Superlux PRA 383

von punkhead, 28.04.07.

  1. punkhead

    punkhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.05
    Zuletzt hier:
    9.04.16
    Beiträge:
    141
    Ort:
    in der rhön
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 28.04.07   #1
    hallo leute,
    unser trompeter bräuchte ein neues klippmikro, da sein letztes auf grund von kabelbruch hinüber ist. leider!
    bisher hatte er so ein noname kondensator-klippmikro. das war mehr schlecht als recht (aus der bucht für 20 oder 40 euro).
    da das budget des mannes nicht besonders groß ist (schüler) und erst vor kurzen die hotdeals bei mir ankamen, sprang mich dieses mikro förmlich an.
    der link: https://www.thomann.de/de/superlux_pra_383_d.htm
    natürlich ist es nicht mit einem akg vergleichbar, aber taugt das gerät was oder nicht?
    mir sagt der firmenname superlux nämlich gar nix.
    ich hoffe, ihr könnt unserem trompeter weiterhelfen.
    oder ist dieses https://www.thomann.de/de/yamaha_mc7.htm doch besser?
     
  2. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 06.05.07   #2
    Zu dem MC7 brauchst du eben noch das Personal Studio von Yamaha, wie es z.B. bei den Silent Brass Dämpfern bei ist.
    Ansonsten steht da ja bei dem Yamaha die perfekte Produktbschreibung: "gibt exakt den Ton des Instruments wider". Welches Mikrofon soll das nicht machen?

    Aber exakt die Frage, wie die beiden Mikros sind beschäftigt mich auch. Vor alle mder Vergleich des Superlux zu dem Vorbild, dem Audio Technica würde mich mal interessieren.
    Und irgendwer wird das Teil doch wohl haben?
     
Die Seite wird geladen...

mapping