Suchen Proberaum PA

von Sam Razr, 10.04.07.

  1. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 10.04.07   #1
    über mich/uns:

    Hier könnt ihr euer Vorwissen und bisherige Erfahrungen (Vorlieben/Hates) eintragen.

    1.) Anwendung
    a) Musikart:


    [ ] Konserve
    [ ] Sprache
    [ ] Verleih
    [ ] Livemusik (Band/Orchester) oder [x] Proberaum
    [x] evtl ganz, ganz kleine Geburtstagsgigs, aber da etwa so gross wie proberaum

    Stil: Melodic Metal

    Bandbesetzung/Abnahmewünsche:
    Am liebsten würden wir die kompette Band drüberlaufen lassen.
    Hier mal die Channelbelegung Life (wäre auch im Proberaum gut):

    # Instrument Mikro Stativ Anmerkung​
    1 Bassdrum
    2 Bassdrum
    3 Snare 1
    4 Snare 2
    5 HiHat
    6 Tom
    7 Tom
    8 Tom
    9 Tom
    10 Tom
    11 Tom
    12 Overhead
    13 Overhead
    14 Gitarre
    15 Gitarre
    16 Bass DI-Box
    17 Vocals: Main
    18 Vocals:
    19 Vocals:
    20 Vocals:
    21 Vocals:
    22 Metronom DI-Box, akt. (wird nicht immer benötigt)​
    23 MP3 Player DI-Box, akt. (wird nicht immer benötigt)


    b) Größe und Location der Veranstaltungen:


    [x] nur Proberaum, Gigs bis ca. 50 Leute
    [ ] ...bis ca. 100 Leute
    [ ] ...bis ca. 200 Leute
    [ ] ...bis ca. 300 Leute
    [ ] ...bis ca. 500 Leute
    [ ] ...bis ca. ____ Leute...

    Location qm meist:

    [ ] 50qm[ ] 100 qm
    [ ] 200qm
    ...

    [x]genaue Abmessung (falls bekannt): ~20qm


    obige Angaben für [x] Indoor oder [ ] Outdoor/Zelt.

    c) Anzahl und Art der Boxen:


    [ ] komplettes Front-System
    [x] Mid/High-Speaker
    ([x] Subwoofer)
    ([x] Monitore: Anzahl:2)
    [1] In Ear System (vorhanden)
    [ ] komplette PA: Front und Monitore

    d) Aktiv/passiv

    [ ] aktiv
    [ ] passiv
    [x] ist mir egal ob enstufe +pas. Box. oder Powermischer und Pas. Box oder Mischer + Akt. Box.


    2.) Budget

    erwünscht:unter 600 (sehr wenig)
    absol. Maximum: 700

    3.) vorhandenes Equipment (falls weitere Nutzung erwünscht):

    https://www.thomann.de/de/tmixthebox_pm600_paset_1.htm ältere version
    vll lasen sich die boxen noch als Bodenmonitore verwenden :confused:


    4.) Klangliche Ansprüche:

    [x] sollt halt zum Proben reichen, haupsache ist das wir uns hören
    [ ] sollt klingen
    [ ] sollt exzellent klingen (Bem.: gehobenes Budget Vorraussetzung!)


    5.) Zukunftsfähigkeit:

    [ ] wir wechseln eh ständig die Belegschaft
    [x] mittelfristig sollts schon halten
    [ ] wir halten ewig!
    [x] evtöl kommt bald noch mal ordentlich geld rein

    6.) Mischpult

    Anzahl Monokanäle:22 Anzahl Auxe: 2
    Anzahl Subgruppen: ??

    Sonstiges:

    nur wenns dabei ist, muss net sein
    [ ] integrierte Effekte
    [ ] Meterbridge

    7.) Effekte/Siderack:

    gewünschte Effekte:

    brauchen ma net

    8.) Sonstiges/Bemerkungen:

    wir haben ghalt sehr wenig Budget. Uns ist klar das wir dafür nicht ne Eierlegende Wollmilschau bekommen.
    Aber vll. gibts was günstiges (darf auch Behringer, usw. sein)
    Haupsache wir hören uns.[/SIZE][/FONT]

    Danke Soweit

    Sam

    E: Darf natürlich auch gebraucht sein!
     
  2. Packler-KMS

    Packler-KMS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.07
    Zuletzt hier:
    25.04.10
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.07   #2
    Um es vorsichtig auszudrücken: Wenn du dein Budget um eine 0 erweitern könntest, könnte man dir Helfen.
    Mir ist noch nicht ganz klar geworden warum ihr auf max .20m^2 euer Schlagzeug voll mikrofonieren wollt? Ihr habt dafür auch nicht gerade die einfachste Art gewählt die Drums abzunehmen.(13 Kanäle für die Drums):confused:
    Euer Budget würde bereits nach dem Kauf von 13 Instrumentenmikrofonen+Kabeln verbraucht sein, selbst mit Behringer bekommt man das nicht hin.
     
  3. Sam Razr

    Sam Razr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 10.04.07   #3

    Mikros und so sind vorhanden.
     
  4. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 10.04.07   #4
    Ihr werdet trotzdem nicht für das Geld ein Mischpult mit 22 Monokanälen herbekommen. Sogar mit Behringer gehts da hart an die grenzen, vorallem wenn man dann noch Boxen braucht, die alles rüberbringen. Packler-KMS hat den Vorschlag mit der Null genannt, und das wäre nicht mal so verkehrt.
    Also gehen wirmal bei den Mikros ran...
    Ist ja egal ob ihr die ganzen Mikros habt, ihr braucht nicht alle für die PA!
    2 Bassdrums (wenn ihr keine Dofuma habt...)
    1 Snare
    2 Overheads
    Fertig... Mehr wird für euer Budget net drin sein. Wenn überhaupt!!!
    Ich frag mich gerade.... du hast gesagt: "So dass wir uns hören" ... warum hört ihr euch denn nicht?? Schlagzeug macht doch im Probearâum genug Krach und Gitarren Amps und Bass Amp müssten doch eigentlich auch laut genug sein, dass jeder was davon abbekommt... Naja wie ihr meint, eins steht fest, du bekommst für 600 € keine solche PA.
    Zur Überzeugung vllt nur mal ein Mischpult, das für deinen Fordungen entsprechen würde:
    http://www.musik-service.de/PA-Mischpulte-Yamaha-MG-32-14-FX-prx395719416de.aspx
    Wohlgemerkt nur das Pult...

    Mfg
    Wolle
     
  5. Sam Razr

    Sam Razr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 11.04.07   #5
    ok. ich sehs ja ein. was wäre denn damit:

    5 x vox
    1xmp3
    1xmetronom
    liese sich da eher was machen?
     
  6. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 11.04.07   #6
    An eurer Stelle würde ich die Background Sänger immer zu zweit in EIN Mikro singen lassen oder sowas... da sparste dir auch schon wieder 2 Kanäle :great:
    Wegen mp3: Also wir hatten im Bandproberaum immer so nen kleinen Powermixer und da mussten wir gar keinen Monkanal für den mp3 Player opfern, sondern den einfach in den "Line In" stöpseln.
    Hier mal ein kurzer Kanalbesetzungsvorschlag:
    1. Bassdrum
    2. Bassdrum
    3. Snare
    4. Overhead
    5. Overhead
    6. Gitarre 1
    7. Gitarre 2
    8. Bass
    9. Main Vocals
    10. Backing Vocals
    11. Backing Vocals
    (12. Backing Vocals) [Da könntet ihr dann noch ein Mikro aufstellen, weil die meisten Pulte die Grenze bei 8, 10 oder 12 Kanälen haben und bei 11 Kanälen ja dann noch einer frei wäre]
    Also, ihr bräuchtet ein 12 Kanal Pult. Du hast gesagt es kann auch Behringer sein, ich schätze mal du wirst wissen dass hier im Board niemand was von dem Zeug hält aber gut, das wäre dann in etwa sowas:
    http://www.musik-service.de/PA-Mischpulte-Behringer-EURODESK-SL-2442-FX-PRO-prx395740486de.aspx
    Da haste sogar 16 Kanäle und kannst irgendwo noch Mikros dazugeben.
    Mit 12 Kanälen und un-Behringer gäbs sowas:
    http://www.musik-service.de/PA-Mischpulte-Mackie-CFX-16-Mk-II-prx395750880de.aspx
    Dann rechnet mal noch schön Boxen dazu und es wird trotzdem weit über euerem Limit sein, was raus kommt. Am besten mal versuchen so viel wie möglich am Gebrauchtmarkt rauszuholen.

    Mfg
    Wolle
     
  7. Sam Razr

    Sam Razr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 11.04.07   #7
    jo, das is schonmal was.
    allerdings hab ich noch ein paar fragen:
    ich bin absuluter POA Neuling (bis auf Live ein wenig mitbekommen)
    und hab jetzt iwo aufgeschnappt, dass wenn man bass und bassdrums über die PA laufen lassen will, man irgendwie frequenzweichen und uein sub oder sowas braucht. kannst du mich diesbezüglich aufklären :-)D)
    ausserdem. Damit wir uns hören: Was würdet ihr an Bo´xen mindestens für ne gesunde lautsärke empfehlen, weil mit dem Thomann Teil kommen wir net makl ansatzweise übers schlagzeug
     
  8. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 11.04.07   #8
    Bin nicht gerade Boxenspezialist, aber Subwoofer brauchst du, um die extrem tiefen Frequenzen von zB Bassdrum oder Bass wiedergeben zu können. Normale Boxen kommen nicht so tief, oder haben da nicht viel Druck. Das sollte man am besten Aktiv trennen, was dann mit der Fequenzweiche zu tun hat, aber was genau die bringt, sollte vllt wer anders erklären ich weiss es nicht genau. Könnte mir aber gut vorstellen, dass sie die Frequenz reglt, bei der der Subwoofer und Tops getrennt werden. Also zB 150 Hz bedeutet, alles was unter 150 Hz ist, macht der Subwoofer. So kenn ich es zumindest von nem Kumpel seiner HifiAnlage. Wenns falsch ist, belehrt mich eines Bessern ;) :)

    Mfg
    Wolle
     
  9. Packler-KMS

    Packler-KMS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.07
    Zuletzt hier:
    25.04.10
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.07   #9
    Du hast das vollkommen richtig verstanden.
    Also lauter als eure Thomann-Boxen sind mit richtigem Amping wohl die Yamahas

    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Yamaha-SM-12-V--Club-Series-Monitor-prx395740190de.aspx

    Ich bin mir aber nicht sicher ob als 12" oder 15" Variante?! Wir hatten selbst eine von den Yamahas allerdings die IV Versionen und die war als Gesangsanlage im Proberaum richtig gut.
     
  10. Sam Razr

    Sam Razr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 11.04.07   #10
    Edit zum Post vor mir, war eben noch nicht erschienen:

    Sind das aktive oder passive Boxen? Ich finde da iwie keine angaben...:confused:

    da steht die gehen von 60hZ bis 16kHzproblem: wir spielen nunmal tiefe tunings. bei drop d wäre die d saite 36 Hz

    ich hab jetzt gerade im musicstore katalog geblättert und da war ne anlage, 2 boxen, 2 subs, darunter stand: Im Sub blaa bla, befindet sich eine Frequenzweiche, die Automatisch trennt und an die obere Box weitergibt.
    da waren dann 4 kabel bei. Sodass man da kommende signal erst ins sub, un aus dem sub wieder in die Boxen leitet
     
  11. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 11.04.07   #11
    Sowas nennt man dann eine passive Frequenzweiche :)

    MfG
    Tonfreak
     
  12. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 11.04.07   #12
    Also ich hab hier des öfteren schon gelesen dass 12"er die Mitten (vorallem für Gesang) noch besser rüberbringen. Ihr braucht sowieso Subwoofer wenn ihr da dicke Bass und Bassdrum drüber laufen wollt, also ist mein Vorschlag: 18" Sub(s) und 12" Tops.
    Nur leider mal wieder nicht in euerem Budget Rahmen :rolleyes:
    Hier mal die Yamaha Tops (Vorschlag von Packler-KMS): http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Yamaha-C-112-V--Club-Series-PA-Box-prx395740195de.aspx
    Und Subwoofer: http://www.musik-service.de/Lautspr...8-V--Club-Serie-Subwoofer-prx395740199de.aspx

    Mfg
    Wolle
     
  13. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 11.04.07   #13
    Die Teile sind passiv, also da ist keine Endstufe drin, sonst wären sie weng teurer ;)

    Mfg
    Wolle
     
  14. Sam Razr

    Sam Razr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 11.04.07   #14
    mhh. allerdings sprengt das ein wenig den rahmen. ich hab mojen probe und rede mal mit den anderen drüber. auf jedenfall schonmal danke, wir wisen jetzt wo wir uns bewegen
     
  15. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 11.04.07   #15
    Für 600€ vergess das mit den Sub's am besten so schnell wie möglich.
    Unrelevant welche Anlage du für 600€ gesehn hast, verwerf die Idee.
    Für das Geld ist an brauchbaren Material höchstens eine Aktivbox und ein Mischpult drinne. Falls es doch 2 Boxen sein müssen, musst du entweder das Budged hochschrauben, oder eben qualitativ minderwertiges Zeug kaufen.

    Meine Empfehlung wäre:

    dB Basic 400 (12") oder dB Opera 205 (15") 399€,-
    Yamaha MG 16/4 277,-€

    Wären wir bei ca. 680€.
    Jetzt noch ein hochwertiges Mikrokabel vom Mischer zur Box und das Budged wird fast auf den Cent genau aufgebraucht :D

    Das wäre etwas womit sich soundmäßig arbeiten lässt.
     
  16. Sam Razr

    Sam Razr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 11.04.07   #16
    korg: das hört sich wirklich gut an. ich denke mal, wir probierens einfach mal bass und schlagzeug darüber laufen zu alssen, wenn net lassen wirs, die haupsache iost ja eigentlich days man den gesang hört. das wir alles darüber laufen lassen wa die idee von unserem basser.
     
  17. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 11.04.07   #17
    Mit der Basic 400 wird das auf keinen Fall klappen, da 12".
    Die Opera 205 hat den Vorteil dass ein 15" eingebaut ist, allerdings hat sie
    viel weniger Leistung als die Basic 400.

    Versuchen kannst du es natürlich, und das man mit der Bassdrum zu einem akzeptablen (kommt auf eure Ansprüche an) Ergebniss kommt ist garnicht mal sooo abwägig.
    Ich benutze seit Jahre bei einer Karnevalsveranstaltung in Stolberg bei Aachen (für Ortsansässige: Stadthalle Stolberg; jährliche Sitzung der Fidele Zunft Häre) für die Saalband (Tusch, After-Show-Party) zwei Dynacord SRX 15.3 (15"). Über diese lasse ich auch die Bassdrum laufen. Zwar hat man natürlich nicht den Druck den ein Subwoofer bringt,
    aber klanglich funktioniert das ganz gut.

    Die Frage ist natürlich ob das mit den dB's auch klappt.
    Wie gesagt: Ausprobieren :great:
     
  18. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 11.04.07   #18
    Ist meiner Meinung nach die beste Empfehlung des ganzen Threads. Lieber was vernünftiges gebrauchtes als was billiges neues.
     
  19. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 11.04.07   #19
    Die Frage lautet dann aber noch ob sie gebraucht noch erhältlich sind,
    falls ja zu welchem Preis.
    Ich hab Zweifel daran dass man 2 SRX + Amp + Mischpult für 600 Euronen
    bekommt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping