SWD Guitars?

von Jinn, 06.08.05.

  1. Jinn

    Jinn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    3.07.07
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 06.08.05   #1
    Hallo Forum,

    ich muss mich mal an die sehr erfahrenen Gitarrenspieler und Käufer unter euch wenden:

    Mir wurde folgendes Angebot gemacht:

    Eine Akkustische Gitarre aus Rio Palisander, 6-Saitig, hervorragende Verarbeitung (Einzelstück), von einem bekannten Gitarrenbauer in Stuttgart gefertigt.
    Auf dem Identifikationsschild innen steht:
    SWD-Guitar
    Der Name des Gitarrenbauers - Dessl
    Baujahr 2002

    Kaufangebot: 2.500 Euro

    Keine Elektrik innen liegend. großer Korpus, gigantisches Klangvolumen

    Was bedeutet dieses SWD? Southern Wood ... irgendetwas??

    Bitte sagt mir mal, was ihr davon haltet! Sie soll tatsächlich mehr wert sein, aber aufgrund der Kaufzurückhaltung und der dadurch bedingten eventuellen lange Zeitdauer bis sie einer kauft, wird sie "so günstig" angeboten.

    Danke.
    Jinn
     
  2. to.m

    to.m Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 07.08.05   #2
    Siegfried Werner Dessl
    Heusteigstraße 42, 70180 Stuttgart. Tel./Fax: 0711/6400864. ...

    für eine in deutschland handgefertigte gitarre sind 2,5 ok, wenn sie danach klingt.
     
  3. Jinn

    Jinn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    3.07.07
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 09.08.05   #3
    Danke für deine Antwort to.m!

    Die Gitarre klingt super, geradezu explosiv. Da kannst du dich ohne Probleme ohne Verstärkung neben einer E-Git durchsetzen. Kein Witz.
    Sie soll neu 7.500 € gekostet haben, ist ein "Notverkauf".

    Du würdest sie also kaufen unter den Vorraussetzungen? Oder doch mal direkt zu Dessl und nachfragen?

    Kannst du mir deine Aussage "für eine in deutschland handgefertigte gitarre sind 2,5 ok, wenn sie danach klingt." näherbringen? heißt das, dass eine in Deutschland handgefertigte Git normalerweise eher "nicht so gut" ist?
     
  4. to.m

    to.m Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 10.08.05   #4
    ich denke mal, es ist keine frage der qualität, sondern der fertigungskosten, die sind in deutschland ein vielfaches der herstellungskosten z.b. in korea.
    canada und die usa sind auch hochlohnländer und die dort gefertigten gitas kosten auch ziemlich viel, z.b. martin, tacoma, zum teil ovation, taylor usw..
    ich würde mal in der preisklasse um 2.5 ein paar gitarren anspielen, und dann vergleichen. dann kannst du ja eine kaufentscheidung treffen.
     
  5. Jinn

    Jinn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    3.07.07
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 11.08.05   #5
    Hallo to.m,

    konnte jetzt ein paar Tage auf der Gitarre spielen. Ich werde sie vermutlich doch nicht nehmen. Sie hat einen ziemlich breiten Hals und mit meinen kleinen Händen bekomme ich bei manchen Griffen echt Probleme. Ich denke, das macht dann keinen Sinn ...

    Ehrlich gesagt bin ich inzwischen vom Klang auch nicht mehr "so" überzeugt. Irgendwie finde ich, sie klingt eine Spur zu dumpf und bassig.
    Als ich sie bekam hatte sie 13er Saiten drauf, aber die sind wirklich brutal schwer zu greifen. Hm .. mal sehen.
    Was meinst du? Grifftechnik wegen so was "umstellen"?
    Andererseits denke ich, auch bei dem Preis, entweder "man liebt sich sofort", oder ich werde nie wirklich zufrieden damit sein, oder?

    Gruß
    Jinn
     
Die Seite wird geladen...

mapping