Tele, Twin, G-major, ... Problem ...

von maxeen, 24.09.04.

  1. maxeen

    maxeen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    25.09.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.04   #1
    Halli Hallo ihr da draussen!

    Ich habe eine wichtige frage:

    ich spiele

    - Fender Tele über
    - Fender Tein Red Knob
    - Effektschleife -> TC G-MAJOR / KORG TUNER DTR - 1000 / gesteuert von Behringer fcb1010

    ... funktioniert auch alles wunderbar. nur gibt es ein problem: ich will auch sounds spielen wo der verzerrer des twins eher so crunchig ist. also nicht all zu krass.

    wie kann ich das machen ? was muss ich dafür kaufen ?


    danke schon einmal!
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 24.09.04   #2
    Arbeite mit deinem Volumenpoti.

    EDIT: Die Sache dabei ist folgende: da du ja mit dem Volumenpoti der GItarre die Signalstaerke steuerst, die an den Amp geschickt wird, hast du damit den Grad der Verzerrung unter Kontrolle. Das ist am Anfang etwas schwierig, macht dann aber richtig Spass (da du irgendwann ein Gefuehl dafuer wie weit du es oeffnen / schliessen musst und wie fest du in die Saiten schlagen kannst).
     
  3. maxeen

    maxeen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    25.09.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.04   #3
    sowas in der art hab ich mir schon gedacht... aber es ist schon recht schwierig den schmalen grad zwischen "zerrung raus" und "leiser werden zu finden" ...

    ein volume pedal tuts doch dann wahrscheinlich auch oder ?
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 24.09.04   #4
    Wenn du das zwischen Gitarre und Amp klemmst ja, da erfuellt es ja quasi die gleiche Funktion wie das Volumenpoti der Gitarre. Bei einigen laesst sich da auch eine Minimallautstaerke einstellen, das ist dann schon sehr praktisch.

    Was den schmalen Grat betrifft: ja, das ist nicht einfach und verlangt viel Uebung (auch etwas Einstellungsarbeit am Amp)... aber wenn du das drauf hast fragst du dich fuer was man einen 3-Kanaeler ueberhaupt noch braucht (und wenn du das richtig gut kannst dann fragst du dich am Ende was du ueberhaupt noch mit dem 2. Kanal anfangen sollst ,) )
     
Die Seite wird geladen...

mapping