technische Frage bzgl. Barber Direct Drive

von X?X, 27.12.07.

  1. X?X

    X?X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 27.12.07   #1
    Hallo,

    ich habe mir gerade ein Barber Direct Drive gebraucht gekauft - heute angekommen. Das Teil wurde natürlich erst einmal angeschlossen und ausprobiert, klingt hervorragend und scheint alles - inkl. Push-Pull Tone Poti zu funktionieren.

    Ich habe das Gerät dann aufgeschraubt und festgestellt, dass ein Bauteil (Kondensator?) nicht mit der Platine verbunden ist. Ich gehe mal stark davon aus, dass hier aber normalerweise eine Verbindung bestehen muss - falls jemand das Pedal besitzt, bitte kurz bestätigen...

    Kann mir jemand ansonsten noch sagen, was dieses Bauteil genau macht, weil es scheint ja auch ohne zu funktionieren und das auch mit einem sehr gutem Klang.

    Besten Dank schon einmal!

    P.S.: Hier noch das Bild
     

    Anhänge:

  2. Josh TE

    Josh TE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    751
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    294
    Erstellt: 27.12.07   #2
  3. X?X

    X?X Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 27.12.07   #3
    Hallo,

    danke für die Antwort - ich hatte parallel einfach mal direkt inkl. Bild eine Anfrage an Barber geschickt, scheint wirklich ein versuchter Mod gewesen zu sein, allerdings sehr laienhaft - 2 kalte Lötstellen, das Bauteil ist nach ein paar Bewegungen komplett abgefallen...

    Hier kurz einmal meine Anfrage + Antwort von Barber:

    Scheint wohl eine Fehlinvestition zu sein, ich habe, wie vorgeschlagen eine Mail an den Verkäufer gesandt bzgl. Rücknahme und Geld zurück. Mag sein, dass es funktioniert, aber ich will dann doch lieber ein unangetastetes Original, als ein Bastelobjekt, auch wenn´s Töne von sich gibt...hoffe, es klappt alles reibungslos.
     
  4. Josh TE

    Josh TE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    751
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    294
    Erstellt: 27.12.07   #4
    Nun gut, das sieht echt diletantisch aus, aber die Mods von der sehen ja auch nicht gerade sauber aus;)
    Die Kondensatoren sind etwas überdimensioniert und deshalb hat der Versursacher die Dinger einfach mal so ans Lötauge ge..äh...lötet:rolleyes:
    Ich würde das, nicht so eng sehen, wenn der Preis gut war.
    Du brauchst ja nur den ürsprünglichen Kondensator wieder einlöten. Das war wohl ein 10nF wenn ich das richtig sehe.
    Aber ich verstehe auch, dass wenn man nicht gerade oft am löten ist, man darauf nicht so scharf ist.
     
  5. X?X

    X?X Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 27.12.07   #5
    naja, für 89€ + Versand schicke ich es dann doch lieber zurück, sofern der Verkäufer keine Probleme macht. Von Schnäppchen kann man da dann nicht gerade sprechen und evtl. wurden ja noch andere Bauteile ausgetauscht. Bevor ich da nach Schaltplan durchkontrolliere (meine Ausbildung inkl. Elektronikkram ist auch schon ein paar Jährchen her), da möchte ich dann doch lieber ein anderes...
     
Die Seite wird geladen...

mapping