tapping problem

von Jsunderland, 16.03.05.

  1. Jsunderland

    Jsunderland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    14.03.15
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    239
    Erstellt: 16.03.05   #1
    Habe ne frage,aber weis nicht so recht wo die reinpassen könnte.
    (Also schonmal sorry für an verschieber,wenns sein muss :rolleyes: )

    also ich tappe seit ein paar wochen und kam immer sehr gut vorran,doch nun habe ich ein komisches problem.

    ich finde mit meinem tappinfinger einfach keinen halt mehr auf der saite/griffbrett.Also wenn ich die s. antippe und abzieh rutscht das alle,da ist kaum grip,das macht für mich das tappen gar unmöglich.
    Natülich hab ich schon alles fettfrei gemacht (finger/griffbrett) aber es scheint als wär das griffbrett von der saite feingeschliffen,es ist zu glatt.

    Kennt ihr das problem,was kann man da so alles machen?

    Vielleicht das brett mit seife reinigen?(wegen dem enfetten)

    Wäre über antworten sehr dankbar,das stresst mich doch sehr.
     
  2. Martinh89

    Martinh89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    15.07.09
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.05   #2
    kein plan tut mir leid war bei mir noch nicht
    mfg:confused:
     
  3. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 16.03.05   #3
    Allso mit dem Reinigen des Griffbrettes tust du deiner Gitarre bestimmt etwas gutes :great: weiter so.

    Aber dein Tapping-Problem wirst du damit mit größter Wahrscheinlichkeit nicht in den Griff bekommen. Es hört sich mehr danach an, als ob du an deiner Technik arbeiten solltes.

    Übe am besten erst einmal nur an deinem Tappingfinger.

    Eine mögliche Übung:
    • lege den Zeigefinger der rechten Hand in den 5. Bund der E-Saite, dieser soll liegen bleiben!
    • nun Tappst du möglichst sauber in den 12. Bund der E-Saite und ziehst nach oben ab.
      Versuche die Tappinghand schweben zu lassen und nicht irgendwo zu Stützen.
    • das Ganze übst du einige Male bis es gut läuft, dann wechselst du auf die A-Saite bis zur e-Saite.
      Lasse dir Zeit!
    • Wenn das Tappen einigermaßen sauber geht, nimmst du dein Metronom dazu und übst das Ganze wieder mit einem Beat von anfänglich 60, wenn du das unsauber spielst, dann reduziere das Tempo. Wenn es gut klappt erhöhe das Tempo in 10er Schritten, führt das zu Unsauberkeit reduziere wieder das Tempo und gehe in 5er Schritten voran.
      Sei selbstkritisch!
    • Variiere die Übung erst wenn diese einfache Übung gut sitzt!


    lg silent
     
  4. Jsunderland

    Jsunderland Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    14.03.15
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    239
    Erstellt: 16.03.05   #4
    Nene liegt echt dran das es rutscht,wenn ich das sonst so gemacht hatte,wars echt griffiger und hat prima geklappt,also technik ists echt nicht,aber trotzdem danke.
     
  5. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 17.03.05   #5
    Äh ich bin nicht ganz sicher, ob ich Dein Problem richtig verstehe...hast Du mal versucht, das ganze in einer anderen Lage zu spielen?
     
  6. Jsunderland

    Jsunderland Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    14.03.15
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    239
    Erstellt: 17.03.05   #6
    mensch leute,zum Xten mal,es liegt NICHT,und ich meine wirklich NICHT an der technik,es ist wirklich rutschig geworden.
    Gibts da keine tipps wie man da ein bischen entfetten kann oder so,das ist mein problem!
    Allgemein hab ich beim spielen immer weniger grip,besonders die letzte E saite fühlt sich ganz anders als sonst an.
     
  7. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 17.03.05   #7
    Nimm doch neue / andere Saiten.
     
  8. Zero-G

    Zero-G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    7.10.06
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Berlin, Spandau
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    22
    Erstellt: 17.03.05   #8
    Oder probiere (falls möglich) mal eine andere Gitarre...
     
  9. Cid

    Cid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.05
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Bad Saulgau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.05   #9
    Ich habe da eine Vermutung...:rolleyes:

    Da du anscheinend über mehrere Wochen hinweg ein und denselben Finger zum tappen benutzt hast, hat sich an eben diesem Finger wohl eine Hornhaut gebildet... ist das vielleicht der Fall?

    Denn: mit mehr und mehr Hornhaut auf den Fingerkuppen verliert man zunehmend das Feingefühl. Außerdem rutscht die Saite dann einfach über die harte haut hinweg und man hat keinen Grip mehr. Am Anfang ging es noch, da deine Haut elastisch war, und nachgegeben (->und somit die Saite eingeschlossen) hat.
     
  10. inXS

    inXS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    1.04.08
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 17.03.05   #10
    Quatsch!! liegt nich an der hornhaut! hab ja auch hornhaut ohne ende vom bass und gitarre-mit-fingeren spielen und kann trotzdem tappen wie ein weltmeister (leicht übertrieben :o ). also gefühl verlierst du dadurch nicht, sag ich! gut, tut vielleicht weniger weh nach stundenlangem üben, aber das gefühl für die saite geht bestimmt nicht verloren.

    wenn er sagt, es liegt an dem griffbrett, oder dass es rutschig is, dann isses wohl auch so. du solltest wirklich mal ne andere gitarre antesten, ob du da das problem auch hast!
     
  11. hansi_guitar

    hansi_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    603
    Erstellt: 17.03.05   #11
    hmm, ich kapier dein problem nicht,

    wenns sauber ist, keine hornhaut, richtige technik....
    was soll dann nimmer klappen:confused:

    was soll denn das heißen "wenn ich die s. antippe rutscht das alle"

    :confused::confused::confused:
     
  12. Jsunderland

    Jsunderland Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    14.03.15
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    239
    Erstellt: 18.03.05   #12
    Ich glaub schon das das an den saiten liegen könnte,naja hornhaut glaub ich zu 50% da ich noch nicht lang tappe und deswegen am rechten zeigefinger kaum hornhaut hatte.Ich probier demnächst mal meine andre gitarre(hab sie zurzeit nicht bei mir)
    Ich glaub andre saiten wären schon mal nötig.
    Hmm komisch das noch keiner dieses komische problem hatte,und das mit nach oben abziehen klappt bei mir garnicht,ich machs lieber nach unten,naja jedem das seine ob zeige/mittelfinger oder nach oben/unten abziehen macht eben jeder so wie es ihm am besten liegt.
    Und bei mir wurde es immer besser bis dieses sch** problem auftauchte.
     
  13. Cid

    Cid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.05
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Bad Saulgau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.05   #13
    Vielleicht zeigst du ja dazu, mit der Griffhand während dem tappen sie Saite nach unten zu benden!? Und rutschst dadurch mit dem Tapfinger auch runter?
     
Die Seite wird geladen...

mapping