Tab Differenzen

Pawlo

Pawlo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.10
Registriert
18.02.09
Beiträge
169
Kekse
339
Nabend.

Mal wieder ein Problem mit unterschiedlichen Tabs. Ich habe mit die Licklibrary Lesson für Enter Sandman besorgt, da mir die Leute von Licklibrary sehr sympathisch sind und das eigentlich auch gut rüberbringen.

Danach habe ich mir mal bei ultimate guitar die am besten bewertetsten Tabs angeschaut. Die waren natürlich wieder um einiges anders als der Herr von LL es vorgespielt hat.

Einerseits sage ich mir, die von LL sind Profis, bei denen wirds schon stimmen. Andererseits denke ich, auch Profis machen Fehler.

Ist es also mal wieder egal und es gibt mehrere Wege? Bei LL klingt es auf jeden Fall gut. Nehmen die sich vielleicht selbst Freiheiten und verändern da ein bisschen? Oder sind die Tabs nicht originalgetreu?
 
Samuel_Groth

Samuel_Groth

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.03.19
Registriert
02.05.08
Beiträge
2.382
Kekse
38.200
Ort
Heppenheim
Ja, auch Profis machen Fehler.

Aber trotzdem darfst Du nicht vergessen, dass es bei Tabs oft verschiedene Möglichkeiten gibt eine Melodie zu notieren. Das hängt zum einen damit zusammen, dass auf der Gitarre viele gleiche Noten auf unterschiedlichen Saiten in unterschiedlichen Bünden liegen.

Im Notensystem notiert wäre die Sache eindeutig.....aber bei Tabs hängt es halt von dem Tabschreiber ab, welche Lage er bevorzugt bzw welchen Fingersatz er für am bequemsten/sinnvollsten hält.

Und dann ist es auch oft so, dass bei offiziellen Tabs aller möglicher Mist mit transkribiert wird, der zwar in der Tat auf CD so zu hören ist, aber a) live so von dem Originalinterpreten nicht gespielt wird weil es halt auf CD 213619836 Gitarrenspuren gibt und live halt idR nur 1-2 Gitarristen auf der Bühne stehen und b) so das Wesentliche des Songs für den Gitarrenschüler verwässert wird. Da sind dann oft private Tabs sinniger.

Also wie Du es auch drehst und wendest, alles was ich hier schreibe hilft Dir ja auch nicht weiter, daher:

Starte mit den Licklibrary Tabs. Wenn es sich für Dich gut anhört, also sehr ähnlich dem Original klingt, dann gibts keinen Grund andere Tab zu lernen. Denn wenn Du das so nachspielen kannst, werden es auch Deine Frende/Mitmusiker als "Enter Sandman" wiedererkennen.

Spielst Du den Song in einer Band musst Du in der Regel sowieso so fit sein, dass Du zur Not auch transponieren kannst.....dh den Song in eine andere Tonart übertragen, da der Sänger vielleicht nicht so hoch/tief singen kann wie Hetfield. Dann nützen Dir die Tabs auch gar nix mehr, da dann die Griffmuster wieder ganz anders aussehen.

Aber jetzt geh erst mal den ersten Schritt: Lern die Tabs!;)

Gott, bin ich ne Laberbacke....zehntausend Sätze bis ich mal auf den Punkt komme. Sorry :redface:
 
Pawlo

Pawlo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.10
Registriert
18.02.09
Beiträge
169
Kekse
339
Hab ja schon das komplette Intro nach LL gelernt. Ich mache mir nur sorgen, da die Tabs ausm Internet bzw. Youtube Lessons da einige grundlegende Unterschiede zu der LL Version aufweisen. Ich kann ja mal ein Beispiel geben.

Das Main Riff sieht bei ultimate Guitar so aus:
Code:
1|---------------------------------------------------------------------------|
2|---------------------------------------------------------------------------|
3|---------------------------------------------------------------------------|
4|---------------------------------------------------------------------------|
5|--2---2----/7--------------5-------5-------4---5---4-----------------------|
6|--0---0---------6---5------3---0---3---0---2---3---2-----------------------|

Bei dem LickLibrary Lehrer so:
Code:
1|---------------------------------------------------------------------------|
2|---------------------------------------------------------------------------|
3|---------------------------------------------------------------------------|
4|---------------------------------------------------------------------------|
5|--2--------/7----------------5-------4-------4---5---4--------------------|
6|--0---0---------6---5---0----3---0---2---0---2---3---2------------------ |

Ich möchte nichts falsches lernen. Das ist alles. Und das sind ja schon relativ große Unterschiede.
 
Samuel_Groth

Samuel_Groth

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.03.19
Registriert
02.05.08
Beiträge
2.382
Kekse
38.200
Ort
Heppenheim
Hab ja schon das komplette Intro nach LL gelernt. Ich mache mir nur sorgen, da die Tabs ausm Internet bzw. Youtube Lessons da einige grundlegende Unterschiede zu der LL Version aufweisen. Ich kann ja mal ein Beispiel geben.

Das Main Riff sieht bei ultimate Guitar so aus:
Code:
1|---------------------------------------------------------------------------|
2|---------------------------------------------------------------------------|
3|---------------------------------------------------------------------------|
4|---------------------------------------------------------------------------|
5|--2---2----/7--------------5-------5-------4---5---4-----------------------|
6|--0---0---------6---5------3---0---3---0---2---3---2-----------------------|

Bei dem LickLibrary Lehrer so:
Code:
1|---------------------------------------------------------------------------|
2|---------------------------------------------------------------------------|
3|---------------------------------------------------------------------------|
4|---------------------------------------------------------------------------|
5|--2--------/7----------------5-------4-------4---5---4--------------------|
6|--0---0---------6---5---[COLOR="Red"]0[/COLOR]----3---0---2---0---2---3---2------------------ |

Ich möchte nichts falsches lernen. Das ist alles. Und das sind ja schon relativ große Unterschiede.

Also für mich macht das keinen großen Unterschied. Trotzdem würde ich lieber den unteren Tab spielen, da das eine E da auf jedenfall noch rein gehört (rot markiert).

Hier mal das Riff, wie ich es gelernt habe:

Code:
1|---------------------------------------------------------------------------|
2|---------------------------------------------------------------------------|
3|---------------------------------------------------------------------------|
4|---------------------------------------------------------------------------|
5|--2---2----/7----------------5-------5--------[COLOR="Red"]5[/COLOR]---5---[COLOR="red"]5[/COLOR]-----2----------|
6|--0---0---------6---5---0---3---0----3---0----2---3---2-----0------------|

Ich weiß, dass man da als Anfänger Panik bekommt und denkt "Wenn ich es jetzt nicht richtig lerne, dann werde ich das später nie mehr richtig lernen".

Aber zumindest was da angeht kann ich Dich beruhigen: Die Unterschiede sind marginal und wenn Du das Riff wie im Rocklibrary kannst und sich irgendwann herausstellen sollte, dass Du doch (aus welchen Gründen auch immer) lieber den ersten Tab spielen willst: kein Problem, ist nur eine Powerchordverschiebung. Rhytmisch muss es aber halt auf jeden Fall passen.....deshalb ja meine Anmerkung mit dem E oben.;)
 
Pawlo

Pawlo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.10
Registriert
18.02.09
Beiträge
169
Kekse
339
Ja das fiel mir eben auch auf, dass das E dort hin muss.

Habe da übrigens einen Fehler gemacht. Bei LickLibrary wird ein E Powerchord am Anfang gespielt. Also auch noch die D Saite im 2ten Bund greifen.

Noch eine Frage, bei deinen Tabs
Code:
1|---------------------------------------------------------------------------|
2|---------------------------------------------------------------------------|
3|---------------------------------------------------------------------------|
4|---------------------------------------------------------------------------|
5|--2---2----/7----------------5-------5--------5---5---5-----2----------|
6|--0---0---------6---5---0---3---0----3---0----2---3---2-----0------------|

ist dort am Ende noch mal ein

Code:
---2---
---0---

Ist das schon wieder der Anfang des Riffs das sich ja danach wiederholt oder spielst du das extra? Rhythmisch funktioniert irgendwie beides, ich kann entweder 'ne Pause lassen oder es eben damit füllen.
 
Samuel_Groth

Samuel_Groth

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.03.19
Registriert
02.05.08
Beiträge
2.382
Kekse
38.200
Ort
Heppenheim
Habe da übrigens einen Fehler gemacht. Bei LickLibrary wird ein E Powerchord am Anfang gespielt. Also auch noch die D Saite im 2ten Bund greifen.

Das ist mir auch aufgefallen, habs aber unter "kann man vernachlässigen" abgehakt, da Hetfield das live bestimmt auch oft so spielt (bzw sich verspielt, je nachdem wie man es sieht^^). :)

Noch eine Frage, bei deinen Tabs

Ist das schon wieder der Anfang des Riffs das sich ja danach wiederholt oder spielst du das extra? Rhythmisch funktioniert irgendwie beides, ich kann entweder 'ne Pause lassen oder es eben damit füllen.

Ja, ist wieder der Anfang vom Riff, gehört für mich nur noch mal an das Ende, damit das Riff nen Abschluss hat, weil wenn Du es nur einmal durchspielst (eben so wie in dem Tab), dann hört es sich am Ende so an als würde was fehlen, wenn man den E-Powerchord weglässt. ;)

Also keine Sorge.....lass Dich dadurch nicht irritieren.
 
Pawlo

Pawlo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.10
Registriert
18.02.09
Beiträge
169
Kekse
339
Danke. Hast mir sehr geholfen.
 
Samuel_Groth

Samuel_Groth

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.03.19
Registriert
02.05.08
Beiträge
2.382
Kekse
38.200
Ort
Heppenheim
Bitte, keine Ursache.

Als kleinen Tipp kann ich Dir noch folgendes Programm empfehlen, das mir beim Erlernen von Songs super hilft:

GuitarPro <<klicken

Damit kann man GuitarPro Tabs abspielen in allen erdenklichen Geschwindigkeiten.....und man bekommt angezeigt, an welcher Stelle im Tab man gerade ist. Außerdem kann man damit super komponieren. Richtig toll! :great:

Eine kostenlose Variante dieses Programms ist das hier:

TuxGuitar <<klicken

Damit hab ich allerdings keine Erfahrungen, viele User hier am Board haben sich aber darüber schon sehr positiv geäußert.


Probiers mal aus! Mir macht das Song-lernen und komponieren mit diesem Programm (GuitarPro) richtig Spaß. :)
 
Pawlo

Pawlo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.10
Registriert
18.02.09
Beiträge
169
Kekse
339
Habe ich doch längst :p (GuitarPro), ist wirklich hilfreich. Die GuitarPro Tabs für Enter Sandman hatten allerdings nicht so tolle Bewertungen also habe ich das lieber gelassen.

Ich habe mir eben noch mal Enter Sandman angehört. Das klingt beim Riff wirklich eher wie

Code:
---2---2---
---2---2---
---0---0---

Ich glaube ich misch das einfach mal. Sähe dann also so aus:

Code:
4|---2---2-------------------------------------------------2-------------|
5|---2---2---/7----------------5-------4-------4---5---4---2-------------|
6|---0---0--------6---5---0----3---0---2---0---2---3---2---0-------------|

Wenn meine Eltern erwacht sind und ich wieder aufdrehen kann, nehme ich's wohl mal auf, da hört man das ja immer besser wenn es falsch klingt.
 
Samuel_Groth

Samuel_Groth

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.03.19
Registriert
02.05.08
Beiträge
2.382
Kekse
38.200
Ort
Heppenheim
Ich habe mir eben noch mal Enter Sandman angehört. Das klingt beim Riff wirklich eher wie

Ja, so kannst Du das natürlich auch spielen, macht vor allem dann Sinn, wenn Du zB in der Band der einzige Gitarrist bist.

Wie gesagt, Du darfst nicht vergessen, dass auf Studio-CDs oft viele Gitarrenspuren übereinandergelegt sind, um den Sound fetter zu machen.

zB hast Du Dann bei Metallica:

Spur1 - Hetfield Rythmguitar 1
Spur2 - Hetfield Rythmguitar 2
.
.
Spur7 - Hammet Leadguitar
Spur8 - Hammet Rythmguitar 3

etc.

so in der Art halt. Deshalb stimmt vielleicht das, was Du da hörst, aber der Versuch ALLE Spuren übereinanderzulegen, so dass sie von einem Gitarristen gespielt werden können OHNE dass man irgendetwas weglässt ist auf jeden Fall zum Scheitern verurteilt.

Und das könnten auch Hetfield oder Hammet nicht so spielen. ;)

Trotzdem ist es eine gute Übung fürs Gehör, wenn Du immer vergleichst, ob das was Du spielst deckungsgleich ist mit dem Original.;)

Edit: Hab gerade Deinen letzten Satz gelesen.

Tipp: Zum Üben besser ohne Verzerrung spielen, denn ich behaupte, dass man so erst Unstimmigkeiten besser raushören kann. Mit Verzerrung "matscht" der Sound immer (zumindest ein wenig) und man hört feine Nuancen nicht raus.

Klar sollte man dann auch mal wieder etwas aufdrehen, man will ja schliesslich hören, wie weit man an Soundtechnisch an das Original herankommt, aber wie gesagt: spieltechnische Fehler hört man am besten "unplugged". :)
 
Pawlo

Pawlo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.10
Registriert
18.02.09
Beiträge
169
Kekse
339
Kann es also sein, dass sie live anders spielen um den Sound möglichst Album - nah hinzubekommen oder spielen sie wie im Studio und nehmen den live dann etwas "unfetteren" Sound hin?

Also das klingt auf jeden fall nach

Code:
|---2---2---|
|---2---2---|
|---0---0---|

soweit das meine Amateurohren beurteilen können. Dass sie aber auch immer die Kamera wechseln. Ein mal Left Hand Closeup bitte. :D

Edit: Ja klar, ich spiele nicht immer mit voller Distortion. Aber meine Eltern schlafen nur 2 Türen und ca. 3 Meter weiter. Von daher spiele ich wenn sie schlafen komplett ohne Amp (zumindest bis ich einen Adapter habe um mein Headset an den Amp zu stöpseln).
 
Samuel_Groth

Samuel_Groth

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.03.19
Registriert
02.05.08
Beiträge
2.382
Kekse
38.200
Ort
Heppenheim
Kann es also sein, dass sie live anders spielen um den Sound möglichst Album - nah hinzubekommen

Ja, das kann sein...muss nicht, aber kann. Schau mal, die haben zwei Gitarristen auf der Bühne. Wenn beide zu gleichen Zeit das gleiche spielen, klingt es ziemlich fett. Allerdings bringts auch nichts ZU fett zu klingen. Deshalb spielen vielleicht beide zusammen die etwas "schlankere" Version

-
2
0

aber dadurch, dass sie es zusammen spielen klingt es halt doch unterm Strich fett...zumal sie ja nicht absolut synchron sein können (nur ungefähr synchron), was für das menschliche Gehör als fett und dynamisch empfunden wird. [Oh mein Gott, bitte liebe Profis, wenn ihr das lest und die Hände über dem Kopf zusammenschlagt....bitte steinigt mich nicht, ich versuche nur mein bestes mit meinem Halbwissen zu vermitteln :redface:]

Wenn das Stück nun in das Solo übergeht (Hammet), dann kann der Rythmusgitarrist (Hetfield) fettere Powerchords spielen, um das fehlen von Hammets Rhytmusgitarre etwas auszugleichen, etwa so wie Du es vorgeschlagen hast und wie es evtl auch auf CD zu hören ist:

2
2
0


Argh......ich kann nicht mehr. Schon so spät und ich habe die Grenzen meines Wissens schon längst überschritten in dem was ich hier schreibe.

Nimm es einfach als "Sams Gedanken zu dem Thema" hin, aber übernimm es keinesfalls als definitive Wahrheit.

Hoffe unsere Experten können Dich und mich da noch etwas fundierter erleuchten.


Puh......Gut´s Nächtle! :D
 
Pawlo

Pawlo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.10
Registriert
18.02.09
Beiträge
169
Kekse
339
Hm klingt doch alles sehr plausibel, ob's nun musiktechnisch exakt formuliert ist, ist ja egal. :p

Also solange ich alleine spiel werde ich es so spielen. Danke. Gute "Nacht".
 
D

Dragonguitar

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.09
Registriert
25.11.07
Beiträge
1.575
Kekse
1.770
Also ich kann dir nur Ultimate Guitar empfehlen!
Die tabs mit 5 Sternen sind meistens immer sehr nah am Original, wenn nicht sogar 100% richtig!
 
Pawlo

Pawlo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.10
Registriert
18.02.09
Beiträge
169
Kekse
339
Also ich kann dir nur Ultimate Guitar empfehlen!
Die tabs mit 5 Sternen sind meistens immer sehr nah am Original, wenn nicht sogar 100% richtig!

Da könnte ich aber genauso gut sagen, ultimate guitar ist kostenlos und die Tabs sind von Privatleuten, währen die LickLibrary Videos etwas kosten und es Profis sind, somit hat man eigentlich einen Anspruch auf Richtigkeit.
 
D

Dragonguitar

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.09
Registriert
25.11.07
Beiträge
1.575
Kekse
1.770
Da könnte ich aber genauso gut sagen, ultimate guitar ist kostenlos und die Tabs sind von Privatleuten, währen die LickLibrary Videos etwas kosten und es Profis sind, somit hat man eigentlich einen Anspruch auf Richtigkeit.

Ich habe ja nur gemeint, dass es die beste Tabseite ist die ich kenne.

Natürlich sollten die von LickLibrary eigentlich mindestens genauso gut sein, denn du bezahlst ja Geld dafür.
 
nairolf76

nairolf76

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.11.10
Registriert
04.05.08
Beiträge
415
Kekse
4.429
Ort
Unterhaching
@Pawlo
Tja die Vermutung liegt nahe, aber kostenpflichtig heißt nicht immer besser (bzw. genauer).
Beispiel: OpenSource-Projekte in der Computerwelt :)
Warum funktioniert das ? Weil sich die Teile viele ambitionierte User vornehmen und daran so lange
feilen, bis etwas richtig gut wird.

Mal dahingestellt was näher am Original ist:
Im Endeffekt geht es doch beim Musizieren um Deine Interpretation eines Songs, d.h. hier sollten
gewisse Feiheitsgrade doch erlaubt sein. Und: wenn man sich z.B. verschiedene Live-Videos von Musikern ansieht, so stellt man fest, die spielen das auch immer (wenn auch manchmal in Nuancen) anders.

Nimm doch einfach die Version, mit der Du Dich "wohlfühlst" und den Song auf Deine Art rüberbringst,
unabhängig ob nun jede einzelne Note exakt irgendeinem "Vordruck" entspricht.

LG,

Flo
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben