The Sea of Tears

von harzcore, 22.10.20.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. harzcore

    harzcore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.19
    Zuletzt hier:
    23.11.20
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Göttingen
    Kekse:
    500
    Erstellt: 22.10.20   #1
    Moin Leute, hier meine neueste Nummer und alle die auf melodischen Punk Rock stehen dürfen gern mal ein Ohr riskieren...Wie immer ne one man show, sicher nicht perfekt, aber mit Herzblut recorded...alle Instrumente wurde klassisch per Hand eingespielt :)

    Gitarre: ESP Horizon M-II
    Drums: Roland
    Bass: Fender Jazz Bass
    Tuning: Standard E

     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    23.11.20
    Beiträge:
    3.904
    Kekse:
    15.042
    Erstellt: 22.10.20   #2
    Hallo,

    schön gemischt, gute Ideen, passend gesungen, aber...(sagt der Trommler...)
    Die Drums sind halt Gitarristen Drums...
    1. Die "Pause" 1:00 folgend, nur mit Snare ist zu leer...(mindestens Doppelschlag gleichzeitig)
    2. Die kurzzeitige Verdoppelung das Drumgrooves bei 1:37/1:52 ist gut, aber viel zu kurz und wird von dem Snare Einzelschlägen jäh aus dem "es geht ab" gerissen...

    Okay... Jammern auf hohen Niveau und nur für Trommler relevant.

    Insgesamt verträgt die Nummer noch mind. 1 Minute Länge mehr (und "live darf Sie mind, 7 Min. haben).
     
  3. harzcore

    harzcore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.19
    Zuletzt hier:
    23.11.20
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Göttingen
    Kekse:
    500
    Erstellt: 23.10.20   #3
    wärst du da gewesen hättest die drums gleich einprügeln können, hätte ich mich nicht quälen müssen haha :)

    freu mich wirklich immer über so eine kritik, ganz ehrlich, und kann dir in allen Punkten zustimmen...ich hab ja von Drums keine Ahnung, müßte jetzt raten was Doppelschläge sind, aber ist ja nun auch egal...Jeder der, ich sag mal darauf angewiesen ist allein zu recorden weiß sicher wo überall der Hase im Pfeffer liegt (da hapert es wirklich an allen Ecken und Enden, nicht nur bei den Drums)...Improvisiere die Drums so, wie ich meine sie müßten klingen...Auf Klick einzutrommeln ist echt mal wahnsinnig schwer für mich, was hab ich da schon geflucht...was solls, nachher auf der Aufnahme ist das ganze dann einigermaßen passabel, hab mich aber trotzdem natürlich gefragt, wie es mit einem richtigen drummer wohl klingen würde, klaro...
    Finde es aber super das du am drumsound nicht auch gemeckert hast, oftmals nimmt man ja mit recht einfachen mitteln auf und hat nicht das ultimativ teure Equipment, viele (mich dazu gezählt) schreiben eine Kriitik und kennen viele nötige Hintergründe gar nicht, völlig normal...

    PS: 7 Minuten live, YESSSSS :)
    --- Beiträge zusammengefasst, 23.10.20, Datum Originalbeitrag: 23.10.20 ---
    hab mir hier n kleines feines Kit zusammen gestellt, falls du mal neugierig bist ;)

    20201023_152037.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das