Tech 21 Landmark 300 + FMC 4x10

von lord_maul, 16.07.05.

  1. lord_maul

    lord_maul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    24.04.16
    Beiträge:
    321
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
    Erstellt: 16.07.05   #1
  2. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 16.07.05   #2
    also ich würde statt dem Landmark Top eher zum programmierbaren Bassdriver (link ) und ner pa-endstufe raten. da hättest du 3 Frei programmierbare Sounds und kommst insgesamt günstiger.
    bei den Boxen kann ich nur zum antesten raten. im preisgünstigen Bereich kann ich dir die Boxen von Hartke oder Warwick empfehlen. klingen sehr druckvoll und gut (bei den Warwicks sollte man auch beachten, dass die vor 2 Jahren noch das doppelte gekostet haben und selbst da ihr geld mehr als wert waren)
     
  3. schock

    schock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 16.07.05   #3
    Aber gut klingen tut das Landmark top in jedem Fall. Zu den FMC Boxen benutze doch mal die Suchfunktion.
     
  4. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 16.07.05   #4
    der klang ist beim landmark top und bei bassdriver+p.a. enstufe dergleiche. preislich macht man nur bei zweiteren den besseren schnitt (besondersweil beim Landmark top die Leistung imho etwas knapp bemessen ist)
     
  5. No Idea

    No Idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.05   #5
    aber wozu hat das landmark top noch die acoustic di drinne? ist das als cleankanal gedacht?

    ich habe nämlich bei meinem sansamp das problem, dass ich kaum cleane sounds hinbekomme. gerade wenn man in die pa geht, ist der svt klang nicht gut, da es scheiße klingt, wenn die pa boxen zerren.
    wenn ich den drive regler ganz runterdrehe, hab ich kaum noch druck....
    sorry fürs ot, aber hat mir da trotzdem jemand einen tip?
     
  6. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 17.07.05   #6
    ja ist als clean kanal gedacht.
    ich krieg aber mit dem Bassdriver eigentlich gute cleansounds hin. Wenn du jetzt nen total cleanen (transistor-) sound haben willst ist der bassdriver nicht so ganz das richtige für dich. dafür ist der cht nicht gemacht. kann natürlich auch sein dein dein bass nen zu hohen output hat (z.B. bei nem aktivbass)
    wenn du nen aktivbass haben solltest würde ich als erstes empfehlen die klangregelung auf neutral zu stellen. damit kommt er besser zurecht.
     
  7. No Idea

    No Idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.05   #7
    [OT]
    könntest du mal deine clean-settings posten?
    ich dreh den drive regler eben immer fast ganz runter und stell bass & treble auf 2 uhr. level und blend immer voll offen. nur dann drückts kaum noch. außer ich hau den bass voll rein, aber dann hab ich keine mitten mehr... :D
    das problem habe ich aber nur bei der pa, denn im proberaum hab ich den bass gern etwas angezerrt (drive so auf 9 uhr).
    [/OT]

    aber dann hat das landmark top doch einen vorteil gegenüber der kombination sansamp + pa endstufe.
    für ne brauchbare endstufe muss man ja auch noch ~200 eurp rechnen...
     
  8. schock

    schock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 17.07.05   #8
    Blend ersteinmal runterdrehen. Das Knöpfchen steuert die Mischung zwischen bearbeitetem und unbarbeiteten Signal. Also je weiter runter, desto cleaner. Level brauch auch nicht mehr als die Hälfte aufgedreht sein. Es könnte auch sein, dass die Eingänge der Endstufe dadurch übersteuert werden. Also ich habe alles einfach auf 12 Uhr stehen. Das reicht. Es zerrt ein wenig aber da kann man ja dann die höhen einwenig zurücknehmen. Dort hört sich manches zerren recht unangenehm an. Schon mal daran gedacht die Batteriene in deinem Bass zu tauschen? Schwächliche Gleichstromsklaven liefen schon hin & wieder nette zerrorgien a la Lemmy...
    Hoffe irgendwas hat hiervon geholfen.
     
  9. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 17.07.05   #9
    wieso?

    Landmark Top: 800 EUR

    programmierbarer Bassdriver: 250 EUR
    Endstufe (mit weitaus mehr Leistung): 250 EUR
    --------------------
    500 EUR

    selbst wenn du den accustic d.i. mit reinnimmst (ca. 230 EUR)
    kommst du mit ca. 730 EUR immer noch billiger...
     
  10. No Idea

    No Idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.05   #10
    hast schon recht, ich hatte den preis des tops nicht mehr im kopf. ich dachte des hätte sowas um die 500 gekostet.

    @schock: danke, ich werds mal ausprobieren! hier zuhause bei meinem combo klingt der sansamp ganz anders als an meiner enstufe+box. obwohl ich in den effects return reingehe... aber dein vorschlag mit dem blend stimmt schon, da hätt ich eigentlich selber draufkommen können. den regler hab ich nämlich erst einmal angefasst um ihn voll aufzureißen... :D

    aber es stimmt, dass man bei ner pa endstufe ruhig viel watt haben kann. ich habe auch nur 2x250 und im proberaum hab ich meine endstufe öfters auf 6-7 von 10. kann aber auch daran liegen, dass wir laut proben und die behringer boxen nicht gerade für hohen wirkungsgrad bekannt sind.
     
  11. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 22.06.06   #11
    Sry das ich son alten Thread hochol, aber für Leute die den wie ich über Sufu finden muss ich einfach ne Kleinigkeit klarstellen:

    Der Landmark ist NICHT ein sansamp + endstufe.
    Genauso das man n driver und den acoustik davor schaltet ist so gesehen Schwachsinn, da man dann ja dann, zum umschalten von zerre auf clean den einen aus und den anderen einschalten müsste. sind immerhin 2 Fußklicks...
    Mit A/B box natürlich möglich, allerdings brächte man dann, wenn man über DI spielt, 2 Di-Kabel zum Pult (einen am driver, einen am acoustic). Klasse Idee Jungs...
    Also mal Klartext:
    Der Landmark ist tatsächlich gedacht, um von zerrsound (driver) auf cleansound (acoustic) umzuschalten... mit EINEM fußklick. Und ohne "2HE Endstufe, 2 Bodentreter, eine AB box und wahrscheinlich noch ne DI-Box...."
    Natürlich sollte man den Sound beider Treter mögen, sonst ists Schwachsinn. Wer nur gezerrt spielen will, sollte tatsächlich den prog. driver nehmen und ne Endstufe.

    Sorry, aber ich konnt' das so einfach nicht stehen lassen ^^
     
  12. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 23.06.06   #12
    Nebenbei is die Endstufe im Landmark deutlich besser als ne 200€ PA Endstufe, da sie auf Bass ausgelegt ist und ein besseres Impulsverhalten hat.

    Um eine gleichwertige Endstufe zu bekommen muss man deutlich mehr als 200€ anlegen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping