Tanzbereich der Gitarre im Mix

von Sethrinemofet, 08.03.08.

  1. Sethrinemofet

    Sethrinemofet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.07
    Zuletzt hier:
    26.09.11
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.08   #1
    Hallo Freunde,

    Habe eine Frage:
    Wo bekomm ich im Netz Infos, Abhilfe für meine Wissenslücken in Sachen Gitarrenfrequenzen?!?! Gibts sowas wie eine Standartliteratur dafür?
    Ich selbst spiele in einer Newschool Hardcore Band und wir sitzen gerad am 3. Album. Während der Studioproduktion wollen wir gern bewusster die beiden Gitarren und den Bass im uns gegebenen Frequenzbereich ausrichten. Hab mir sagen lassen in der Musik sind die Gitarren im Mix viel zu oft zu bassig und der Bass selbst ist nur noch so als unterstützung da... Wie kann ich das besser kontrollieren...!?!?
    Wär cool wenn sich jemand dazu schonmal Gedanken gemacht hat.
    Grüße
     
  2. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 08.03.08   #2
    Im Recordingbereich dieses Forums findest du einige Beiträge, Grafiken und Links dazu. Da sollte dir geholfen werden.

    Gruß,
    Florian
     
  3. Mipfi

    Mipfi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.07
    Zuletzt hier:
    18.10.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 08.03.08   #3
    Ich hab hier die Magic Frequencies für Gitarre und Bass aus "The mixing engineer's Handbook" von Bobby Owsinski raus geschrieben. Bin damit bisher immer ganz gut klar gekommen. Ich muss aber dazu sagen, dass die nur als Richtwert gelten. Muss man immer von Fall zu Fall abstimmen. Vieles wird im Mix auch mittlerweile über Kompression und Position im Panorama bestimmt.

    Bass Guitar: Bottom at 50 to 80Hz, attack at 700Hz, snap at 2.5kHz

    Electric Guitar: Fullness at 240 to 500Hz, presence at 1.5 to 2.5kHz, attenuate at 1kHz for 4x12 cabinet sound.

    Hört einfach mal die Gitarren und Bass Spuren ohne die restliche Band ab und spielt ein wenig mit den EQs herum. Wie man an den Frequenzen auch sieht liegt die Definition des Basstons über der Fullness, also dem Körper, der Gitarren. Beim Bass und auch bei der Bass Drum ruhig mal die Mitten anheben und hören was passiert ;-)

    Als preiswerten Buchtip hätte ich noch "Sound advice on recording & mixing guitars" von Bill Gibson. Ist zwar auf Englisch und auf den ersten Blick recht dünn, aber das Englisch ist nicht schwer zu verstehen, für alle Hinweise im Buch gibt es Klangbeispiele auf der CD und es kostet nicht die Welt.

    Grüße

    Michael
     
Die Seite wird geladen...

mapping