TCE Spark Mini Booster vs. Xotic EP Booster

  • Ersteller Excalibur
  • Erstellt am
Excalibur
Excalibur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.21
Registriert
11.11.07
Beiträge
559
Kekse
991
Hi,

ich spiele seit einiger Zeit mit dem Gedanken, mir einen (weiteren) Booster anzuschaffen. Bisher benutze ich den EHX LPB-1 im Loop meines Amps, um bei den Soli Lautstärke zu gewinnen. Nun möchte ich aber zusätzlich einen Booster vor dem Amp, weniger als Boost für Soli, sondern eher als "dauerhaft-angeschaltet-Kandidat", einfach um meinen Grundsound etwas zu verbessern. Hierfür benutze ich die Zerre meines Orange TH30, ab und zu ein Fuzz-Pedal davor.

Letztendlich bin ich beim TC Electronic Spark Mini Booster und dem Xotic EP Booster hängen geblieben. Hat jemand schon beide gespielt und kann da etwas zu sagen? Oder habt ihr noch ganze andere Vorschläge? Mich würde vor allem auch interessieren, wie sich das jeweilige Pedal beim Zurückdrehen des Volume-Potis der Gitarre verhält. Bisher funktioniert es ganz gut, dass ich den halb zurück drehe und (mehr oder weniger) clean spielen kann. Würde das mit den Boostern immer noch funktionieren, oder hauen die dafür zuviel Gain drauf?

Bin gespannt auf eure Antworten :)
 
Eigenschaft
 
micharockz
micharockz
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
03.02.23
Registriert
29.10.06
Beiträge
2.896
Kekse
15.636
Ort
Varel
Die von dir vorgeschlagenen Booster habe ich noch nicht gespielt. Wenn du sie als "Nullbooster" zur reinen Klangauffrischung benutzt oder das Volume nur ganz leicht anhebst, sollte die Dynamik beim Zurückdrehen des Volumes oder auch bei dynamischem Fingerspiel nicht beeinträchtigt sein. Bei meinem Reußenzehn Max Röhrig gibt es jedenfalls keine Beeinträchtigung. Der soll aufgrund seiner Größe jedoch demnächst gehen und deine vorgeschlagenen Pedale stehen auch auf meiner Liste - ich bin also auch gespannt, was hier noch geantwortet wird :)!
Mit dem Fuzz musst du aufpassen. Je nachdem, was für eins es ist, könnte es mit vorgeschaltetem Booster deutlich an Dynamik verlieren - in dem Fall würde ich den Booster einfach dahinter platzieren. Bei meinem Fuzz gab es da aber keine Probleme - also einfach ausprobieren.
 
carangg
carangg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.23
Registriert
28.02.09
Beiträge
420
Kekse
2.402
Beide Boostern gehören *ungefähr* zur gleichen Kategorie von Klang-Veränderern, nämlich nicht-neutrale Auffrischer (oder Kaltsteller, je nach dem wie man das empfindet). Du sprichst du etwas vage von "Klangverbessern". Was denn genau?

In der Art wie sie den Klang verändern, tun sich beide nicht viel, sie heben beide (recht gelungen musikalisch) das Obertonspektrum etwas an. Das kann im richtigen Setup gut oder auch kalt klingen. Hängt davon ab.

Und sie reagieren beide gleich gut auf dein Gitarrenpoti.

Beim EP Boost gibt es allerdings verschiedene Versionen, bei denen folgendes unterschiedlich abschaltbar ist oder nicht 1.) das Basisboost von immer 3db bei "on" 2.) der Höhenanteil auf etwas erhöht (Standard) oder "flat" (also normal) und der 3.) Bassboost der standardmässig "on" ist und manchmal schon zu viel sein kann.

Welche Version du brauchst, entscheidet was du verändern können möchtest.

Keiner kann sagen wie das nachher mit Aufklaren des Zerrsounds aussieht weil der größte Faktor dabei ist, wie hart du den Boost einstellst. Je mehr Boost du draufknallst, desto heikler kann es nachher werden, den Sound bei eingeschaltetem Boost wieder klar zu kriegen. Da werden sich beide Geräte nichts tun, das ist anwendungs- nicht geräteabhängig.
 
Honeyspiders
Honeyspiders
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.23
Registriert
18.11.15
Beiträge
4.432
Kekse
83.226
Den Xotic EP Booster habe ich noch nicht probiert, aber bzgl. der Sachlage hier:
einen Booster vor dem Amp, weniger als Boost für Soli, sondern eher als "dauerhaft-angeschaltet-Kandidat"
kannst du mal in mein Review zum Spark Mini schauen. Link siehe Signatur. ;)
 
matzefischmann
matzefischmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.23
Registriert
20.12.03
Beiträge
2.939
Kekse
22.419
Auch gut: Mesa Tone Burst.Hat bei mir gegen den TC Electronic Spart gewonnen, obwohl der Park auch wirklich nicht schlecht ist.

Viele Grüße
 
Excalibur
Excalibur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.21
Registriert
11.11.07
Beiträge
559
Kekse
991
Danke für eure Ratschläge bisher, ich sehe schon, letztendlich werde ich ums Antesten doch nicht drum rum kommen. :D

Du sprichst du etwas vage von "Klangverbessern". Was denn genau?
Gar nichts spezielles, mich interessiert einfach dieser gesättigtere, wärmere Klang, von dem Leute im Bezug auf Booster berichten.
 
bomberpilot
bomberpilot
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
21.11.04
Beiträge
338
Kekse
858
Ort
Würzburg
Zu den beiden genannten Boostern kann ich dir leider nichts sagen, bzw. nutze ich den Xotic EP nur zu anderen Zwecken - aber was du auch mal probieren könntest wäre der Lehle Sunday Driver.
Der kann das Signal auffrischen, vorallem Cleansounds wärmer klingen lassen, bei Bedarf je nach Wunsch boosten... Und: den könntest du unter dem Board verstecken wenn er eh immer aktiviert sein soll ;-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
notbad
notbad
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.23
Registriert
23.10.12
Beiträge
622
Kekse
712
Ort
Ruhrgebiet
Ich habe (eher zufällig) einen MXR Microamp Klon gelötet - der macht das IMHO sehr gut, kann ich nur empfehlen. Im Gegensatz zum LPB-1 hebt der die Höhen etwas an, damit kann man gut leise Singlecoil clean spielen und mit Humbucker schöne verzerrte spitzen bei starkem Anschlag.
Das Original sollte daswohl auch können:)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben