The Weird Road

von TalentPop, 27.07.10.

  1. TalentPop

    TalentPop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    20.05.11
    Beiträge:
    19
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.10   #1
    Hallo,

    auch mein neustes Werk wollte ich hier einmal vorstellen. Der Titel ist "The Weird Road" und beschreibt (wie der Name schon sagt) eine düstere und unheimliche Straße.

    Ein Beispiel, wie sie aussehen könnte:
    http://home-1.tiscali.nl/~madejong/geocachingpics4/geoeik5.jpg

    Hier der Link zum Mp3-Soundtrack:
    http://inventive-music.de/music/TheWeirdRoadMp3_8888478734-upWpk.mp3

    Die Stimmung soll also einfach mystisch und düster sein. Die Bewegung ist ruhig und langsam spazierend, so als würde man den Weg entlang gehen. Ein ternärer Rhythmus fand ich hier passender.

    Freue mich auf eure Meinungen :)

    PS: Ausgang meiner Werke ist immer ein reines Pianostück, das bereits Akkorde, Melodien und den Rhythmus(typ) enthält. Hier der Link:
    http://inventive-music.de/music/TheWeirdRoadPianoMp3_5645834579.mp3
     
  2. meister hubert

    meister hubert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    24.11.20
    Beiträge:
    2.020
    Ort:
    Göttingen
    Kekse:
    12.641
    Erstellt: 27.07.10   #2
    Also mal davon abgesehen, dass die Straße auf deinem Bild nicht grusilig aussieht, hört sich deine Musik auch nicht so an.
    Für mich klingt das so ein bischen wie Filmmusik aus so einem französischem Schnulzenfilm. Sehr minimalistisch ebend. Mir ist es dadurch viel zu eintönig, irgendwie wiederholt sich ja bloß alles.
    Dem einen oder anderen mag das ja gefallen, mir leider eher nicht so.

    Die Harmonik gefällt mir auch irgendwie leider nicht. So plötzliche (für mich irgendwie zusammenhangslosklingende) Übergänge. Von cis über a nach Gis7? Klingt für mich irgendwie komisch. Den Gegenklang auch in Moll zu bringen ist ja noch ziemlich wirksam und klingt auch irgendwie mystisch und so, aber dann direkt in den Dominantsept überzugehen hat dann sowas entschlossen stures, dass die ganze Spannung flöten geht und da es sich auch noch 100x wiederholt erst recht.

    Ich würd außerdem gerne erwähnen, dass dieses Triangelding ziemlich klirrt und irgendwie nicht so schön anzuhören ist^^

    Alles in allem ganz angenehmes STück, passt aber leider irgendwie nicht so zu dem, was du dir so vorgestellt hast - Meiner Meinung natürlich.

    Grüße

    Armin
     
  3. TalentPop

    TalentPop Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    20.05.11
    Beiträge:
    19
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.10   #3
    Danke für deine Meinung!

    Die Hauptidee war auch etwas Mystisches und da finde ich passen moll-major7-Akkorde (bei Tonika) und Gegenklänge in Moll doch sehr gut :gruebel:. Auch kann man das mit "düster" assoziieren.
    Das Bild ist eben auch nicht genau das, was ich mir vorgestellt habe.

    Was schlägst du vor was bei den Kadenzen verbessert werden könnte?
    Die Triangel klirrt? Da dröhnt doch das Vibraphone mehr ;) (zumindest bei den kurzen Einwürfen, die es spielt).
     
  4. meister hubert

    meister hubert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    24.11.20
    Beiträge:
    2.020
    Ort:
    Göttingen
    Kekse:
    12.641
    Erstellt: 28.07.10   #4
    Naja ich hätte eine Steigerung im Stück empfohlen oder so. Also entweder immer mehr instrumentieren, aber ebend ganz subtil und nicht bombastisch oder einfach die harmonik etwas ausgefeilter gestaltet. SO ein bischen wie bei Wagner - einfach die Spannung nie enden lassen, immer weiter treiben, das aber trotzdem langsam und subtil (das macht für mich irgendwie das Düstere aus)

    Statt einem Dominantsept hätte ich einfach mal den Dv probiert, du arbeitest nämlich irgendwie seltsamerweise gar nicht mit Ganzverminderten. Das würde aber voll gut zum Stück passen.
    Dann kannst du dir nattürlich über legen, ob du danach wirklich die Tonika bringst. Trugschluss wäre hier irgendwie nicht passend, aber du könntest zB in den (Dv) in die Subdominante gehen und da etwas rumwurschteln.
    Oder, wenn du doch in die Tonika möchtest, lass dem Zuhörer nicht die Zeit da anzukommen und mit der Kadenz abzuschließen. Nimm bei der Doppeldominante (oder beim Dv) Das Fis in den Bass und führe es in die Tonika abwärts. Dann hast du keine Grundstellung, der Klang schwebt noch kurz und man erwartet, dass es weitergeht. Dann kannst du auch einfach die Tonart wechseln: Du gehst von fis mit 3 im Bass nach Fis mit 7 im Bass und kammst damit nach h-moll. Falls du über eine Passage den Zuhörer komplett vergessenlassen möchtest, wo er sich zu Hause fühlt, benutz mal das Teufelsmühlen-Modell. Das ist sicher bei Wikipedia oder so erklärt.

    Die angesprochene Triangel kann auch das Vibraphon sein, ich kann die nicht so gut identifizieren bei dir:D (Außerdem hab ich ne Mittelohrentzündung und höre rechts gar nix, das ist sowieso belastend so Musik zu hören:mad: )

    Hoffe da sind ein paar gute Tipps bei

    Grüße
    Armin
     
  5. TalentPop

    TalentPop Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    20.05.11
    Beiträge:
    19
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.10   #5
    Danke. Ja da waren einige Tipps dabei.

    Den Voglerschen Tonkreis (Teufelsmühle) würde ich als kleiner Übergang zurück zur Tonika bevorzugen (Basston, der chromatisch von H über C nach C# wandert).

    Ansonsten habe ich noch mit den Akkorden etwas experimentiert und mal folgende Kadenzen erhalten:

    C#m - Am - C#7b9/F - F#m
    F#7/E - Hm - F#m - G#7b9/D#

    C#m - Em - C#m - F#m
    Hm - F#m - Am - C°7
    C#m

    Hier haben auch die Akkorde mehr Beziehung zueinander.
     
  6. TalentPop

    TalentPop Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    20.05.11
    Beiträge:
    19
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.10   #6
    So, habe mal die neuen Akkorde in das Stück eingebaut und noch ein wenig am Arrangement bearbeitet. Will ja meister huberts entzündetes Mittelohr nicht noch mehr belasten ;), aber hier das neue Stück:

    http://inventive-music.de/music/TheWeirdRoadMp3_1376847584.mp3

    Dazu habe ich auch ein Bild gefunden, dass eher zum Thema passt:
    http://alfoart.com/flash/dark_night/mysterious_big.jpg

    Mir persönlich gefällt es viel mehr als die vorige Version. Aber bin ja auch
    offen für andere Meinungen / Tipps :)
     
  7. TalentPop

    TalentPop Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    20.05.11
    Beiträge:
    19
    Kekse:
    10