tabs lesen?

von Phelan, 16.07.07.

  1. Phelan

    Phelan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.07
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.07   #1
    hi
    hab mir jetz am we nen bass gekauft und dazu nen kostenloses übungsbuch ausm internet geladen und da sind unter den tabs immer zahlen:

    [​IMG]

    kann mit jemand sagen was die bedeuten?

    und noch etwas^^ bei späteren übungen kommen dann auf einma buchstaben über den tabs:

    [​IMG]

    achja, das is aus dem just chords bass practice book

    danke im vorraus
     
  2. Jay-P

    Jay-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.06
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 16.07.07   #2
    Also die Zahlen unter den Tabs stehen für die Finger der Greifhand. 1 ist der Zeigefinger usw.
    Was es mit den Buchstaben auf sich hat weiß ich auch nicht, ist mir noch nicht untergekommen, da ich eigtl nur nach GP4 spiele.

    Jay-P
     
  3. Tobbse

    Tobbse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 16.07.07   #3
    Hallo und wilkommen im Forum.

    Die Zahlen unter den Tabs sind die Fingersätze der Greifhand.
    1=Zeigefinger
    2=Mittelfinger
    3=Ringfinger
    4=kleiner Finger

    Die Buchstaben über den Tabs geben die Tonlängen an:

    h=half note (Halbe Note)
    q=quarter note (Viertel Note)
    t=trippled note (Triole), in diesem Fall eine Achtel-Triole
    s=sixteenth note (Sechszehntel Note)

    Mfg,
    Tobbse

    EDIT: Huch, da ist mir Jay-P ein bisschen zuvorgekommen, war halt noch etwas länger am tippen^^
     
  4. Phelan

    Phelan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.07
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.07   #4
    danke für die schnelle antwort!
    aber das bringt mich nciht viel weiter^^ könnt ihr mir vlt ein buch vorschlagen was für nen anfänger der keine noten lernen will gut ist? am besten mit bischen mehr theorie. greifen kann ich schon so halbwegs gut und slappen kann icha uch bischen fals es slappen is was ich mache^^
     
  5. Jay-P

    Jay-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.06
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 16.07.07   #5
    Das soll jetzt kein persönlicher Angriff sein, aber du denkst, dass du einigermaßen gut spielen kannst. Ich würde auf keinen Fall die Übungen so schnell wieder weglegen.
    Und was die Theorie angeht:http://www.justchords.de/theory/index.html
    Ist zwar kein Buch, aber da gibt es auch einiges, müsste dir eigtl aufgefallen sein...

    Jay-P
     
  6. Tobbse

    Tobbse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 16.07.07   #6
    Ansonsten würd ich die "E-Bass für Dummies" von Patrick Pfeifer empfehlen, auch für Fortgeschrittene immer ganz nützlich. Notenkentnisse oder ihre Erlernung wird nicht vorrausgesetzt, können aber bei bedarf auch mit Hilfe dieses Buch nachgeholt werden.

    http://www.amazon.de/E-Bass-Dummies...1098604?ie=UTF8&s=books&qid=1184605056&sr=8-1

    Ansonsten gibt es noch die https://www.musiker-board.de/vb/tabs-spieltechniken/102684-buecherliste-fuer-einsteiger.html

    kannste ja mal durchforsten und dich über das ein oder andere Buch schlau machen.

    Mfg,
    Tobbse
     
  7. Zack ab!

    Zack ab! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 16.07.07   #7
    Hm, also ich verstehe wirklich nicht, was denn alle immer gegen Noten haben...
    Okay, als Anfänger hatte ich zugebenermaßen auch meine Vorurteile gegenüber den Noten, aber mit diesen muss ein für alle mal schluß gemacht werden.

    Noten flüßig lesen zu lernen ist sicherlich nicht aufwändiger als Tabs flüßig lesen zu lernen;
    ich schätze, dass sich das fast die Waage halten wird.
    Früher konnte ich Tabs auch flüßig lesen, heute bin ich dagegen besser im Notenlesen.

    Und angesichts der Tatsache, dass niemand in die Zukunft schauen kann, rate ich dir hiermit, dass es vorteilhafter für dich sein wird, diese dicklichen, ''abstrakten'' Gebilde zu verstehen.

    Die Idee Profi-Musiker zu werden setzt sich allzu schnell fest...also lern' solange du noch jung (davon gehe ich einfach mal aus) bist!
     
  8. Tobbse

    Tobbse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 16.07.07   #8
    Hehe, da stimm ich dir vollkommen zu, jetzt hat bei mir die Phase mit dem Tab-gelese endlich nachgelassen und ich hab angefangen 90% der Lieder nach Noten zu spielen (allerdings muss ich sagen, dass ich Noten noch relativ gut vom Klavierspiel lesen kann, dort sind Noten ja fast unabdinglich) und es hat in meinen Augen einfach nur Vorteile, besonders wenn man sie dann genau so flüssig wie Tabs lesen kann.. aber das steht ja hier weiterhin nicht zur Diskussion.
     
  9. Phelan

    Phelan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.07
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.07   #9
    e-bass für dummies...^^

    doof das ich nen akustik bass hab^^ aber das is eigentlich egal oder nicht?
     
  10. griffin954

    griffin954 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.07
    Zuletzt hier:
    14.03.11
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.07   #10
    jop das is egal^^
     
  11. Phelan

    Phelan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.07
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.07   #11
    hmm also bei amazon sagen die ebass für dummies is nicht so gut für anfänger gedacht. und nen anderes was mir gefällt find ich nicht-.-

    was is denn noch gut für anfänger?
     
  12. Gnomine

    Gnomine Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    1.344
    Ort:
    8. Kontinent
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.056
  13. Tobbse

    Tobbse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 18.07.07   #13
    Hatte ich schon gepostet gehabt den Link, aber irgendwie hab ich in letzter Zeit so ein Gefühl, als würden meine Beiträge irgendwie zu 50% von den Themenstartern überlesen -.- :(

    Na ja, ich fand E-Bass für Dummies (Spieltechnik ist genau so gut für A-Bass (und das mit dem Dummies ist keine Beleidigung :D )) ziemlich gut geeignet, damit hab ich auch angefangen.

    Mfg,
    Tobbse
     
Die Seite wird geladen...

mapping