Tanglewood kommt aus???

von soundseeker, 04.03.08.

  1. soundseeker

    soundseeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    30.11.12
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Nähe Paderborn
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    504
    Erstellt: 04.03.08   #1
    Hallo,

    das Thema TANGLEWOOD lässt mich nicht los. Von wo kommt die Firma? Ich bin bisher immer davon ausgegangen, dass es sich um eine chinesische Firma handelt. Die URL ist aber in Großbritannien beheimatet und ich habe auch mittlerweile schon mal von der britischen Firma Tanglewood lesen können (Zitat bei www.leihinstrumente.de: Tanglewood Gitarren gelten in Deutschland noch als Geheimtipp. In England zuhause, erfreuen sich diese genialen Instrumente mittlerweile auch in den USA zunehmender Beliebtheit...)
    Aus der Homepage von TANGLEWOOD geht es aber sonst leider nichts hervor, außer dass es eine britische Domain ist. Das muss aber nichts heißen, denn es könnte ja auch sein, dass sich eine chinesische Firma aus Vertriebsgründen dort niederlässt.
    Das hat jetzt nichts Wertendes, bitte nicht falsch verstehen, aber ich bin einfach neugierig.
    Hat da jemand nähere Informationen? :confused:
     
  2. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 04.03.08   #2
    Tanglewood ist schon eine englische Firma.
    Gibt es seit 1991.

    Tanglewood Guitar Company UK
    Sir William Hill Road, Grindleford Hope Valley
    Sheffield, S32 2HP
    UK

    Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du ihn fragen:
    http://www.linkedin.com/in/jeremymiddleton
     
  3. *flo*

    *flo* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    25.03.17
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    1.088
    Erstellt: 04.03.08   #3
    Hi

    ich GLAUBE irgendwo gelesen zu haben, daß Tanglewood in Irland zu Hause ist.

    Auf/in meiner TW 1000 steht nur Handcrafted, aber nirgends Made in ...
    Kann mir aber nicht vorstellen, daß die Gitarren auch dort gebaut werden, obwohl die
    Löhne dort ja nicht so hoch sein sollen.

    Wenn du mehr rausbekommst, poste es doch bitte hier.

    *Flo*
     
  4. ike clanton

    ike clanton Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    854
    Erstellt: 04.03.08   #4
    flo,

    Tanglewood ist eine firma aus dem UK.
    die gitarren allerdings werden in china gefertigt.
    frag doch mal beim deutschen improteur nach, der gibt dir gerne auch am telefon auskunft:

    http://www.musikwein.de/de/home/index.php
     
  5. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 04.03.08   #5
    Kannst Du das beweisen? Oder vermutest Du das bloss?
     
  6. ike clanton

    ike clanton Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    854
    Erstellt: 04.03.08   #6
    was muss ich denn da beweisen?
    denkst du, die engländer würden solche instrumente in dieser qualität für diesen preis beuaen können?
    ausserdem hatte ich mal eine TW 115 ST - da stand klipp und klar auf dem inneren label "Made in China" drauf. weiterhin solltest du mal dorthin wandern:

    https://www.thomann.de/de/tanglewood_tw15ns.htm

    oben rechts siehst du detailfotos der TW 15 NS. klick mal auf das mittlere foto der unteren reihe - was liest du denn da auf dem aufkleber?
    ich lese dort "Made in China".
    sorry wenn ich deine illusion zerstöre...
     
  7. soundseeker

    soundseeker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    30.11.12
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Nähe Paderborn
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    504
    Erstellt: 04.03.08   #7
    Hallo zusammen,

    @Axel S.: um Jeremy Middleton zu erreichen, muss man sich allerdings ein Profil bei linkedin erstellen. Das will ich aber nicht. Daher habe ich jetzt TANGLEWOOD direkt angemailt, schaun wir mal, was da kommt.
    In meiner Gitarre steht übrigens auch nur "handcrafted", wie bei *flo*, aber nicht, wo. Der Thomann-Link von Ike unterstützt aber meine Vermutung. Mit Musikwein nehme ich auch noch Kontakt auf.
    Danke erstmal für die schenllen Rückmeldungen.
     
  8. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 05.03.08   #8
    Ist keine Illusion! Allerdings doch immer wieder ernüchternd.
    Immerhin stehts ja wenigstens drauf.
    Tja - die gelbe Gefahr................
     
  9. soundseeker

    soundseeker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    30.11.12
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Nähe Paderborn
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    504
    Erstellt: 05.03.08   #9
    Als anglophilen Menschen würde es mich ja sehr freuen, eine Gitarre aus UK zu besitzen, aber das wird wohl weiter illusorisch bleiben und kann natürlich auch nicht der Kaufgrund sein...
    So, nach einem längeren Telefonat mit den wirklich total netten Leuten von Musik Wein habe ich folgende Infos, die meine Vermutung letztlich nur bestätigen. "Tanglewood" ist wirklich lediglich ein Brand, ein Markenname und darunter vertreibt ein chinesisches Konsortium, welches fünf verschiedene Gitarrenmanufakturen in China besitzt, Gitarren.
    Die Gitarren sind "handcrafted", es gibt aber keinen Gitarrenbaumeister in England, der die Ideen liefert. Dort sitzt lediglich die europäische Distribution, die dann auch Hiwatt und Entwistle vertreibt. Diese Distribution heisst dann pfiffigerweise EMC Ltd., das heißt European Music Distribution Ltd., Design und Ideen entstehen in China. Punkt. Und nur wegen der hinlänglich bekannten Verhältnisse dort können die so wirklich richtig gute Gitarren zu so günstigen Preisen machen. Denn das steht für mich außer Zweifel, dass sie mit der TW 15 was abgeliefert haben, was mit einem anderen Markennamen doch wohl entschieden teurer wäre. :great:
     
  10. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 05.03.08   #10
    Hab inzwischen gelernt, dass Tanglewood Gitarren auch aus Korea kommen können.
     
  11. soundseeker

    soundseeker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    30.11.12
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Nähe Paderborn
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    504
    Erstellt: 05.03.08   #11
    @Axel:
    Jau, du hast recht, gehört aber zur selben chinesischen Firma, die haben auch in Korea Manufakturen. Meine TW 15 kommt übrigens aus China...
     
  12. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 08.03.08   #12
    nur zur Richtigstellung:
    EMC ist ein englischer Vertrieb, und Tanglewood seine Hausmarke, will heißen das die Gitarren für EMC gebaut und entsprechend gelabelt werden, und nicht so wie oben dargestellt. Ich will hier kein Besserwisser sein, aber ich hab mein Wissen über gewisse Kontakte zum ehemaligen deutschen Vertrieb.
    Die Tanglewoods wurden anfangs ausschließlich bei Cort in Korea gebaut, und waren eigentlich baugleich zu den Cort Gitarren (oder auch Ibanez, die dort auch gebaut wurden, werden), allerdings meist mit einer besseren Ausstattung, anderen Features als diese, oder einfach billiger. Darauf folgten dann Gitarren made in China, zu denen eben auch die TW15 und TW15DLX gehören. Und die sind vom Preis-/Leistungsverhältnis einfach schlecht zu schlagen. Nebenbei, ich habe seit ca fünf Jahren eine TW15 DLX und TW 15/12, dazu kam dann jetzt noch eine TW115AS und kenne auch die 1000er).
    Und der von mir schon öfter zitierte Kollege hat die Dinger bei seinen Videos auf seiner Homepage fast auschließlich verwendet, obwohl der auch noch eine Taylor hat. Und man konnte auch seine Akustikgitarrenschüler an ihren Tanglewoods erkennen. Jedenfalls schwört er und ich und die anderen Herrschaften auf die Gitarren.
    Interessant in diesem Zusammenhang, daß ich schon öfter auf die Gitarren hingewiesen habe, aber komischerweise muß erst Thomann welche verkaufen, bevor die gutgemeinten Ratschläge Beachtung finden.
    Aber - ich mein ja nur.
     
  13. soundseeker

    soundseeker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    30.11.12
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Nähe Paderborn
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    504
    Erstellt: 08.03.08   #13
    Ist ja keine Besserwisserei. Ist doch gut, wenns richtig gestellt wird. Ich will es ja schließlich auch wissen und habe mir mein bisheriges Wissen aus dem o.a. Telefoninterview und Herumgooglen gezogen. Deswegen - keine Entschuldigung für "Besserwisserei" nötig, sondern vielen, vielen Dank für die Infos!!!:great:

    P.S. deine Threads/Posts zum Thema werde ich dann in jedem Fall erstmal lesen.
     
  14. soundseeker

    soundseeker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    30.11.12
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Nähe Paderborn
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    504
    Erstellt: 11.03.08   #14
    Nachtrag:
    Habe gestern eine total nette Mail von Marc Kommer von EMC bekommen (ich hatte dort angefragt, bevor der Post von S.Tscharles kam), der mir das dann auch noch mal so bestätigt, wie es S.Tscharles schreibt. Nur noch soviel als ergänzendes Zitat (ein Auszug aus der Mail) von Marc Kommer:
    Ich find es cool, dass man auch von Herstellern (im weitesten Sinne) so freundliche Infos bekommt. Das ist ja nicht in jeder Branche üblich...:rolleyes:
     
  15. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 11.03.08   #15
    Danke!
     
  16. Kingwassi

    Kingwassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 18.03.08   #16
    Hallole,
    ich habe auf der Frankfurter Musikmesse persönlich mit Marc Kommer gesprochen, auf die Frage nach dem Herkunftsland gab er, wie ja schon richtig klargestellt wurde, China an.
    Er ist übrigens nicht nur auf schriftlichem Wege ein netter Zeitgenosse, sondern auch im persönlichen Kontakt. Er hat mir seine Visitenkarte gegeben, bei Fragen zu seinen Produkten soll ich ihm einfach eine Mail schicken.
    Das ist aus meiner Sicht Service wie er zu sein hat. Ich denke das Tanglewood das auch nach einem Kauf Ihrer Gitarren weiter so praktiziert.
    Mir ist auf der Messe ein neues Modell ins Auge gesprungen, das werde ich mir bei Markteinführung auf jeden Fall zulegen (auch wegen des positiven Eindrucks den ich in Frankfurt gewinnen konnte), habe es nämlich ausgiebig getestet.
    Ciao
    Kingwassi
     
  17. soundseeker

    soundseeker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    30.11.12
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Nähe Paderborn
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    504
    Erstellt: 18.03.08   #17
    @Kingwassi:
    Sehr informativ und bestätigt mein Empfinden bezüglich der "Tanglewoodler". Bin sehr gespannt auf das neue Modell, das du hoffentlich hier auch vorstellen wirst (?)... ;)
     
  18. dkuehlborn

    dkuehlborn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.08
    Zuletzt hier:
    22.06.16
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 20.05.08   #18
    Hallo Soundseeker,

    kannst Du mir mal die Mail-Adresse von Marc Kommer geben. Ich muss mal wegen Lieferproblemen von Tanglewood nachfragen. Ich habe vor 4 Wochen die TW 15 WN bestellt und von Musik Wein und meinem Händler die Aussage bekommen, dass die nicht sagen können wann Tanglewood liefert. Es ist schon unverständlich, dass der deutsche Importeur keine Infos liefern kann. Vielleicht bekomme ich Marc Kommer eine klare Aussage.

    Viele Grüße

    Dieter
     
  19. Kingwassi

    Kingwassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 20.05.08   #19
  20. soundseeker

    soundseeker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    30.11.12
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Nähe Paderborn
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    504
    Erstellt: 21.05.08   #20
    Hallo Dieter!

    Kaum ist man mal nen Tag nicht dabei, kommt einem der Kingwassi zuvor... ;)
    Marc ist sehr nett und ich hoffe, dass er dir schnell und effektiv helfen kann.
     
Die Seite wird geladen...

mapping