Tech21 TRI-A.C. gleiche Zerrstärke wie GT-2?

von Xzero100, 21.11.07.

  1. Xzero100

    Xzero100 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    12.05.08
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Brandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 21.11.07   #1
    Hi Leute!
    Ich habe letztens im Musikladen meines Vertrauens das Tech21 Sansamp GT-2 ausprobiert und es hat mich sofort in seinen Bann gerissen, aber da hab ich im Internet entdeckt das es noch das TRI-A.C. gibt, mit eben gleich 3 Kanälen.
    Nun wollte ich fragen, is die Zerrkraft, besondere der Boogie Emulation, genau so gut wie beim GT-2?
    Denn gerade diese Boogie Simulation hat es mir angetan, es war der perfekte Sound, den ich mir gut für meine Band vorstellen könnte, nur 3 Kanäle sind natürlich auch eine Verlockung.
    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    mfg,
    Xzero100
     
  2. yacob_crow

    yacob_crow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    3.129
    Erstellt: 22.11.07   #2
    also, ich hab den TriAC, benutze den Boogie Mode jedoch NICHT! ist halt nich das was ich will!

    klar hab ich den auch ausprobiert und liefert meiner meinug nach auch genug zerre. Ich glaube jedoch nicht das es gleich klingt wie das GT-2 Grund: Da hast du ja verschieden "Mic-Positionen" und Modes zur auswahl die du beim TriAC nicht hast! ABER es sollte gehen beide so einzustellen das sie gleich/sehr ähnlich klingen, sind ja beides Sansamps...

    Wenn du das gerät live nutzen willst rate ich dir zum TriAC weil flexibler und fürs Recording zum GT-2

    vg
    yake
     
  3. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 22.11.07   #3
    Ich habe das TRI A.C. auch und ich kann Dir versichern, dass das Pedal mehr als genug Gainreserven hat ... eigentlich schon zu viel das man gerade bei der Boogie Emulation höllisch aufpassen muss, dass der Sound nicht gnadenlos komprimiert :eek:

    Very Nice ist das Pedal jedoch in der FX-Sektion einen Vollröhrenamp mit großem Headroom. Das Boogie Preset kann also recht dezent gefahren werden und das dicke Pfund Endstufenzerre liefert dann der Amp :great:
     
  4. Xzero100

    Xzero100 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    12.05.08
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Brandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 22.11.07   #4
    Ok danke ^^
    Werd mich dann mal umsehen ob ich den TRI-A.C. vlt. gebraucht kriege ^^
    Mich hat nur das GT-2 regelrecht umgehauen... was aus so einem kleinen Ding alles rauskommt... echt der Wahsninn ^^
     
  5. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 07.03.08   #5
    Den Tri-AC eher in den FX-Loop od. passt das auch vor dem Amp ? (Sound??)
    Und gibt es Vergleichbares ?

    lg,NOMORE
     
  6. nemesiz

    nemesiz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    847
    Ort:
    Kärnten
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    2.463
    Erstellt: 07.03.08   #6
    Eher ihn den FX Loop.
    Ich hab das Teil, vor dem Amp klingt der nicht wirklich so wie er klingen soll!
    Am besten klingt er direkt in das Mischpult, da das Gerät ja die Amps simuliert!
    Und wenn du einen Amp durch einen anderen Amp jagst..... mehr muss man nicht sagen!
    Klingt mehr als bescheiden!
    Aber für Recording oder direkt ins Mischpult ist das Ding jeden Euro werd!!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping