Technicken für JAZZ??!

von das_neuling, 19.01.05.

  1. das_neuling

    das_neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.10.08
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.05   #1
    hi Leute!
    Also ich würde gerne das Jazz erlernen. Ich weiss, dass das Jazz sehr schwer zu erlernen ist. Aber ich will es trotzdem können, um später besser Improvisieren zu können. Denn ich spiele zurzeit in einer Metal-Band, aber ich hab meistens nicht wirklich einen Plan etwas produktives zu den Liedern zu spielen... Deswegen erhoffe ich mir durch das Jazz, neue Ideen zu kriegen um sie bei den Liedern einzuführen.
    Aber wie erlerne ich Jazz?? Könnt ihr mir vielleicht einpaar Tipps dafür geben? Was für Grundprezipien gibs beim Jazz? Welche Künstler und Lieder sollte ich mir mal anhören?
    Oder findet ihr es vollkommen bekloppt, dass ich denke, dass ich durchs Jazz besser in einer Metal Band klar komme?
     
  2. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 19.01.05   #2
    Hmm, da weiß ich eigentlich gar nicht, wo ich anfangen soll. Nja, ich quote einfach mal von oben nach unten:
    Das ist ein guter Vorsatz. Bist du das gechafft hast, wirst du aber defintiv nicht mehr in einer Metalband spielen. Ich vermute vielmehr, du willst anfangen, dich mit Jazz zu beschäftigen. Und im allgemeinen Sprachgebrauch ist es _der_ Jazz, auch wenn ich das jetzt nicht ethymologisch belegen kann.

    Wenn ihr nicht gerade Progressive Metal macht, ist das vielleicht nicht der beste Weg. Ok, man lernt natürlich was dazu beim Jazz und einen guten Jazzer bring so schnell nichts aus der Fassung, aber der Stil die die Art des Improvisierens sind doch verschieden. Beispiel: Im Jazz wird ziemlich viel geswingt gespielt, während Rock/Metal doch hauptsächlich gerade sind.

    Bei einem Lehrer für Jazzklavier. Wenn du bist jetzt wirklich nur Keyboard gespielt hast, wäre das schlecht. Für Jazz muss es schon ein Klavier sein.

    So pauschal sicher nicht, weil mir einerseits selbst der Überblick fehlt (ok, II-V-I kenn' ich, aber das ist ja längst nicht alles) und andereseits das auch nicht ohne weiteres in einer Übersicht darstellbar ist, weil zuviel.

    Das Hören ist beim Jazz enorm wichtig, vor allem Interpretationen von Stücken (aus den Realbooks), die du selbst grade spielst, bringen viele Ideen mit sich. Aber um irgendwo anzufangen: Herbie Hancock, Chick Corea, Thelonius Monk.

    Naja, ganz so abwegig ist der Gedanke auch wieder nicht, weil du ja trotzdem deine Spieltechnik und dein Harmonielehrewissen verbesserst, und das kommt dir immer zugute, egal was du spielst.

    Joa, dann sag erstmal was dazu, wie lange du schon spielst und wie es um deine Harmonielehrekenntnisse aussieht usw. Dann kann man vielleicht noch ein paar spezifischere Ratschläge geben.

    Gruß,
    Jay
     
  3. stoennes

    stoennes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 19.01.05   #3
    Hallo,

    Tja, was soll man da empfehlen? 'Das Jazz' zu lernen, ist mit viel Arbeit verbunden. Hören, hören, hören, Dein Gehör schulen, theoretische Grundlagen, das ganze dann verinnerlichen und vielleicht irgendwann mal was Gutes produzieren. Ich habe Klavier studiert, mich dabei total auf Klassik konzentriert und ziemliche Brocken gespielt. Seit einiger Zeit interessiert mich Jazz immer mehr. Jetzt lerne ich vieles wieder neu. OK, meine Technik und Theoriekenntnisse bringen mir einige Vorteile, da muß ich mir keine Sorgen machen. Aber um vernünftig Jazz zu spielen und zu improvisieren, werde ich noch viel arbeiten müssen. (Macht aber auch Spaß!):-))

    Stefan
     
  4. das_neuling

    das_neuling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.10.08
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.05   #4
    welchen Weg sollte ich denn lieber gehen, wenn ich weiterhin in der Metalband bleiben will, wenn nicht Jazz?


    also ich spiel schon ne ganze weile. Leider heisst das aber nicht gleichzeitig, dass ich gut bin. Ich finde mich selber voll schlecht beim Keyboard/Klavierspielen jedoch sagen andere wieder, dass ich voll gut spielen kann... von der Harmonierlehre hab ich auch kaum Ahnung. Kennt ihr vielleicht zufällig einpaar Internet Seiten, wo die Harmonielehre zum größten Teil erklärt wird?

    okay bye
     
  5. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 19.01.05   #5
    Natürlich in erster Linie Rock-/Metalkeyboard. Genaueres weiß ich da nicht, aber Musikschulen, die Keyboardunterricht anbieten, werden das wohl auch mit spezifischen Musikrichtungen tun. Ich will die Sache mit dem Jazz ja nicht verteufeln. Am besten, du besprichst das mal mit potenziellen Lehrern.

    Da du bereits Vorkenntnisse besitzt, hilft dir für die Harmonielehre auch schonmal ein gutes Buch weiter. Such hier mal danach, es gibt jede Menge Threads, die sich damit befassen.
     
  6. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 19.01.05   #6
    @das_neuling: Metal ist (grosszügig gesprochen) ja nix anderes als eine sich entwickelt habende Jazz-Abart ;) -- ich rate Dir dazu mal auf einen Anfänger-Jazzwokshop zu gehen. Unter Anfänger verstehe ich in diesem Fall jemand, der zwar sein Instrument recht gut kennt, aber keinen Jazz. Mir hats geholfen in den Jazz einzusteigen....

    ciao,
    Stefan
     
  7. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 19.01.05   #7
    Dann gefällt ihm der Jazz auch so gut, dass er die ganze Metalsache vergisst. :D
     
  8. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 20.01.05   #8
    Hallo "das Neuling" ?!?

    Jay hat dich ausführlich beraten. ;-) bin mit Ihm in allen Belangen einig!

    MEIN TIPP:
    Wenn du in einer Metal Band spielst, wäre es sicher das Beste, das "Rock Piano" von Jürgen Moser, Schottverlag inkl. CD zu besorgen. Das geht bestimmt eher in deine Richtung. Da kannst du dich auch in einem guten Stil, der dich auch für Später weiterbringt, weiterentwickeln. SUPER!! (es gibt danach auch einen 2. Band) sehr gut!

    Jazz ist wirklich was ganz anderes. ;-)
    ich glaube, dass dich das nicht weiter bringt, oder wie Jay sagte, du nicht mehr in einer Metalband spielen wirst.

    mit freundlichem Gruss

    Musiker & Alleinunterhalter Emanuel
    www.emanuel-musiker.ch
     
Die Seite wird geladen...

mapping