SY22 -> Triton Le

  • Ersteller Ted Raven
  • Erstellt am
Ted Raven

Ted Raven

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.16
Registriert
27.03.09
Beiträge
1.096
Kekse
1.346
Hi,

mein geliebter Yamaha SY22 hat sich kürzlich auf die Reise über den Jordan gemacht (bleibt nach dem Einschalten bei "Nice to meet you" hängen und gibt keinen Ton von sich, Reset hat nichts gebracht):(.

Nun habe ich mir einen Triton Le zugelegt.

Meine Frage: Hat jemand die 64 Presets des SY22 auf dem Triton nachprogrammiert? Klar, identisch ist das nicht machbar aber wenigstens so ähnlich wie möglich.

Danke
Raven
 
Jean-M.B.

Jean-M.B.

HCA Yamaha Keys / InEar
HCA
Zuletzt hier
18.04.21
Registriert
10.08.07
Beiträge
3.530
Kekse
7.169
Ort
Weimar
Die Puffer-Batterie des SY wolltest du wohl nicht wechseln, oder zu mindestens überprüfen?
Nun ja...., ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass jemand mit dem Triton, die SY22-Presets nachprogrammiert hat.
Auf der anderen Seite, für was brauchst du die.
Neues Gerät, neue Chance, neue Klangvielfalt, warum also mit den alten angestaubten Sounds weiter arbeiten? Ich denke mal, der Triton hat dann im Vergleich zum SY doch die besseren Sounds auf Lager. Immerhin ist der SY22 nun schon fast 20 Jahre alt.
Jedenfalls habe ich meinen 1990 gekauft und der geht jetzt (dank guter Pflege) immernoch. :D
 
Ted Raven

Ted Raven

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.16
Registriert
27.03.09
Beiträge
1.096
Kekse
1.346
Danke erstmal.

Der Yamaha-Support meint, es sei wohl eine interne 5-V-Stromversorgung hinüber. Ist es ein großer Act oder teuer, die Batterie zu wechseln?

Die Sounds brauche ich aus einem einzigen Grund: Ich habe noch viele alte Stücke nur als MIDI bzw. im Format verschiedener Sequenzer. Um die wiedergeben zu können brauche ich natürlich auch die originalen Sounds oder zumindest welche die ähnlich klingen, damit ich selbst wieder weiß, wie das damals geklungen hat.

Hätte mein SY nicht ca. 2 Jahre unbenutzt rumgestanden würde er vielleicht auch noch funktionieren.
 
Jean-M.B.

Jean-M.B.

HCA Yamaha Keys / InEar
HCA
Zuletzt hier
18.04.21
Registriert
10.08.07
Beiträge
3.530
Kekse
7.169
Ort
Weimar
Das ist die Pufferspeicherbatterie...., dass sollte mit einpaar Euronen erledigt sein. Auf jedenfall unter 100 Euro. :)
 
Ted Raven

Ted Raven

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.16
Registriert
27.03.09
Beiträge
1.096
Kekse
1.346
Klasse, wenn das wirklich nur die Batterie ist, wäre das ja super. Das dürfte dann ja - selbst wenn ich es machen lasse - nicht mehr als 50 Öre kosten.

Danke für den Hinweis.

Ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich den SY schon deswegen wieder haben will weil das Teil einfach Spaß macht.
 
Ted Raven

Ted Raven

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.16
Registriert
27.03.09
Beiträge
1.096
Kekse
1.346
Ich habe, nachdem ich mich über die Reparaturkosten informiert habe (64 € pro Arbeitsstunde zzgl. Material, geschätzte Arbeitszeit MINDESTENS eine Stunde) einen SY22 in der Bucht ersteigert, für 68 €. Mein Glück war eine kaputte Taste (das höchste H) und nur Selbstabholung.

Die geschätzte Arbeitszeit finde ich übertrieben. In weniger als 20 Minuten öffne ich das Gerät, baue das Board aus und wieder ein, schließe das Gerät. Der Wechsel der Batterie sollte maximal weitere 20 Minuten dauern.

Meine alten Sounds waren auf meiner Speicherkarte noch erhalten. Nur zwei Sounds und ein paar Multis hatte ich nicht gespeichert, die ließen sich aber relativ schnell rekonstruieren.

Vielleicht lasse ich meinen alten doch irgendwann mal reparieren und benutze ihn als Zweit-SY (hat schließlich nur 64 User-Voices).
 
Ted Raven

Ted Raven

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.16
Registriert
27.03.09
Beiträge
1.096
Kekse
1.346
Ich wollte heute die funktionierende Tastatur aus meinem alten SY in den neuen einbauen oder das Board des neuen in meinen alten oder nur die Batterie austauschen. Je nachdem, was einfacher gewesen wäre

Also habe ich meinen alten aufgeschraubt und das Board teilweise gelöst. Batterie habe ich nicht gefunden, weder den kompletten Board-Tausch, noch den Tastatur-Tausch habe ich mir zugetraut. Also alles wieder in den Ursprungszustand versetzt. Das Gerät kurz angeschlossen um zu sehen, ob es nach der Aktion überhaupt noch angeht. Gerät geht an, ok. Wollte es schon weg packen, plötzlich ist auf dem Display "11 Genesis" zu lesen (vorher war er ja immer bei "Nice to meet you" stehen geblieben). Wow, funktioniert wieder. Kopfhörer zum Testen dran, Ton! :D

Als ich das Gerät unmittelbar nach dem der Defekt zum ersten mal auftrat geöffnet hatte, war der Fehler der gleiche wie zuvor. Hätte ich nicht jahrelang als PC-Techniker gearbeitet, hätte mich schon sehr gewundert, dass einfaches auseinandernehmen und wieder zusammenbauen das Gerät reparieren kann.

Auf jeden Fall habe ich jetzt zwei funktionierende SY22, was bei der geringen Stimmenzahl kein Nachteil ist. Juhuuu.

Ich wollte das freudige Ereignis einfach mit Euch teilen.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben