thomann-box v.s. marken-box

von beatnik82, 17.07.08.

  1. beatnik82

    beatnik82 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    23.05.09
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.08   #1
    hab da mal eine bescheidene frage thomann bietet ja recht günstig eine 4x12 box mit vintage 30 speakern an.... um die 300 euro...

    die selbige box gibts ja auch von mesa oder randall.... die so um die 800 bis 1000 euro kosten....was macht diesen gewalltigen preisunterschied aus???

    nur der name...oder auch andere bauweisen??? bzw... klingen die markenboxen mit den exakt selben speakern wirklich anders (besser) ???
     
  2. woehrl

    woehrl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    503
    Erstellt: 17.07.08   #2
    schau dich mal im forum um, da gibts maßig themen drüber.

    aber kurz und bündig:
    - Die box ist ihr geld Wert und klingt gut
    - Sie klingt definitiv anders als Mesa/Engl/Orange

    außtesten und schaun welches die besser gefällt und ob der Mehrpreis der "Marken-Boxen" den Sound rechtfertigen.
     
  3. Kingx4one

    Kingx4one Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    21.02.14
    Beiträge:
    1.343
    Ort:
    Höxter
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    3.531
    Erstellt: 17.07.08   #3
    Ich kann dir dazu sagen, das die Thomann Box für den Preis schon wirklich super ist. Sie klingt gut! Und dazu, allein die Speaker würden einzeln mehr kosten als die komplette Box. ich glaub Speaker um die 400€ und die Box mit Speakern 349€ wenn ich mich nicht täusche.

    Die Verarbeitung ist auch wirklich gut, ich hab sie mal zerlegt, und siehe da, alles recht solide Arbeit. Ist mehr oder weniger ne Kopie von ner Marshall 1960. Unterschied zur Marshall sind die dickeren Leisten an der Kanten.

    Soundmäßig ist es ne Geschmackssache. Die Box von ENGL mit V30s drückt nen bisschen mehr, aber im Bandbetrieb wirst du dies wohl kaum feststellen, und wenn du nicht unbedingt heiß auf Marken bist ist diese Box wirklich gut. Bleibt die Farge ob es DIE Box für dein Top ist. Jedes Top klingt anders mit ner anderen Box. Ich finde Mesa Rectifier klingt mit ner ENGL Box sehr gut. ABer das kommt immer aufs Ohr des Hörers an!
     
  4. Jonesy

    Jonesy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.03.16
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.357
    Erstellt: 18.07.08   #4
  5. DÄ_Thomas

    DÄ_Thomas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.07
    Zuletzt hier:
    4.03.12
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.08   #5
    Genau der Beitrag hat mir damals auch geholfen. :)

    Jetzt hab ich die 4x12er mit V30 seit gut einem halben Jahr und bin sehr zufrieden damit. Man darf aber keine Vergleiche zu den teuren Boxen ziehen. Irgendwo müssen die ja auch eine Daseinsberechtigung haben. Und bei dem Preisunterschied wird der Sound wohl noch etwas besser klingen. Aber alle, die etwas knapp bei Kasse sind, finden in der Harley Benton Box ihren bestmöglichen Kompromiss zwischen Preis und Leistung.
     
  6. bernt

    bernt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    242
    Erstellt: 18.07.08   #6
    Ich stell mal meine Frage, da das ganz gut zum Thema passt:

    Wenn ihrdie Wahl hättet, was wäre "besser".

    Die Thomann Harley Benton 1x12"er und da nen Eminence Legend GB12 (59 Euro Box + 50 Euro Speaker -> 109 Euro) reinbauen oder die Epiphone Valve Junior Cabinet für 98 Euro kaufen?
    Wäre für Tipps echt dankbar!
     
  7. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 18.07.08   #7
    Hi Bernt,

    Ich wuerde an Deiner Stelle keinen GB12 in die Harley Benton packen - hab ich kurz ausprobiert und hat mir nicht gefallen, da untenrum nicht straff genug. Die GB12 muessen in ein geschlossenes Gehaeuse, um unten rum ordentlich zu bleiben. Sonst mumpfeln sie IMO zu sehr rum.

    Der Speaker, der direkt schon in der G112 drin war, klingt im offenen Gehaeuse um einiges besser, IMO. Schon mein Review dazu gelesen? :)
     
  8. buesing_de

    buesing_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 23.07.08   #8
    Gibt's eigentlich irgendwo einen Vergleich zwischen der HB V30-bestückten 4x12 und dem Pendant vom Musicstore, dem Fame-Teil (für nen Fuffi mehr)? :confused:

    Ich schwanke noch, zumal die HB derzeit - mal wieder - nicht lieferbar ist. Von der Fame habe ich eigentlich schon viel Gutes gehört...ich hoffe auch, dass sie in Wirklichkeit eine Laboga ist (siehe auch einige Fame-Amps).
     
Die Seite wird geladen...

mapping