht, dass es auch Anbieter gibt, die Snareteppiche ohne schlechtes Gewissen für um die 100€ anbieten, dann sind diese 25€ allemal verschmerzbar.

    Sound

    Ja, und hier scheiden sich jetzt also die Geister! Für mich hat sich auch nach längerem Herumprobieren noch nicht so ganz erschlossen, wo dieser Teppich jetzt soundtechnisch besser sein soll als der billigere Pearl-Teppich, den ich bisher auf der Snare hatte.
    Was auffällt: die Ansprache des Teppichs ist recht fein. Der Teppich spricht sehr schnell an (siehe auch Soundbeispiel "Snare"), die 20 Spiralen geben einen deutlich weniger grobschlächtigen Sound wieder als mein Pearl-Teppich (bitte immer im Hinterkopf behalten, dass mein einzig wirklicher Vergleich der Pearl-Teppich ist! Es kann durchaus Teppiche geben, die hier noch besser arbeiten!). Hier kann ich für mich sagen: ein kleines Upgrade zu meinem alten Teppich, wenn auch nur gering. Auch der alte Teppich hätte es noch getan.
    Die Antichoke-Endplatten ergeben für mich nicht so wahnsinnig viel Sinn. Dass diese das Rauschen unterdrücken, konnte ich nicht bemerken. Das Rauschen hat, wie im Sound schon beschrieben, schlichtweg einen anderen Klang. Das ist alles. Durch die schnelle Ansprache des Teppichs rauscht es sogar noch früher, wenn auch nicht ganz so störend, weil eben etwas feiner im Klang. Zudem sollen die Platten ermöglichen, dass man den Teppich viel stärker spannen kann, ohne den Sound zu zerstören. Es mag durchaus sein, dass man diesen Teppich stark spannen kann, allerdings war dies auch bei meinem sicher deutlich billigeren Pearl-Teppich so, der vorher aufgespannt war. Auch den konnte man im Notfall brachial spannen, ohne den Sound abzuwürgen. Ist also meiner Ansicht nach reine Marketingmasche des Herstellers.
    Lautstärketechnisch unterscheidet sich dieser Teppich nicht signifikant vom Pearl-Teppich.

    Soundbeispiele (aufgenommen mit einem Audiorecorder von Olympus, ich denke aber, dass man den Grundcharakter des Teppichs auch so raushören kann)

    Hier ein Beispiel mit der Snare (zuerst ein Roll, danach einige Fills):
    https://soundcloud.com/metaljuengermb/snare-only-final

    Und hier ein Beispiel in einen Beat eingebaut (Setup: irgendein Ludwig-Set (Mietproberaum, deswegen habe ich da bisher nicht so drauf geachtet), HiHat Masterwork Custom Pointer 15", Crashes Zultan Q 16" und irgendein billiges Paiste, Ride Zultan Q 20"):
    https://soundcloud.com/metaljuengermb/beat-final

    Nutzen

    Der Nutzen des Teppichs erschließt sich einem meiner Ansicht nach erst, wenn man sich überlegt, wie aufwendig es eigentlich sonst ist, das Resofell zu stimmen. Ja, man kann natürlich auch irgendwas zwischen Fell und Teppich klemmen, um den Teppich vom Fell wegzuhalten. Alternativ kann man Teppich komplett entfernen, was durchaus mit einem gewissen Aufwand verbunden ist, weil man ihn danach auch wieder ordentlich zentrieren muss. Eine weitere Möglichkeit ist natürlich auch, einfach den Throw Off zu nutzen. Allerdings muss hierzu die Snare richtig herum stehen, damit der Teppich auch wirklich nicht am Fell anliegt. So ist es natürlich deutlich komplizierter, das Resofell zu stimmen, weil die Schrauben "falschherum" sind.
    Die Speed Releases machen einem das Leben hier deutlich simpler. Einfach die beiden Klammern entfernen und Teppich abnehmen. Nach dem Stimmen die Klammern wieder anbringen und der Teppich sitzt in der voreingestellten Position und man kann direkt weiterspielen.
    Wenn durch die Speed Releases ein deutlich höheres Preisschild am Teppich hängen würde, dann wären sie es mir auch nicht wert. Aber bei diesem Preis finde ich das System echt lohnenswert!

    Fazit

    Alles in allem bin ich mit dem Teppich doch sehr zufrieden. Für den Preis bekommt man einen sehr ordentlich verarbeiteten Teppich, der soundtechnisch absolut überzeugen kann. In Sachen Rauschunterdrückung ist dieser Teppich sicherlich nicht besser als andere Teppiche. Hier muss man entweder sehr gut stimmen können oder vielleicht wirklich zu Teppichen greifen, bei denen gerade die Spiralen in der Mitte ausgespart sind.
    Dennoch würde ich hier eine Kaufempfehlung aussprechen und freue mich auf eine Diskussion :)
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  2. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    2.014
    Ort:
    Heinsberg
    Zustimmungen:
    217
    Kekse:
    4.364
    Erstellt: 10.02.16   #2
    Sehr kurzweiliges Review. Ich konnte mir zwar die Soundbeispiele noch nicht anhören aber schon einmal Hut ab. Dafür gibts Süßwaren!

    Ich selbst bin auch ein Freund der Puresound-Teppiche. Ich selbst hab mich allerdings für einen 16/14 Equalizer entschieden, der links und rechts je 8 Spirälchen hat. Der ist in Verbindung mit einem Aquarian Hi-Performance Resofell. Das Quick Relase finde ich schon interessant, wenn man häufiger das Reso Fell wechselt. Tu ich aber nicht. Und ich glaube diese Klammern lassen sich auch im 1 Euro Laden finden und man hat den Kram selbst gebaut, dann wäre es ja ohnehin für jeden Teppich vorhanden.

    Einzig, was mich mal interessieren würde, wie ein Fat Cat teppich klingt würde ich gerne noch testen. Da ist diese seperate Einstellbarkeit der mittleren Spiralen interessant und ich wüsste gerne, wie die Soundunterschiede zwischen den Einstellmöglichkeiten klingen. Das wäre mein nächster Teppich.
     
  3. metaljuenger

    metaljuenger Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    11.08.18
    Beiträge:
    7.648
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    981
    Kekse:
    26.325
    Erstellt: 10.02.16   #3
    Bäm! Genau das war der Teppich, den ich mir neben dem Puresound noch angeschaut habe :D
    Sind auch bezahlbar. Und die mittleren Snares rauszunehmen, finde ich auch echt spannend. Wenn du den mal hast, dann würde ich mich sehr über ein Review oder zumindest eine kurze Einschätzung von dir freuen! :great:

    Ansonsten: willst du mal was zu deinem Teppich schreiben? Mit der Aussparung in der Mitte habe ich auch schon geliebäugelt. Allerdings habe ich da auch mehrere Meinungen dazu gelesen, die dieser Konstruktion ein nicht so gutes Fazit gegeben haben, weswegen ich erstmal beim klassischen Teppich geblieben bin.

    Danke für die Kekse btw! :) (genau 25.000, wehe es gibt mir noch einer Kekse und zerstört mir die Summe:D)
     
  4. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    2.014
    Ort:
    Heinsberg
    Zustimmungen:
    217
    Kekse:
    4.364
    Erstellt: 10.02.16   #4
    Ich würde total etwas dazu schreiben, wenn ich in der Lage wäre das genau zu benennen :whistle:

    Ich versuch es einfach mal..

    Also: Der Sound vom Equalizer lässt sich eher als etwas trockener bezeichnen. Die Snare hat einen weit geringeren Teppichanteil. Es klingt vor allem kontrollierter. Dabei bleibt der Snaresound schön kurz und lässt sich gut in das Gesamtbild integrieren. Dass die Bassdrum dabei den Teppich weniger empfindlich schwingen lässt ist ein großes Gerücht. Der Teppich reagiert immerhin auf die Vibration vom Fell und wenn das Resofell bei Bassdrum oder Tom mitschwingt, dann schwingt und singt auch der Teppich.

    Die Verarbeitung lässt dabei keine Wünsche offen, das Material ist das selbe wie bei deinem Teppich. Ich selbst bin begeistert und möchte eigentlich keinen anderen Teppich. Nur der Fat Cat interessiert mich noch :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. metaljuenger

    metaljuenger Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    11.08.18
    Beiträge:
    7.648
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    981
    Kekse:
    26.325
    Erstellt: 10.02.16   #5
    Hast du zufällig Soundbeispiele? :)
     
  6. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    2.014
    Ort:
    Heinsberg
    Zustimmungen:
    217
    Kekse:
    4.364
    Erstellt: 11.02.16   #6
    Nein leider keine unbearbeiteten. Ich kann allerdings mal schauen, was sich machen lässt, wenn ich demnächst mal wieder im Proberaum bin.
     
  7. metaljuenger

    metaljuenger Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    11.08.18
    Beiträge:
    7.648
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    981
    Kekse:
    26.325
    Erstellt: 12.02.16   #7
    Ja, wäre auf jeden Fall cool. Bei dem, was man sonst so im Internet findet, weiß man ja auch nie, ob die nicht nachbearbeitet sind :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping