Suche Stagepiano (Kaufberatung)

  • Ersteller Melinchen
  • Erstellt am
M
Melinchen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.05.18
Registriert
01.08.14
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo,

ich suche ein Digitalpiano, kann mich aber einfach aufgrund der Vielzahl von Pianos auf dem Markt nicht entscheiden. Und wenn ich dann mal in einem Musikgeschäft war um Pianos zu testen, fand ich die Klaviere immer viel interessanter und vergaß, dass ich eigentlich wegen einem Digitalpiano da war :D Naja, leider kommt ein Klavier nicht in Frage, da die Voraussetzungen nicht gegeben sind - sprich nur Wohnung - die Sehnsucht nach dem Klavierspielen aber unvergänglich ist, muss wohl doch ein digitales Stagepiano her.

Ich hab ein altes Keyboard mit 61 Tasten, auf dem ich das Spielen gelernt habe und auch noch lerne. Aber das hat nun wirklich ausgedient, denn jedesmal wenn ich dann an einem Klavier sitze, fällt mir das Spielen so unglaublich schwer, weils so ein großer Unterschied ist. Ihr wisst bestimmt was ich meine :)

Mit dem Budget bin ich mir nicht sicher. Da es meine große Leidenschaft ist, würde ich natürlich auch viel Geld dafür ausgeben, jedoch bin ich kein Profi und lerne noch mehr als ich wirklich spiele und denke mir, vielleicht würde ein preisgünstiges Piano völlig ausreichen. Aber um die Lust am Spielen nicht zu verlieren (nicht am Spielen sondern am Gerät) ist es eventuell doch von Vorteil, wenn es ein hochwertiges Piano ist und nicht so ein billiger Klimperkasten :D Also wenn ich in einem Musikgeschäft bin und die 300 - 500€ Pianos anspiele, dann nur kurz und setze mich dann meist an die viel teuren Yamaha's, Roland's und Kawai's :D Sobald ich dann aber wieder Zuhause bin, würde ich am liebsten mein altes Keyboard aus dem Fenster schmeißen und sehne mich dann wieder nach einem Low-Budget-Piano :D

Naja was den Preis angeht bin ich mir halt nicht ganz sicher, aber mehr als 1000€ will ich für mein erstes Piano erstmal nicht ausgeben. Oder gibt es schon welche für 500€? Fazit: Ich suche ein Stagepiano was dem Klang und Spielgefühl eines Klavieres oder Flügels am nächsten kommt. Welches mir das Gefühl gibt, an einem Klavier zu sitzen, wenn ich die Augen schließe. Gibt es überhaupt sowas in der Preiskategorie?

(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
bis 1000€
[ ] Gebrauchtkauf möglich

(2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
[ ] ja: ___________________________________ _______________
[X] nein

(3) Wie schätzt du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
[X] Anfänger
[X] Fortgeschrittener
[ ] ambitionierter Fortgeschrittener
[ ] Profi (Berufsmusiker)

(4a) Wo wirst du das Instrument bevorzugt einsetzen?
[X] Zuhause
[ ] auf der Bühne
[ ] im Proberaum
[ ] im Studio

(4b) Wie oft wirst du es bewegen?
es bekommt einen festen Platz

(4c) Welches Gewicht willst du maximal schleppen?
bis zu 25 kg

(5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter-Board, ...)
ganz klar als Klavierersatz und zum üben

(6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
alles

(7) Welche Gerätetypen kommen für dich in Frage?
[X] Klangerzeugung und Tastatur im selben Gerät (Standalone-Geräte)
[ ] Computer + Soundkarte + MIDI-Masterkeyboard (Computer-Software plus separate Tastatur)
[ ] Expander + MIDI-Masterkeyboard (Einzelgeräte jeweils für Klangerzeugung und Tastatur)
[ ] Wie oben, aber Expander 19-Zoll-Rack geeignet

(8) Welche Tastaturgrößen kommen für dich infrage?
[ ] 25
[ ] 37
[ ] 49
[ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
[ ] 73/76
[X] 88 (Standardgröße Klavier)

(9) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
[ ] leicht- bzw. ungewichtet (Standard Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
[X] Hammermechanik (wie beim Klavier)

(10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
[ ] ja: ___________________________________ _______________
[X] nein, lieber ein Allrounder

(11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
[X] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
[ ] Synthese (Sounds mit subtraktiver Synthese, FM, DSP u.ä. erstellen)
[ ] Sampling (Sounds und Geräusche aufnehmen und triggern)
[ ] Sequenzer/Midi-Recorder (Songs/Performances/Backings aufnehmen und abspielen)
[ ] Audio-Recorder (Audio aufnehmen/laden und abspielen)
[ ] Begleitautomatik / Rhythmusgerät
[ ] Masterkeyboardeigenschaften (zum Ansteuern anderer Geräte)
[ ] Eingebaute Lautsprecher
[ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
[ ] sonstiges: ___________________________________ _______________

(12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich etc.)
nein

(13) Sonst noch was? Extrawünsche, Hinweise oder Anmerkungen?
nein
 
Eigenschaft
 
J
jtsn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.16
Registriert
24.06.14
Beiträge
392
Kekse
630
Deine klanglichen Ansprüche scheinen ja sehr hoch für dein mickriges Budget zu sein.

Deshalb mal ein unkonventioneller Tip: Häng dein Keyboard mal an den PC und lad dir Pianoteq runter. Wenn dir das klanglich zusagt, kombinierst du es mit einem Studiologic Numa Nero. Mit der Lösung bist du genau im Budget und brauchst dann keine weitere Hardware mehr zu kaufen. Den Sound kannst du bei Bedarf jederzeit am Rechner weiter aufmotzen, zum Beispiel mit Synthogy Ivory II American Concert D. Neben dem Studiologic gibt es noch das Kawai VPC1, damit bist du dann tastaturmäßig schon am oberen Limit angelangt.
 
stuckl
stuckl
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
18.04.07
Beiträge
7.681
Kekse
4.841
Immerhin budget 1000 euro, ich würd mal das kawai es 100 antesten, Roland f 120 gibt es gerade zum Ausverkaufspreis, kawai cn 14 ist auch unter 1000.

Ich würd schon eins mit Lautsprechern und mit eigenem Sound nehmen, aufwerten mit extra Lautsprechern und software kann man es immer noch. Casio ist auch klasse unter 1000, vor allem die Tastatur.

Nachfolger des Roland f 120 heißt f 130.

Folgende finde ich alle besser von der klangabstrahlung als die typischen home pianodinger: alle etwas über 1000
Roland fp 50
Kawai es 7
Yamaha p 255

Wichtig ist auch, wie man es im Raum aufstellt.

Ich saß jetzt nochmal länger an dem kawai Ca65 und bin von homepianooptik nun ganz weit weg. Der klang ist mir viel zu indirekt.

Also die heißesten tipps sind die drei davor genannten knapp über 1000. Davon ist das fp 50 noch gut transportabel.
Edit: lese gerade, dass du homepianooptik auch unwichtig findest, das ist gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
klicki
klicki
MOD Klavier & D-Piano
Moderator
HFU
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
16.04.08
Beiträge
3.520
Kekse
5.845
Ort
Holstein
:) Willkommen im Forum! :)

Ich suche ein Stagepiano was dem Klang und Spielgefühl eines Klavieres oder Flügels am nächsten kommt. Welches mir das Gefühl gibt, an einem Klavier zu sitzen, wenn ich die Augen schließe. Gibt es überhaupt sowas in der Preiskategorie?
Da gibt es zwei Aspekte: Mit mehr Geld bekommt man mehr Qualität, was Dich nicht überraschen dürfte. Und je schlimmer die alte Quäke ist, desto schöner klingt ein neues D-Piano! :D

Das Budget ist schon mal nicht schlecht. Es gibt zwar Geräte im Bereich von 500 Euro (Yamaha P35, Korg SP170), aber die lassen bei Tastatur und Anschlüssen noch einiges zu wünschen übrig. Und den Klang der jeweiligen Firma muss man natürlich mögen. Mit mehr Geld kommen dann noch Alternativen hinzu: Casio PX-5s, Kawai ES100, Roland F-20 und vielleicht auch noch ein Kawai MP6, das momentan Auslaufmodell ist und Bühnenqualität hat. Das hat auch typisch für Stage Pianos keine eingebauten Lautsprecher. Da müsste man also zunächst Kopfhörer verwenden und auf Monitore sparen. Das wäre aber die Top-Lösung mit dem Budget.

Am besten alle mal testen und speziell auf den Klangcharakter und die Tastatur achten. Das sind die wichtigsten Kriterien. Da wird sich die Auswahl schon einschränken.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben