Tecamp Puma 1000 zu leise...........

von bud, 30.07.10.

  1. bud

    bud Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    18.03.18
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    29
    Erstellt: 30.07.10   #1
    Guten Tag erstmal und vorab, Danke für die Hilfe!


    Ich habe mir vor nicht all zu langer Zeit eine Tecamp Puma 1000 gekauft und war/bin eigentlich auch zufrieden damit. Was mich über ein Verkauf oder Tausch nachdenken läßt ist allerdings das Lautstärken verhalten von der Kiste. Mir fällt auf das man den Master für humane Lautstärken schon recht weit auf drehen muß und bei Lauten Umgebungen fast ganz um sich Gehör zu verschaffen! Klar haben nicht alle Potis den gleichen Regel weg und bei den meiste Verstärkern die ich angespielt habe reagiert der Lautstärke Poti schon wesentlich früher mit hohen Output, aber bei meine Puma kann ich voll auf drehen und bekomme kein adäquates Ergebnis. Und das bei nicht so lauter Musik!


    Bei der gestrigen Probe spielte ich den Puma über eine SWR 2X12 Box mit 4 Ohm! Eine Gute Box die allerdings nicht von mir ist. Der Puma gibt auf 4 Ohm 500 Watt ab, wo man eigentlich einen Ohrenbetäubenden Sound erwartet! Leider hat das aber nicht gereicht. Interessant war aber das bei voll aufgedrehten Master keinerlei Verzerrung auftrat!


    Ich habe mich für einen Leichtbau Amp entschieden weil ich in 3 Bands spiele und die Schlepperei satt hatte! Der Puma mit 1000 Watt (2x 500) erschien mir ausreichend aber mein alter Peavey T Max mit 500 an 2 Ohm gibt an 4 Ohm wesentlich mehr Lautstärke ab!




    Wer hat einen Tip was ich tun kann oder vielleicht sogar selber Erfahrungen mit dem gleichen Amp gemacht!?


    Viele Grüße,


    Marco!
     
  2. wassu

    wassu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    30.08.20
    Beiträge:
    540
    Ort:
    Birkenfeld
    Kekse:
    1.379
    Erstellt: 30.07.10   #2
    Master =/ Gain?

    Wenn du den Master aufreisst, sollte sowieso schonmal nix zerren, das macht höchstens der Gain.
    Wie weit hast du den Gain aufgerissen? Wenn der fast zu is, würde ich dort dein Problem vermuten, da du die ganze Zeit ausschließlich vom Master redest.
     
  3. out_of_exile

    out_of_exile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    1.07.14
    Beiträge:
    205
    Kekse:
    381
    Erstellt: 30.07.10   #3
    wie sehen deine EQ-EInstellungen aus? Den Peavy hast du an der gleichen Box am Laufen (um einen Defekt auszuschließen...)
     
  4. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    16.256
    Kekse:
    47.571
    Erstellt: 30.07.10   #4
    Doofe Frage, aber passiert den Besten: Hast du den -10-Schalter gedrückt? Also quasi so, dass der Amp einen aktiven Bass erwartet, und du einen passiven hast? :o
     
  5. bud

    bud Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    18.03.18
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    29
    Erstellt: 30.07.10   #5
    Der Gain ist kurz vorm clippen. Den -10 Schalter drücke ich nur wenn ich sehr Pegel starke Instrumente benutzte, bei den meisten Aktiven nicht nötig. Bei der letzten Proben spielte ich einen passiven Jazz Bass mit Seymour Duncan Quarter Pound, die zwar einen hohen Output haben aber -10 db braucht es da noch nicht!

    Ich spiele über verschiedene Boxen. Zwei FMC 1x12, eine alte geschlossene 4x12, 2x12 SWR oder 4x10 Trace. Überall ist der Peavey wesentlich lauter!

    EQ Einstellung sind verschieden, letztmals Bass Boost ein, Taste Regler ein wenig rein, Bass Regler ein bißchen, Low Mid ein wenig. Mit dem Compressor habe ich rumgespielt, aber kein besseres Ergebnis erzielt.

    Klar klingen verschiedene Bässe auch verschieden Laut aber in meiner Doom Metal Band kann ich den Puma nicht spielen, zu leise. In den anderen Band geht es aber für 1000 Watt (oder auch 500) nicht zufrieden stellend.

    Habe immer noch das Gefühl das ich was falsch mache! Kann nicht glauben das der Puma schlecht ist oder ein Fehlkauf war. Habe seit 12 Jahren den T Max von Peavey und mich nie mit anderen Amps beschäftigt. Davor hatte ich einen Ampeg SVT 3 und einen Laney. Die waren/ sind alle lauter gewesen.

    Grübel, grübel............ :gruebel:
     
  6. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    20.07.17
    Beiträge:
    973
    Ort:
    bei Kassel
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 30.07.10   #6
    1. Der TecAmp ist von Haus aus ein ziemlich neutraler Amp, der Peavey hingegen (von der Marke ausgehend) mit ziemlicher Sicherheit "gesoundet".

    2. Mehr Watt bedeutet nicht unbedingt mehr Lautstärke. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe entspricht die doppelte Leistung einem um +3dB höheren Pegel, wobei der Mensch erst +6dB als doppelt so laut empfindet?! (kann man hier irgendwo bestimmt auch nochmal mit den richtigen Zahlen nachlesen, aber prinzipiell müsste es richtig sein; korrigiert mich!) Daraus ergibt sich

    3. Membranfläche ist nur zu ersetzen durch noch mehr Membranfläche oder eine Box mit höherem Wirkungsgrad. :o

    Und: Du weisst, dass die neutral Stellung des EQs sich in der Mitte befindet und nicht am Linksanschlag? (nicht böse gemeint)
     
  7. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    18.01.21
    Beiträge:
    12.188
    Ort:
    Rhein-Main
    Kekse:
    74.965
    Erstellt: 30.07.10   #7
    Hi,

    nur um mal mögliche Fehlerquellen auszuschalten:

    Wie steht der Mixregler "Line/Effect Mix" bzw. verändert sich die Lautstärke, wenn Du ihn drehst?
    Was passiert, wenn Du Effect Send und Return mal probeweise mit einem kurzen Klinkenkabel miteinander verbindest?
    Wie laut ist ein an die Returnbuchse angeschlossener MP3-Player oder ähnliches Audiosignal zu bekommen?

    Oder verbinde mal den Tuner-Ausgang mit der Returnbuchse! Wie laut kannst Du dann aufdrehen?


    Gruß
    Ulrich
     
  8. bud

    bud Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    18.03.18
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    29
    Erstellt: 30.07.10   #8
    Ja ich weiß das neutral sich in der Mitte befindet, das ist schon klar! Habe den Puma auch soweit verstanden und die Neutralität finde ich auch gut, ist aber glaube ich der Grund für mein Lautstärke empfinden! Es gibt ja die Möglichkeit im Return/Line in eine Komplett andere Vorstufe einzuschleifen und somit ihm die Neutralität zu nehmen. Würde ich gerne mal testen, mit einem SansAmp oder so, mal schauen! Was haltet ihr von der Idee???

    Sitze gerade zu hause vor meinen zwei 1x12er mit dem Puma und probiere aus. Ich habe meinen Boss Bass EQ mal in den Effect Loop eingeschleift und bekomme da natürlich eine Soundvariante mehr und eine Lautstärken Anhebung. Bedenken habe ich nur das ich was kaputt mache. ??:confused:

    Ich werde den Puma noch nicht aufgeben, wer noch ne Meinung da zu hat, bitte posten!!!

    Urlaubigen Gruß,:D

    Marco!
     
  9. bud

    bud Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    18.03.18
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    29
    Erstellt: 30.07.10   #9
    Danke Ulrich, das Probiere ich gleich mal aus!

    So, alles ausprobiert!

    Line/Effect Mix Regler: tut sich nichts, also wird nicht lauter oder leiser wenn ich ihn betätige! Mit Brücke macht es auch keinen Unterschied.
    Über den Tuner out in den Return/Line In gebrückt wird er leiser wenn ich den Mix Regler aufdrehe.

    Scheint wohl alles in Ordnung zu sein!

    Bin sehr gespannt ob ich einen anderen Charakter und mehr Lautstärke mit einer anderen Vorstufe erreichen kann. Hab allerdings keine. Oder ist davon abzuraten?
     
  10. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    18.01.21
    Beiträge:
    5.653
    Ort:
    Oberroth
    Kekse:
    35.236
    Erstellt: 30.07.10   #10
    Also ich hab den Verdacht, dass da was putt ist. Ich habe den Puma 500 schon als 2*12 und als 2*10 Combo angespielt, und der kann schon ganz schön laut. Bring ihn doch mal zum Service bei Deinem Händler, Du hast ja sicher noch Garantie / Gewährleistung drauf.

    Viele Grüße
    Jo
     
  11. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    5.080
    Ort:
    München
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 30.07.10   #11
    Ich würd' ihn auch auf jeden Fall mal durchchecken lassen - habe selbst mal den Peavey T-Max gespielt, und den Puma 350 getestet, der da im Vergleich in Sachen Lautstärke da durchaus mit konnte! Und das war der "Kleine" aus der Serie ;)
    Evtl. liegt's ja doch wirklich am Grundsound, der für dich einfach nicht passt - aber der Puma ist (schon in der 350er Version) alles andere als leise, ich kann mir echt fast nur vorstellen, dass irgend was mit dem Gerät nicht stimmt ...
     
  12. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    13.129
    Ort:
    Linker Niederrhein
    Kekse:
    116.889
    Erstellt: 30.07.10   #12
    Das ist ein Stereo Amp?
    Du hast ihn aber nicht gebrückt mono an 4 Ohm betrieben, sondern eine Seite einfach ohne Box gelassen?
    Gebrückt steigt die Mindestimpedanz nämlich daann auf 8 Ohm ...

    Gruß
    Andreas
     
  13. symmi

    symmi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.09
    Zuletzt hier:
    11.02.16
    Beiträge:
    88
    Kekse:
    57
    Erstellt: 30.07.10   #13
    Mail an Thomas Eich von Tecamp! Der ist immer hilfsbereit!
    Ich habe den PUMA schon live gespielt (mit lauter Rockband) und er war immer laut genug, mit 500 W und nur einem Kanal und einer Glockenklang Take Five Box.
     
  14. bud

    bud Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    18.03.18
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    29
    Erstellt: 30.07.10   #14
    Ne..... gebrückt habe ich den Amp nicht! Ist schon klar mit der Impendanz von 8 Ohm bei gebrückten Betrieb. Ich fahre im Moment 4 Ohm an einer Endstufen Seite.

    @ullisym: wie weit hast Du den Master auf drehen müssen? (bei optimal eingestelltem Eingangssignal)

    Ihr habt recht, werde noch ein, zwei Wochen probieren und ihn dann mal checken lassen!

    Vielen Dank für die Antworten!

    Gruß..........
     
  15. symmi

    symmi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.09
    Zuletzt hier:
    11.02.16
    Beiträge:
    88
    Kekse:
    57
    Erstellt: 31.07.10   #15
    Das ist jetzt eine gute Gedächtnis-Frage ...
    Ich denke, etwas mehr als die Hälfte des Regelwegs

    Du könntest ja auch mal in einen Laden fahren, die Tecamp haben und dort mal einen anderen PUMA probieren. Dann siehst du, ob es prinzipiell bedingt ist, oder nur deiner zu leise ist.
     
  16. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    30.01.20
    Beiträge:
    5.102
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 02.08.10   #16
    :eek:
    Kleiner Einwurf weil der T-Max hier erwähnt wurde.
    Wenn ich den früher (an einer Ampeg 8x10) auf über die Hälfte eingestellt hätte, wäre ich von den Bandmitgliedern und Zuschauern erschlagen worden.
    Und womit? Mit RECHT!
     
  17. bud

    bud Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    18.03.18
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    29
    Erstellt: 02.08.10   #17
    Das stimmt, der T-Max ist Mörder Laut!:great: Spiele den über eine 4x12 geschlossene Box und drehe den Master Poti nur ein wenig auf! Damit spiele ich alles an die Wand, dafür ist der auch sau schwer!:eek:
     
  18. Euphemismus

    Euphemismus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    20.05.19
    Beiträge:
    724
    Ort:
    Ecke Stuttgart
    Kekse:
    8.226
    Erstellt: 02.08.10   #18
    Mal noch ein anderer Ansatz: Wann empfindet man einen Bass als laut? I.d.R. wenn mann die Mitten gut hört - neutraler Amp, neutrale Mitten. Am Besten beim Digitalamp noch die Bässe gut geboostet und schon verpufft die Leistung. Eventuell mal anfangen ein wenig "Betonung" in die Sache zu bringen und mal an den Mitten rumspielen - und auf einmal ist der Bass da.
    Zumindest manchmal ;-) Die Idee mit "ab zum Service, checken" würde ich aber auf jeden Fall auch wahrnehmen! Besser das ausgeschlossen als sich nachher geärgert.
    Und zum Schluss noch ein Tipp: Wenn Dir "neutrale" Amps nicht zusagen, dann lieber die Frickeleien mit Effekten und Vorstufen weglassen und gleich was kaufen, das Dir ohne wenn und aber zusagt. Oder verschiedene Amps für verschiedene Bands. Ich spiele einen Mesa M6 (mittlerweile) in einer Hardrock Band, einen Trace Elliot V-Type Preamp + Endstufe in einer Coverband und Genz Benz Shuttle oder Barabass in akustischer/fretless Besetzung. So fühlt sich das für mich besser an. Wenn Dir der Peavey besser zusagt, dann nimm doch was in der Richtung?

    Grüße,
    Marc
     
  19. bud

    bud Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    18.03.18
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    29
    Erstellt: 03.08.10   #19
    Da gebe ich Dir Recht, ist aber schwer sich selbst einzugestehen das man eventuell den falschen Amp gekauft hat! Kann aber sein das mir das passiert ist, werde ich aber noch ausgiebig testen! Der Sound vom Puma gefällt mir eigentlich ziemlich gut, das bedeutet aber nicht das er in meinen Bands funktionieren muß. Wir fangen wieder vermehrt an zu Proben, mal sehen was passiert! Verkaufen kann man immer noch!
    Für mehrere Amps habe ich leider kein Geld, obwohl das mir am besten gefallen würde!:D
     
mapping