Tabs schwerer als chords?

von Luke1832, 03.05.05.

  1. Luke1832

    Luke1832 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.05   #1
    Ich hab jetz lange Zeit immer nach Chords gespielt und erst vor ca. einem Monat überhaupt erfahren, dass es Tabs gibt :D. Tabs sehn für mich ziemlich kompliziert aus... Ist es nicht einfacher nach Chords zu spielen? Oder findet man sich da nach ner Zeit gut rein, so dass man nach gar nix anderem mehr spielen will?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    29.05.05
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 03.05.05   #2
    Wie währe es mit Noten :)
     
  3. haggi

    haggi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    3.10.05
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Vogelbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.05   #3
    UNd ich würd sagen, dass Tabs so ziemlich die einfachste Art ist zu spielen. Man findet sich direkt auf der Gitarre zurecht und muss sich nicht durch Kreuzchen oder b's kämpfen :)!!

    gruß haggi
     
  4. PhilipH.

    PhilipH. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Lgz bei N
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    584
    Erstellt: 03.05.05   #4
    Tabs sind sehr einfach zu erlernen!! Les dir am besten mal die FAQ
    durch, da steht alles drinn:)
    Ich persönlich kann Noten, es ist sicherlich von Vorteil Noten zu lernen, aber nicht unbedingt nötig, man kann im Gitarrenjungel auch ohne Noten auskommen:o
    Noten sind aber wesentlich langsamer zu erlernen, aber wenn du ein geübter Notenspieler bist ist das ein großer Vorteil, du kannst z.b. zur Notenübung auch mal Bach oder so spielen:D
     
  5. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 03.05.05   #5
    Chords sind weniger flexibel als Tabs. Während Chords eben nur, wie der Name schon sagt, die Akkorde notieren, kann man mit Tabs viel komplexere Songs notieren, die auch Soli und ähnliche Melodieparts enthalten können. Wenn du ohnehin nur Akkordbegleitung oder simple Powerchord-Songs spielen willst, spricht zwar nichts dagegen, nur nach Chords zu spielen, das ist tatsächlich etwas simpler, andererseits ist Tabs lesen zu können eigentlich schon eine Grundfähigkeit für jeden Gitarristen. Schadet also nicht, das einmal zu lernen, und vor allem ist es wirklich nicht besonders schwierig. Nach ein zwei Stunden hat man den Dreh heraus, und bald geht es ganz von selbst.
     
  6. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 03.05.05   #6
    spiel mal ein solo mit chords! :D
     
  7. 123

    123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
    Erstellt: 03.05.05   #7
    Och, da kann man wunderbare Sachen mit machen...
     
  8. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 03.05.05   #8
    ich würd sagen alles ist wichtig.
    Tabs, Noten, und Chords.

    Ich machs ganz einfach so.

    Wenn ich ein Tab habe,
    habe ich oben drüber notiert die Chords, dann drunter in Noten, und nochmal drunter in Tabs.

    Um die Grundstruktur des Songs zu lernen, schau ich mir die Chords an.
    Dann schau ich mir die Tabs an, in denen z.B. die Übergänge, Soli oder Melodielinien stehen.
    Und zum schluss die Noten, damit man z.B. beim Rhytmus schwierige Stellen sich in der Notation anschauen kann - das ist nämlich der Nachteil von Tabs - es stehen idR keine Notenwerte da.

    mfg
     
  9. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 03.05.05   #9
    Also ich würde sagen noten verschaffen über alles einen Überblick. Da kann man nähmlich auch ohne viel übung die akkordische Grundstrucktur erkennen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping