aktiv passiv?

  • Ersteller --destroyer--
  • Erstellt am
Codeman041083
Codeman041083
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.09
Registriert
27.04.04
Beiträge
314
Kekse
0
da der Yamaha eine Passive Elektronic hat musst du in den Passiven eingang beim Verstärker gehen.

hättest du einen Aktiven Bass müsstest du den anderen wählen, weil der bass selbst schon verstärkt ist und das dem Amp schaden könnte.

CM
 
L
LBB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.07
Registriert
22.08.03
Beiträge
951
Kekse
22
Ort
Groß-Umstadt
Müssen tut man garnichts... Ok... Sterben vielleicht.

Aktive Bässe haben die Eigenheit einen höheren Output zu haben als Passive...
Dies kann unter Umständen dazu führen, daß der Eingang übersteuert, was nicht schön klingt. Deswegen gibts die Aktivbuchse... Die reagiert nicht so empfindlich.
AAAAABER: Dich hält niemand davon ab, nen passiven Bass in dat "Aktiv"-Dingen zu stöpseln. Genauso wie du einen Aktiven in die Passiv-Buchse stecken kannst. Was aber zu oben genannten Problem führen kann.
Oder eben auch nicht, weil auch Aktive durchaus nen "niedrigen" Output haben können. Vertrau deinen Ohren bei der Wahl.
 
Deltafox
Deltafox
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.12.17
Registriert
11.10.04
Beiträge
7.684
Kekse
18.693
tjo, mein Yamaha Bass Stage (BS) 150 (150 Watt, 15") hat nur einen Input... aber ich hab n Aktivbass (Ibanez BTB 400)

wär's jetzt ratsam, mir n neuen Amp zuzulegen, oder n Preamp mit Aktiv/Passiv-Input?

oder heißt "ein Input" dass der das automatisch ausgleicht? ... was ich jetzt weniger vermuten würde ;)

denk ma, is halt 'nur' n passiv-input ... hab auch teilweise clipping-störgeräusche
ich spiel halt hauptsächlich über laute Endstufe statt den Gain aufzureißen

was mir auch aufgefallen is ... meine 2 Overdrivepedale (Ibanez PD7 und Boss ODB3) klirren auch ziemlich stark (bzw. boss odb3 is einfach zu hart könnte am pedal liegen aber beim ibanez fällts auf, weil ich den als clean-boost benutz und dann clippt der schonmal sehr gern) .. vermutlich auch aktiv-Technik schuld?

edit: zur Zeit benutz ich den Boost gar nicht, aber mir fiel auf, dass ich das Problem umgeh, wenn ich das Pedal in die Effektschleife reinhäng, weil dann ja nicht der Input übersteuert wird sondern schön das endgültige Signal geboostet
... weniger höhenlastig (war nervig) und clippt nicht mehr

--> gefahr, die endstufe zu zerreißen?
 
emo
emo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.14
Registriert
22.03.04
Beiträge
1.433
Kekse
691
Ort
Frankfurt am Main
Genau dafür ist der Gainregler da...

Um die Vorstufenlautstärke dem Instrumentenpgel anzupassen. Solange du den Gain nicht zu weit aufreißt ist alles okay...
 
Codeman041083
Codeman041083
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.09
Registriert
27.04.04
Beiträge
314
Kekse
0
ich habe bei meinem Ampeg SVT-5Pro auch nur einen Input, dafür aber einen Schalter der das Input-Signal um 15 DB verringert, vielleicht hast du sowas auch irgendwo.

CM
 
Deltafox
Deltafox
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.12.17
Registriert
11.10.04
Beiträge
7.684
Kekse
18.693
hmmm ich hab n on/off/-12dB-Schalter, aber der ist nur für den Tweeter, soweit ich das jetzt weiß

ansonsten n eingebauten Compressor... aber der scheint die Endstufe zu betreffen, wenn's nämlich beim Input zu laut ist, dass es clippt, dann clippts im Endeffekt halt komprimiert :D

also nem hab keinen Input-Umschalter
oder reicht es, den Hochtöner auf -12dB zu stellen?
muss ich ma probieren, danke :)
 
EDE-WOLF
EDE-WOLF
HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
07.10.21
Registriert
01.09.03
Beiträge
10.690
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
also wenn dein bass wirklich soooo üblen pegel abgibt, was ich nicht glauben kann, dann dreh ihn halt nicht ganz auf!!
du verlangst einfach von deinem amp was was er nicht kann! wenn du merkst dass der amp clippt dann dreh ihn halt leiser, wo ist relativ egal! ob bass, gain oder master! du kannst aber doch nicht boosten wenn der amp ehh schon am limit läuft
 
Deltafox
Deltafox
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.12.17
Registriert
11.10.04
Beiträge
7.684
Kekse
18.693
quatsch, der läuft nicht am limit, ich hab nur halt bemerkt, dass ich teilweise wenn ich den gain hochzieh ziemliche clippinggeräusche hatte

klar, die Endstufe hab ich bisher höchstens auf Dreiviertel hochgeschraubt gehabt, dachte nur, dass der Sound vielleicht besser wäre, wenn ich nicht das eine Ende überlaste, während das andere fast ganz weggedreht is :confused:

es is so, ich hab den Gain Regler meistens so auf n Viertel und den Master dann halt wenn der Drummer reinhaut schonmal gegen Dreiviertel

wenn ich dann mal den Gain hochgezogen hab statt der Endstufe, hab ich halt wenn ich mal fett in die Saiten gezogen hab, schon clippende Sounds bemerkt

is ja nich so, dass ich das immer hab und nie verhindern kann :)

edit: hmm angenommen ich hätte jetzt einen alternativen Eingang... dann könnte ich dem Amp mehr Leistung abgewinnen, da er nicht clippen würde, beim Aufreißen des Gains, oder?
 
EDE-WOLF
EDE-WOLF
HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
07.10.21
Registriert
01.09.03
Beiträge
10.690
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
nein es ändert sich gar nix
 
Deltafox
Deltafox
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.12.17
Registriert
11.10.04
Beiträge
7.684
Kekse
18.693
ah, danke :)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben