Tasche / Case für zwei E-Gitarren, Übersicht

von -N-O-F-X-, 02.03.17.

  1. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    5.158
    Zustimmungen:
    924
    Kekse:
    8.712
    Erstellt: 02.03.17   #1
    Ich suche eine hochwertige Tasche für zwei E-Gitarren und habe mich schon ein bisschen umgeschaut. Ich habe nicht vor, damit weite Strecken zu gehen, es sollte aber trotzdem halbwegs bequem (ich weiß, dass zwei Gitarren + Bag schwer sein können) auf dem Rücken tragbar sein. Außerdem sollte sie natürlich möglichst lange halten, insbesondere Reißverschlüsse scheinen bei manchen Produkten Schwachpunkte zu sein. Wenn noch Platz für Zubehör ist, wäre das auch schön.
    Mich würden Erfahrungsberichte interessieren und weitere Vorschläge, auf die ich bisher noch nicht gestoßen bin. Das Teil soll Schutz bieten, einen Jutebeutel mit zwei Gitarren drin möchte ich nicht herumtragen.

    Gefunden habe ich folgendes:
    https://www.thomann.de/de/thomann_doppel_gigbag_egitarre.htm
    Die Budget-Variante (39€). Vermutlich ist das nicht das, was ich suche zwecks Schutz und Langlebigkeit, aber falls das jemand Erfahrungen hat würden sie mich trotzdem interessieren.

    https://www.thomann.de/de/gator_g_pg_e_guitar_double_bag.htm
    Scheint relativ schwer zu sein, sieht aber wie ich finde vielversprechend aus. Die Bewertungen bei Thomann lesen sich auch gut.

    Von Ritter gibt es gleich drei verschiedene zu unterschiedlichen Preisen. Kennt die jemand?
    https://www.thomann.de/de/ritter_rgp8_double_eletric_bkw.htm
    https://www.thomann.de/de/ritter_rgs7_double_electric_mgb.htm
    https://www.thomann.de/de/ritter_rgp5_double_electric_bsg.htm

    Die Luxus-Variante von Mono Cases scheint sehr empfehlenwert zu sein, kostet allerdings eine ganze Stange Geld (329€), das ist mir eigentlich zu viel. Ist die Tasche das Geld wert?
    https://www.thomann.de/de/mono_cases_dual_electric_bag_black.htm

    Ibanez hat auch etwas im Angebot, preislich okay (120€). Dazu habe ich wenig gefunden, die meisten großen Musikhäuser haben das Teil auch nicht im Angebot. Interessant ist, dass man die beiden Gigbags auch trennen und einzeln nutzen kann.
    https://www.amazon.de/Ibanez-IGB2621-BK-Powerpad-Gigtasche-Gitarre/dp/B00GF2M48I

    Hier noch eine Variante von GEWA:
    https://www.session.de/GEWA-E-Gitarren-Tasche-fuer-2-E-Gitarren-Prestige.html

    ...und Rockbag hat auch etwas im Angebot. Das sieht auch ganz gut aus, allerdings hatte ich bei einem Rockbag-Gigbag in der Vergangenheit Probleme mit dem Reißverschluss.
    https://www.musicstore.de/de_DE/EUR...le-fuer-2-E-Gitarren-Black/art-GIT0008467-001


    Fällt euch noch mehr ein oder könnt ihr etwas zu den Teilen sagen?
     
  2. Steve S.

    Steve S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.16
    Zuletzt hier:
    23.08.17
    Beiträge:
    161
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    194
    Erstellt: 02.03.17   #2
    Die hab ich jetzt seit ca. 3 Jahren und sie war sehr viel im Einsatz zu Proben und Gigs. Grob überschlagen beides zusammen 160 an der Zahl in den 3 Jahren. Jetzt hat sie langsam erste Verschleißerscheinungen derart, dass der äußere Stoff neben dem Reißverschluss des außenliegenden Gitarrenfachs einreißt. Noch kein "Sicherheitsproblem", da es nur der Überbezug ist. Die Reißverschlüsse selbst halten bislang wittigerweise einwandfrei.

    Platz für Zubehör hat sie tatsächlich reichlich. Transportiert habe ich da ausschließlich Strats und Teles. Sie bietet schon Schutz, aber die teureren Varianten, die Du gelinkt hast, machen rein optisch schon einen robusteren Eindruck. Für mich ist die Polsterung ok gewesen, da ich die Tasche immer im eigenen Auto transportiert habe. Leider scheint der Schutz ausgerechnet unten eher schwach zu sein. Wenn man die Tasche also hochkant mal etwas schwungvoller abstellt, dann klingt es je nach "Abstellwinkel" etwas unangenehm. Soll heißen, je nachdem in welchem Winkel man die Tasche abstellt, greift mehr oder weniger Polsterung zwischen Holz und Boden. Kann aber sein, dass das auch am Alter/Vielgebrauch meiner Tasche liegt. Obs von Anfang an so war, weiß ich nicht mehr.

    Mit 2 Gitten und Zubehör wird sie schon schwer, aber ich hatte nie Sorge, dass die Griffe und Gurte abreißen könnten, selbst wenn im Zubehör mal a Flascherl Bier dabei war.

    Alles in allem ein gutes Preis/Leistungsverhältnis. Überlege jetzt, demnächst mal ne neue zu kaufen, da sie für mich eigentlich ausreichend ist. Alle 3 Jahre ca. 40 Euro is ja nich sooo schlecht. Wenn einem der Schutz halt ausreicht. Da müsste die für 155,- schon knapp 12 Jahre halten ;)

    VG
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    5.158
    Zustimmungen:
    924
    Kekse:
    8.712
    Erstellt: 03.03.17   #3
    Danke für die Info! Vielleicht bestelle ich das Teil mal, evtl. mit rinem der anderen und vergleiche dann (oder vielleicht komme ich auch wieder bei Thomann vorbei).
    Hat sonst noch jemand Erfahrungen oder Vorschläge?
     
  4. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    5.158
    Zustimmungen:
    924
    Kekse:
    8.712
    Erstellt: 06.03.17   #4
    Schade, dass hier keiner helfen kann. Ich schätze mal, dass ich mir, wenn hier nichts mehr kommt einfach mal einen oder mehrere bestelle und schaue, ob/welchen ich behalte. Ich werde berichten, wenn es Neuigkeiten gibt.
     
  5. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    5.158
    Zustimmungen:
    924
    Kekse:
    8.712
    Erstellt: 11.03.17   #5
    So, nachdem mir hier keiner mehr helfen konnte und ich in nächster Zeit nicht einem größeren Musikgeschäft komme, habe ich mir mal drei Taschen bestellt.
    Ich werde berichten.
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    5.158
    Zustimmungen:
    924
    Kekse:
    8.712
    Erstellt: 12.03.17   #6
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    5.158
    Zustimmungen:
    924
    Kekse:
    8.712
    Erstellt: 13.03.17   #7
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Mr. Timmothy

    Mr. Timmothy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.10
    Zuletzt hier:
    7.06.17
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.17   #8
    Hallo Nofx,

    Ich besitze das Gatorcase und muss sagen dass ich selten Geld in Gear so gut angelegt habe.

    Es ist vom Preis-/Leistungsniveau (beim Thomann) wahrscheinlich eine der besten Dualtaschen die du kaufen kannst.

    Ich benutze die Tasche um jeweils eine 6 und 7 Saiter zu transportieren. Ich hatte zunächst bedenken, weil meine 7 Saiter eine Bariton mit 27" Mensur ist, aber sie passt dann doch gerade so rein.
    Das innere ist mit einem flauschigen, fleeceartigen Stoff ausgekleidet. (Als ich die Tasche neu bekommen habe, dachte mein Hund es sei sein neues Körbchen und hat es sich darin erst mal bequem gemacht:D)
    Die Wände sind (vermute ich jetzt mal) aus stabilem Styropor. Ich hatte die Tasche schon bei mehreren Gigs und jede Woche zur Probe dabei und muss sagen das ich immer wieder erfreut bin wie robust die Tasche ist.

    Was Verstaumöglichkeiten anbelangt is sie ebenfalls sehr gut ausgestattet (beim T gut in den Bildern zu sehen):
    Tasche am Kopfende
    Flache Tasche im Halsbereich
    Große Tasche unten (diese enthält):
    Kabelhalter (klettbänder)
    Ipad Tasche
    Notentasche und 2 weitere Taschen
    In die Notentasche passt ein Macbook pro 17" genau rein.
    Auf der großen Tasche ist nochmal eine flachere Tasche.
    Was auch genial ist, es ist ebenfalls ein Regenüberzug enthalten, der in einer separaten Tasche verstaut ist.

    Einziges Manko bisher ist die Aufhängung der Rucksacktrageriemen. Diese sind mit Karabinerhaken an halbkreisförmigen Ösen befestigt. Je nach gewicht drehen sich die Ösen immer sodass die Karabinerhaken immer in die Ecken der Ösen rutschen, was etwas unbequem ist. Das ist aber meckern auf hohem Niveau.

    Ich kann die Tasche uneingeschränkt empfehlen. Ich freue mich jedes mal erneut wenn ich meine Gitarren darin einpacke. Es war für mich nie so leicht, auf einen Gig zu gehen. 2 Gitarren auf dem Rücken und Kempercase in der Hand - fertig!

    Ich hoffe ich konnte helfen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    5.158
    Zustimmungen:
    924
    Kekse:
    8.712
    Erstellt: 07.06.17   #9
    Hallo Mr Timmothy,
    danke für deine Einschätzungen. Sie helfen mir zwar nicht mehr, aber vielleicht jemand anderem. Ich habe mich nämlich ebenso für die Gator-Tasche entschieden und teile deine Einschätzungen voll und ganz!
    Das Mono Case würde mich noch interessieren, ich bin aber nicht bereit, den Aufpreis zu zahlen, da das Gator-Case für halb so viel Geld wirklich gut ist.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    3.305
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    1.957
    Kekse:
    17.279
    Erstellt: 07.06.17   #10
    Ich hab mir vor einigen Jahren die billige Keytone-Doppeltasche gekauft und nutze die immer noch (sporadisch).

    Wichtig ist, dass man immer die Trageriemen kontrolliert, weil mir einer mal gerissen ist und darum verwende ich das nur bei meinen "gerelicten" Gitarren. Empfehlen würde ich die nicht unbedingt.

    Ich meine, dass die damals deutlich günstiger war als hier. Ich kenne den Laden übrigens nicht und er kommt mir auch eher... solala vor.
    https://de.allyouneed.com/de/~ccs-g...367/?cid=c_dhlmp_se_dpcom_00029_00026_GS_Rest
     
  11. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.08.17
    Beiträge:
    2.230
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    1.335
    Erstellt: 07.06.17   #11
    Ich hab das Mono-Case und bin mehr als zufrieden damit. 1a Verarbeitung unddie Gitarren sitzen stabil im Bag! Zugegeben, für den bei Thomann aufgerufenen Preis würd ich das Mono auch nicht kaufen. Hab meins damals aus UK für 250,- EUR bekommen und den Kauf bis heute nicht bereut. Das Gator sieht aber auch echt nicht schlecht aus ;-).
     
  12. erniecaster

    erniecaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    23.08.17
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    162
    Kekse:
    1.705
    Erstellt: 07.06.17   #12
    Hallo,

    ich hatte das preiswerte Modell von Thomann. Das Gigbag an sich war absolut okay und hätte ich es behalten, hätte ich es so gut gefunden wie jede Alternative.

    Ich habe es aber verschenkt und getanzt als es aus dem Haus war. Bei den Eingeweihten hieß es nur "das Möbel" und jeder hat sich geweigert, das Ding zu tragen. Auf dem Fahrrad unmöglich, zu Fuß nur für zehn Minuten akzeptabel. Das Verstauen im Auto war verglichen mit zwei separaten Gigbags immer ein Krampf. Ein unhandliches, großes und schweres Gigbag hat man auch schlechter im Griff als zwei Gigbags, ich eckte damit schonmal im wahrsten Sinne des Wortes an. Zum Glück hat die Fütterung Schäden vermieden.

    Doppelgigbag? Nie wieder!

    Im übrigen ziehe ich Gigbags vor, die so gut wie keine Außentaschen haben, die finde ich nämlich auch nicht so gut. Statt dessen habe ich eine "Einsatztasche", gefüllt mit Ersatzsaiten, Werkzeug, Plektren, Kapo, Wäscheklammern, Batterien, Pflastern, Tempos, Adaptern, Papier, Kulis, Edding - um nur ein paar Sachen zu nennen. Die greife ich, egal welche Gitarre an dem Tag am Start ist und bin vollständig ausgerüstet. Andernfalls müsste ich ja immer alles umpacken oder den Kram für jedes Gigbag kaufen.

    Wer unbedingt ein Doppelgigbag will, ist mit dem Thomann-Dingens aber gut beraten. Soll aber keiner sagen, ich hätte nicht gewarnt.

    Gruß

    erniecaster
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    5.158
    Zustimmungen:
    924
    Kekse:
    8.712
    Erstellt: 07.06.17   #13
    Ich möchte öfter mal zwei Gitarren per Zug transportieren. Da fällt mir nichts besseres ein. Bis jetzt habe ich den Kauf jedenfalls nicht bereut.
     
  14. erniecaster

    erniecaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    23.08.17
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    162
    Kekse:
    1.705
    Erstellt: 08.06.17   #14
    Hallo,

    wenn du den Kauf nicht bereut hast, dann ist alles gut. Es gibt keine Lösung für alle, das ist auch bei der Auswahl von Amps, Effekten, Gitarren und Waschmaschinen so.

    Gruß

    erniecaster
     
  15. JimiHendrix

    JimiHendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    22.08.17
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 08.06.17   #15
    ich habe für den Transport von zwei Gitarren auch die günstige Thomann Variante genommen und bin zufrieden. Erfüllt seinen Zweck und wirkt auch mich robust. Dafür das ich nur manchmal zwei Gitarren für ein paar km auf dem Rad transportieren will ist das Ding völlig ok. Und Platz für Gurt, Kabel und Bier ist auch noch.
    Wenn man das Ding nicht jeden Tag von morgens bis Abends trägt sehe ich auch keinen Sinn Unmengen an Geld auszugeben.
     
  16. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    5.158
    Zustimmungen:
    924
    Kekse:
    8.712
    Erstellt: 08.06.17   #16
    Für mich ist das eine Frage des Schutzes. Falls das Teil mal runterfallen sollte, bin ich froh, wenn den Gitarren darin nichts passiert. Ob ich das Teil dann jeden Tag nutze oder nur einmal im Monat ist meiner Meinung nach dann nicht so wichtig.
    Die Thomann-Tasche mag zum Transport reichen, gut tragbar und haltbar sein, allzu viel Schutz für das Instrument traue ich ihr aber nicht zu.
    Der Wert der Instrumente spielt bei den meisten wohl auch eine Rolle, wenn es darum geht, wieviel man in Schutz investieren möchte.


    Bei Haltbarkeit und bequemer Handhabung sieht es anders aus, das wäre mir bei seltener Nutzung beides nicht so wichtig.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    1.678
    Ort:
    Rhlp
    Zustimmungen:
    222
    Kekse:
    643
    Erstellt: 08.06.17   #17
    Hab mir die Dinger auch mal angeschaut im netz. Ich bleibe auch lieber bei meinen koffern, gerade wenn es mit dem auto zum gig geht. Zur Probe reicht mir mein 1fach-Gepolstertes Bag.
     
  18. Bluesliebe

    Bluesliebe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.11
    Zuletzt hier:
    23.08.17
    Beiträge:
    1.009
    Ort:
    Neunkirchen
    Zustimmungen:
    522
    Kekse:
    6.178
    Erstellt: 12.06.17   #18
    Ich bin auch Besitzer der 39 Euro Variante vom Thomann. Ich hab sie mir gekauft, weil ich sie von all den Double Bags noch kompakt genug finde. Ich spiele und toure sehr viel und transportiere auch lieber weiche und nachgiebige Bags als harte Koffer im Auto. Außerdem kommen da Tellis rein und die halten was aus. Das Thomann Bag ist mMn ausreichend gut gepolstert um auch Stürze aus 1 Meter ohne Blessuren des Inhalts abzufangen. Müsste ich allerdings wertvolle LPs transportieren im DB, dann käme für mich wohl nur das Monocase in Frage. Das kostet zwar viel, ist aber auch extrem gut verarbeitet und sicher. Kostet ja auch nicht mehr als zwei gute Hardcases.

    Der Geruch des Innenfutter des Thomann Bags ist allerdings schon penetrant. Aber nach ein paar Tagen draußen an der frischen Luft und 1-2 mal besprühen mit Febreze ist's okay:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping