Takeraru Gitarre geerbt, keine Ahnung was ich daran hab.

von max1, 22.04.07.

  1. max1

    max1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Koshigaya
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    7.087
    Erstellt: 22.04.07   #1
    Hallo,
    wie oben gesagt habe ich eine akustische Takeraru guitar beko,,en, finde aber im Internet rein garkeine Informationen zu der Marke, nur einige französische Seiten. Kann mir da irgendwer helfen?
    Ein paar pics:
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Genauere Bezeichnung der Gitarre steht leider nicht drauf, nur noch Made in Japan. Habe sie von meinem Onkel bekommen, der hat sie wiederum von seinem Vater, weiter kann ich das nicht zurückverfolgen.
    Also wenn jemand was weiß über die Gitarre oder auch den Wert bitte schreiben ^^

    Gruß, Max



     
  2. Han die Blume

    Han die Blume Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    925
    Erstellt: 22.04.07   #2
    Auf dem Stempel müsste das Baujahr stehen.
    Es ist eine japanische Marke, die etwas mit einem Suzuki zu tun hat, wobei da wahrscheinlich jeder 3. Suzuki heißt...
    Ich hab gelesen, dass einers eine für 300€ gekauft hat...
     
  3. max1

    max1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Koshigaya
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    7.087
    Erstellt: 22.04.07   #3
    Kann den Stempel sehr schlecht lesen, moment ich versuchs. 1977 steht da. Macht das was aus?
     
  4. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 22.04.07   #4
    Kiso Suzuki Violin Company, heute Suzuki Violin Company in Nagoya, Japan, wie es aussieht. Die Gitarren wurden, glaube ich, bis etwa frühe 80er gebaut, hiessen Kiso. Takeharu scheint die Sparversion der Kiso gewesen zu sein. Hier bei diesem Blogspotter gibt es ganz wenige Infos und einige Bilder. Auf der Homepage von Suzuki Violin (leider nur auf Japanisch) finde ich überhaupt keinen Hinweis mehr auf Gitarren, nur Streichinstrumente. Aber du kannst ihnen ja auf englisch mal eine E-Mail schreiben und sie fragen. Bestimmt bekommst du da Antwort, wir hier in Nagoya beissen nur selten;). Auf der Homepage oben rechts auf den Link direkt unter der Telefon-Nr. klicken, das ist für E-Mail :).

    Viel Glück
    Gruss, Ben
     
  5. max1

    max1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Koshigaya
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    7.087
    Erstellt: 22.04.07   #5
    Geht nicht, der zeigt mir dann einen Fehler an. Sonst kann man nirgendwo Infos darüber finden oder einen ungefähren Wert?
     
  6. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 23.04.07   #6
    Ich verteile ungern E-Mail Adressen in Foren, deshalb habe ich es nicht gleich gemacht, aber OK für einmal, sie wäre suzukius1887 at suzukiviolin Punkt co Punkt jp. Einer der Beiträge auf Blogspot besagt, dass die Zahlen in den Kiso Modellbezeichnungen dem Neupreis der Gitarre entsprachen, also eine Kiso W-300 kostete 30'000 Yen, das wären heute so 190 Euro, zu ganz alten Zeiten wohl etwas mehr. Wenn nun wie vermutet Takeharu die Billiglinie von Kiso ist, stellt deine Gitarre möglicherweise eher keinen grossen materiellen Wert dar. Ich bin jetzt allerdings kein sehr kompetenter Experte im Schätzen von Werten alter Gitarren. Vielleicht bekommst du ja noch bessere Einschätzungen von anderen Foris (oder eben klare Anworten via Mail von Suzuki).

    auf Yahoo Auctions Japan wird gerade eine ähnliche Gitarre wie deine versteigert, eine Takeharu GT-150 von 1977. Der Startpreis steht bei 18'000 Yen, also etwa 110 Euro. Wahrscheinlich zu teuer, deshalb 0 Angebote :). Man kann die japanischen Yahoo und die deutschen eBay-Preise nicht so direkt vergleichen, die Märkte und Gewohnheiten sind sehr unterschiedlich, aber für so eine erste Idee reicht es manchmal schon.

    Gruss, Ben
     
Die Seite wird geladen...

mapping