suche SPDif Micpreamp

von Rescue, 29.08.18.

Sponsored by
QSC
  1. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    18.01.20
    Beiträge:
    3.404
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    610
    Kekse:
    4.052
    Erstellt: 29.08.18   #1
    Moin da sich ja der letzte Thread nun beruhigt hat;) kann ich jetzt mal mein Anliegen anbringen. ich suche einen neuen Micpreamp.
    ich habe ein AKG C414 und mache die Musik hier http://www.three-men-project.de/sides/songs01.php Die bisherigen Vocals wurden mit dem Mindprint DI-Port über SPDif aufgenommen
    [​IMG]

    Ich suche also jetzt weil die Eingänge meiner Terratec unterirdisch sind, einen Micpreamp mit SPDif Ausgang
    Zur Auswahl stehen der ART Voice Channel https://www.thomann.de/de/art_voice_channel.htm
    und der DBX 376 https://dbxpro.com/en/products/376 Da man den nicht mehr zu kaufen bekommt, wohl dann gebraucht.
    Die Terratec benutze ich weil sie halt einen SPDif in out hat, und weil das DSP Monitoring schön laut ist
    Ich hatte mal ein Steinberg UR28M da, aber bei dem war das Monitoring nicht laut genug!
    Ich hätte gerne eine Einschätzung ob die beiden erwänten Preamps zu gebrauchen sind oder ob ich bei dem Mindprint bleiben soll
    Und ich erwarte keinen anderen Klang, sondern ich hätte halt gerne einen richtigen Micpreamp
    wenn jemand noch einen Vorschlag hat dann immer her damit, ich weiss noch von dem hier https://www.thomann.de/de/joemeek_sixq_2.htm
    Und mit der Aussage bleib beim Mindprint kann ich auch leben!:)
    Aber wie alles im Leben kann man auch Preamps verbessern:rolleyes:
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    18.01.20
    Beiträge:
    8.628
    Zustimmungen:
    1.539
    Kekse:
    10.337
    Erstellt: 30.08.18   #2
    Die gelten als nicht so speltakulär. Zu unrecht. Gute Qualität mit herrvorragendem Service.
    SPL Gainstation 1 AD
    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. sir stony

    sir stony Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    03.09.09
    Zuletzt hier:
    13.01.20
    Beiträge:
    2.356
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    11.587
    Erstellt: 30.08.18   #3
    Dein Mindprint ist auch ein "richtiger" Preamp und als solcher auch nicht schlecht, sondern auf einem vergleichbaren Qualitätsniveau wie deine Alternativen. Eine echte Notwendigkeit hier etwas zu ändern kann ich da nicht erkennen. Ernshafte Verbesserungen wirst Du erst ein, zwei Regalfächer darüber finden. Und nur um lieber andere Knöpfe in die Finger zu bekommen als bisher weiß ich nicht, ob es das wert ist.
    Ich habe mal in eure Songs reingehört, und denke, ihr habt primären Bedarf an Verbesserung der Aufnahmeumgebung und/oder Mikrofonierungstechnik (nicht das Mikro selbst), und in der Bearbeitung der Aufnahmen. Teilweise klingen die Mikrospuren etwas nach Schuhkarton, also vom räumlichen Aspekt her. Vielen der Instrumentensounds hört man auch ihren digitalen Ursprung an, mir fehlt es an Dynamik und Gefühl im Spiel, die Abmischung ist klanglich insgesamt sehr 80ies (das könnte aber auch Absicht sein, weiß ich ja nicht, beeindrucken kann es mich aber eher weniger). Ich würde zunächst mal empfehlen, sich als klangliches Vorbild modernere Produktionen durchzuhören, mit mehr nachweislich handgespielten Instrumenten und auch keine totkomprimierten Radio Edit Versionen, und mit diesem Material im Ohr dann nochmal an eure eigenen Mixes zu gehen. Kostet nichts und bringt euch womöglich viel mehr als ein anderer Preamp.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Rescue

    Rescue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    18.01.20
    Beiträge:
    3.404
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    610
    Kekse:
    4.052
    Erstellt: 30.08.18   #4
    Danke. Das wollte ich hören.:)
     
  5. Drummerjoerg

    Drummerjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.13
    Zuletzt hier:
    17.01.20
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    877
    Erstellt: 03.09.18   #5
    Etwas kann ich noch aufaddieren:;)

    Ich hatte mal den MindPrint DI-Port in meinem Hobbykellerstudio. Den habe ich auf LineIn am Focusrite Saffire 56 getestet.
    Mein Ergebnis war:
    Durch den MindPrint hat sich nichts Verbessert oder Verschlechtert, was ich heraushören könnte.
    Ich würde daher denn MindPrint, bezüglich der PreAmps, mit den Saffire PreAmps (die ja längst auch nicht mehr die neuesten/modernsten sind) gleichsetzen.
    Den MindPrint-Digitalport habe ich nicht getestet, denke aber das selbiger bezüglich der Konverter auch nicht mehr auf dem Stand der heutigen Technik sind?
     
  6. sir stony

    sir stony Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    03.09.09
    Zuletzt hier:
    13.01.20
    Beiträge:
    2.356
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    11.587
    Erstellt: 04.09.18   #6
    Joa, das kommt denke ich ganz gut hin. Alles ganz brauchbar eben, aber auch alles kein High End, vor allem wenn man das Gesamtppaket inklusive ADC betrachtet. Der Mindprint war mal richtig gut, aber das ist halt schon lange her. Die von @Astronautenkost genannte Gainstation wäre eine echte Verbesserung, keine Frage, aber das Ding ist eben auch in einer anderen Preisregion beheimatet - essentiell wäre das eben das, was ich meinte. Soll es sehr deutlich besser werden, muss man etwas tiefer in die Tasche greifen als die erstgenannten Alternativen, die übrigens auch schon allesamt seit mindestens einem ganzen Jahrzehnt auf dem Markt sind.

    Mir würde da übrigens gerade so als Kompromiss aus Budget und Qualität doch noch der Focusrite ISA One einfallen, mit AD Option. Kommt noch deutlich günstiger als die Gainstation, ist aber auch ein absolutes Arbeitspferd unter den Preamps. Sehr transparent und flexibel, wird auch schon eindeutig besser klingen als der DI Port, aber kommt eben auch ohne speziellen "magischen" Klangcharakter, den viele Leute ja irgendwie erwarten. Keine Röhre, kein Voodoo, weder Silber noch Goldknöpfe... aber jede Menge technisch sinnvoller Möglichkeiten. Nur so ein Gedanke. Falls das GAS juckt. ;)
     
  7. Rescue

    Rescue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    18.01.20
    Beiträge:
    3.404
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    610
    Kekse:
    4.052
    Erstellt: 04.09.18   #7
    werde ich versuchen zu unterdrücken:D Danke
     
  8. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    18.01.20
    Beiträge:
    7.542
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.548
    Kekse:
    16.788
    Erstellt: 21.09.18   #8
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. sir stony

    sir stony Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    03.09.09
    Zuletzt hier:
    13.01.20
    Beiträge:
    2.356
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    11.587
    Erstellt: 22.09.18   #9
    @adrachin
    ...hab ich doch vor zwei Wochen schon vorgeschlagen... aber danke für das Bildchen dazu. ;)
     
  10. hometom

    hometom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.07
    Zuletzt hier:
    15.01.20
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.19   #10
    --- Beiträge zusammengefasst, 31.12.19, Datum Originalbeitrag: 31.12.19 ---
    Mit Absicht inklusive AD Wandler?
     
  11. Frans13

    Frans13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.17
    Zuletzt hier:
    14.01.20
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    220
    Erstellt: 02.01.20   #11
    Um diesen bereits vor längeren verstorbenen Thread mit etwas Blumen am Grab zu dekorieren: den DBX 376 (und seine diversen Verwandten, wie z.B. den 386) würde ich mit Vorsicht genießen, die Eingangsimpedanz von 330 Ohm verträgt sich weißgott nicht mit allen Mikrofonen. Mit den JoeMeek Geräten dieser Klasse hat man nicht wirklich was, das sich groß von den Mindprint Geräten unterscheidet, dh. geht nicht davon aus, daß das Gerät mehr leistet. Die Mindprint Dinger sind schon okay.
     
  12. Rescue

    Rescue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    18.01.20
    Beiträge:
    3.404
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    610
    Kekse:
    4.052
    Erstellt: 04.01.20   #12
    Hab ich auch behalten, weil sich in der Preisklasse wohl nicht wirklich eine bessere Alternative bietet.
     
Die Seite wird geladen...

mapping