Tecno-Party und Metal/Rock- Konzert in einer Halle

  • Ersteller SemmelBrot
  • Erstellt am
S
SemmelBrot
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.10
Registriert
13.04.10
Beiträge
41
Kekse
0
Hallo
im Februar 2011 soll in einer Halle nahe München an einem Wochenende zwei Events stattfinden.Licht und Truss haben wir genug bei uns allerdings sind wir soundtechnisch relativ "zurückgeblieben" zu den Daten:

Größe:20mx45m und 13m hoch
Boden:Gummi ähnlich wie in einer Turnhalle
Flugpunkte für LA vorhanden sowie Motoren

Die Frage ist nun was für ein System soll es werden?Am Samstag ist es eine Tecno-Party und am Sonntagein Rock-Metal Konzert

Die Verleihe in unserer Gegend hätten:

komplette Q Serie von D&B Wir glauben die Subs sind etwas zu schwach

B2 Sub von D&B

ElectroVoice EV XLC 215, EV XLC 127,X-Sub Noch keine Erfahrung und nur sehr begrenzt verfügbar

komplette J-Serie von D&B Warscheinlich zu groß

C7 Top und C7 Sub von D&B Könnte das richtige sein

NEXO GEO S8 Noch keine Erfahrung

NEXO GEO S12 Noch keine Erfahrung

NEXO GEO T Noch keine Erfahrung

Insbesondere bei der Tecno Party haben wir Angst das das D&B Q zu wenig Bass hat sonst wäre dies unser Favorit.
Vielen Dank


nfg SemmelBrot
 
Zuletzt bearbeitet:
guitar_master
guitar_master
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.02.15
Registriert
11.01.08
Beiträge
1.907
Kekse
7.490
Ort
Graz/Salzburg
Hallo, Semmelbrot!

Du kannst nicht einfach so Systeme untereinander vergleichen - es ist auch wichtig, wie viel Stück jeweils vorhanden sind. Du kannst nicht sagen, dass "d&b zu wenig Bass hat" - zum Beispiel kann ich mir nicht vorstellen, dass 25x B2 Subs für eure Location zu wenig Bass schaffen... :rolleyes:

Wieviel Stück man jeweils leihen kann, hängt vom Budget und von den Leihpreisen ab. Also gibt uns bitte nähere Angaben, wie viel Stück Du jeweils mit euerem Budget finanzieren könnntest.

Gruß, Lukas

PS: Meinst Du PVC Boden?
 
S
SemmelBrot
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.10
Registriert
13.04.10
Beiträge
41
Kekse
0
ca.800€ sind verfügbar würde das für die Q Serie ausreichen?

Q7=10€
Q-Sub=10€
Q1=40€
B2=40€
D12=20€
C7 Top=35€
C7 Bass=35€
L-Acoustics DV-Dosc=35€
L-Acoustics SB28=45€
J-8=40€
J12=40€
J-Sub=30€
J-Infra=50€

Nexo fellt weg da es doch zu teuer ist bei allen Serien da der Verleih sehr teuer ist vom Electro Voice LA sind leider nur 8 Tops und 4X-Subs verfügbar
 
highQ
highQ
HCA Veranstaltungstechnik
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.04.21
Registriert
23.05.05
Beiträge
8.833
Kekse
42.214
Ort
nähe Stuttgart
In eure Lokalität passen so Pi mal Daumen geschätzt 1500 Leute rein. Eine Q-Serie mit B2 Unterstützung wird den Laden sicherlich gut beschallen. Die J Serie wird die Bleche auf der anderen Seite umstanzen ;)

Ich kenne die Anlage in einem Laden der Größe mit 16xQ1, 12xQ-Subs und 2xB2. Wenn ihr Angst habt das es nicht reicht macht 4 B2 draus. Aber auch so würde ich mir um den Bass dann keine Sorgen mehr machen. Viel wichtiger ist das die Anlage von jemandem eingerichtet wird, der weiß was er tut ;)
 
S
SemmelBrot
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.10
Registriert
13.04.10
Beiträge
41
Kekse
0
Für das einrichten gibts ja Array-Calc von D&B :D
aber ich schätze wir werden das unserem Verleih dann überlassen also die ausrichtung danke :)
wie würde die besetzung mit d&b J oder c7 aussehen?(nur so als interresse.....)
 
Zuletzt bearbeitet:
H
humi
Vertrieb VA Technik
HCA
Zuletzt hier
11.10.17
Registriert
03.06.08
Beiträge
3.440
Kekse
26.009
Wie highQ schon schrieb ... J-Serie ist "mit Kanonen auf Spatzen" geschossen, egal ob als 80er oder 120er :D
C7 strahlt mit den 75° zu breit ab, um für die Größe das System sinnvoll zu stacken.

Das einzige von den verfügbaren Systemen, was Sinn macht, ist das Q1.
Ich geh mal von 45m Gesamtlänge aus, da bleiben nach Abzug von Bühne, etc. 30-35 für's Publikum. Macht also 1000-1500 Leute die auf die Fläche passen.
Da für Disse (hier Techno) und Rock&Roll (hier Metall) eh 2 unterschiedliche Beleuchtungskonzepte angesagt sind, ist es vielleicht auch machbar, das Holz zwischen den beiden VA's umzubauen.
Ich würd planen mit 12x Q1, 12x Q-Sub, 4x B2, 10x D12.
Für die Techno-VA würd ich 4-Punkt-Groundstack (~ 15x15m Dancefloor) bauen - für jeden Punkt 1x B2 + 3x Q-Sub + 3x Q1.
Für die Metall-VA würd ich konventionell 2-Punkt beschallen, d.h. 6x Q1 pro Seite fliegen, die Q-Subs im CSA-Modus und die B2en als Infra. Auf die beiden freien Kanäle der D12 kommen 2 C7 oder Q7 als Frontfill um das Loch der Q1 in den ersten Reihen zu stopfen.
Macht ~1k€ pro Tag laut Deiner Liste zzgl. Rigging, Transport, Einrichtung, etc., wobei mir die Preise für Q7 und Q-Sub im Verhältnis sehr günstig aussehn.

grüße, humi
 
S
SemmelBrot
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.10
Registriert
13.04.10
Beiträge
41
Kekse
0
Verfügbar wäre noch das L-Acoustics DV-Dosc Top und der SB28 von L-Acoustics
 
H
humi
Vertrieb VA Technik
HCA
Zuletzt hier
11.10.17
Registriert
03.06.08
Beiträge
3.440
Kekse
26.009
von der Dimensionierung der Anlage ändert sich nicht viel. Klanglich gefällt mir dV-DOSC besser.
 
T
Tonzwerg
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
08.01.11
Registriert
27.05.10
Beiträge
7
Kekse
41
Ort
Steinheim an der Murr
die B2's halte ich für Techno allerdings etwas zu schwammig in bezug auf das Ein- und Ausschwingverhalten.

Ist Mischpult, Monitoring,.... vorhanden?

Sind die 800 für beide Tage?

Klanglich ist die dV-DOSC um welten besser.

Gruß Tim
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben