Thomann Telecaster Style Bausatz

  • Ersteller PurpLe~Haze
  • Erstellt am
P

PurpLe~Haze

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.19
Registriert
22.02.16
Beiträge
57
Kekse
384
Moin moin. Ich habe mir einen bausatz von thomann bestellt . Diese werde ich meinen Vater in 6 Wochen zum Geburstag schenken. So gestern kam das Packet an habe alles ausgepackt und der Vollständigkeit überprüft. Anschließend habe ich sie mit 160er schleifpapier abgeschliffen. Dann habe ich die lichtenberg Methode genutzt um die Struktur reinzubrennen. Danach habe ich den ersten schleifvorgang mit 240er gemacht. Desweiteten habe ich angefangen die schablone für das Pickguard zu machen es sollen seine beiden Lieblings Gitarristen verewigt werden. nächste Update wird kommen hier die ersten Fotos

Foto 1 und 2. Der Gitarren rohling
Foto 3 nach den einbrennen
Foto 4 nach dem 240er schleifen
Foto 5 schablonen für das Pickguard
20190228_095303.jpg
20190228_095309.jpg
20190228_122755.jpg
20190228_161550.jpg
20190228_143021.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 13 Benutzer
OldRocker

OldRocker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
27.01.16
Beiträge
2.017
Kekse
9.843
Ort
Frankenthal
Hi,

coole Idee,
hab mich nur gefragt ob Jimi hier ne E-Mandoline spielt...

Gruss,
Bernie
 
P

PurpLe~Haze

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.19
Registriert
22.02.16
Beiträge
57
Kekse
384
Wie kommst du denn auf eine mandoline :-D ist seine fender start wir gewohnt von ihm
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
P

PurpLe~Haze

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.19
Registriert
22.02.16
Beiträge
57
Kekse
384
Wie sollte ich beizen habe 2 verschiedenen Möglichkeiten gesehen die einen wässern den Boddy leicht und beizen dann drüber die anderen lassen ihn trocken und beizen ?
 
kikiroro

kikiroro

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.21
Registriert
06.05.10
Beiträge
1.303
Kekse
11.439
Ort
Heddesheim
Hallo... Schönes Projekt. Es interessiert mich was du aus der HB Tele zauberst.

Zum Beizen...

Meiner Meinung nach sollte die Oberfläche vor
dem Beizen schon fertig für die anschließende Versiegelung sein.
D.h. das Holz muss schon fein geschliffen sein und damit das funktioniert, wässert man etwas das Holz, das sich die Fasern aufrichten.
Nach abtrocknen, werden diese Fasern abgeschliffen. Das wiederholt man 2-3 mal.
Dann kann gebeizt werden und anschließend die Oberflächenversiegelung deiner Wahl.

Weil...
Durch die Beize kommt Feuchtigkeit aufs Holz was die Fasern aufstehen lässt und du hättest eine rauhe Oberfläche. Und dann würdest du ja die Beize wieder wegschleifen.
Das sieht nicht schön aus.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
P

PurpLe~Haze

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.19
Registriert
22.02.16
Beiträge
57
Kekse
384
Vielen Dank also das erste mal habe ich schon gewässert und geschliffen übermorgen geht's weiter das zweite mal wässern und wieder schleifen denke das werde ich noch insgesamt 3 bis 4 mal machen um auf Nummer sicher zu gehen. Ich bin auch gespannt wie sie am Ende aussieht. Und vor allem wie sie mein Vater gefällt wenn er sie geschenkt bekommt
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Achja da das Holz ja bevor es gebeizt wird den endschliff haben soll welche Körnung soll ich da nehmen. Für die klarlack Schichten wollte ich mit 1000er nass schleifen . Was soll sann der endachliff fürs holz sein. Reicht 400er ?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
kikiroro

kikiroro

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.21
Registriert
06.05.10
Beiträge
1.303
Kekse
11.439
Ort
Heddesheim
400 reicht völlig, Zwischenschliff Klarlack 800er nass(1000er geht auch).

Wie soll denn dein Finish sein?
Willst du noch die Poren im Klarlack sehen oder soll es eine spiegelglatte Oberfläche sein?
Wenn es ganz glatt sein soll würde ich vor dem Klarlack noch einen Schleifgrund aufbringen um die Poren zu verschließen.

Aber vielen gefällt es die Maserung/Poren noch im Klarlack zu haben...
 
Zuletzt bearbeitet:
P

PurpLe~Haze

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.19
Registriert
22.02.16
Beiträge
57
Kekse
384
Ja das finish um ehrlich zu sein wird spontan entschieden. Habe ich mir noch nicht wirklich Gedanken drüber gemacht . Ich werde mir am Montag den Clou schnellschleif grundierung holen . Im Internet wird immer empfohlen nach dem beizen diese aufzutragen . Ist das richtig oder muss man es nicht machen . Habe noch nie mit beize gearbeitet und weiß deshalb nicht genau wie man es macht
 
P

PurpLe~Haze

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.19
Registriert
22.02.16
Beiträge
57
Kekse
384
Alles klar . So und wenn ich dich richtig verstanden haben. Soll ich wenn ich eine ganz glatte Oberfläche will vor der letzten Schicht klarlack nochmals den füller auftragen und dann abschleifen und die letzte Schicht klarlack drauf . Ist das richtig? Wenn wir schon Mal dabei sind wie poliere ich die Gitarre zum Schluss am besten ?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
P

PurpLe~Haze

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.19
Registriert
22.02.16
Beiträge
57
Kekse
384
So die Shiuletten sind nun auch auf den Pickguard, die Tage noch klarlack drüber fertig . Leider habe ich die Schablone nich
20190302_191428.jpg
t so perfekt hin bekommen. Aber das Pickguard kann man ja notfalls nachkaufen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
kikiroro

kikiroro

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.21
Registriert
06.05.10
Beiträge
1.303
Kekse
11.439
Ort
Heddesheim
So und wenn ich dich richtig verstanden haben. Soll ich wenn ich eine ganz glatte Oberfläche will vor der letzten Schicht klarlack nochmals den füller auftragen...
Halt Stop!
Du hast mich falsch verstanden.

Bevor du mit dem Klarlack überhaupt anfängst muss die Oberfläche auch dafür vorbereitet sein.
Ich meinte, wenn du die Poren am Schluß sehen willst dann brauchst du keinen Schleifgrund.
Das sieht dann ungefähr so aus:
IMG_20190217_221533.jpg ...
Wenn du eine hochglänzende Oberfläche haben willst, solltest du nach dem beizen 3/4 Schichten Schleifgrund auftragen, lange trocknen lassen (ca. 1Woche*) und dann mit 600er nass glatt schleifen.

*weil der noch einfällt...

Dann erst deine Klarlackschichten.

Polieren:

Dein Klarlack sollte 2 Wochen durchtrocknen.
Während dessen besorgt dir 4000~8000er (o. bis 12000) Schleifpads und ein Bogen 2000er.

Dann schleift du mit dem 2000er und einem kl. Klotz deine Gitarre so lange bis keine glänzenden Stellen mehr vorhanden sind.
Diesen Vorgang wiederholst du mit den Pads hoch bis 8000er Körnung.
Dann sollte der Lack schon gut glänzen.
Danach noch drüber polieren und du solltest eine schöne glatte Oberfläche haben.

Wegen dem abschließenden Schleifen brauchst du aber auch genug Schichten Klarlack. Sonst schleifst du ruck zuck durch.

Wenn du sowas noch nie gemacht hast, rate ich dir zu ersterem und lackiere nach der Beize Klarlack und fertig.

Grüße
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
P

PurpLe~Haze

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.19
Registriert
22.02.16
Beiträge
57
Kekse
384
Ok vielen dank für diese ausführliche Anleitung . Wie viele Schichten klarlack sollte ich drauf machen ?
 
Zuletzt bearbeitet:
kikiroro

kikiroro

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.21
Registriert
06.05.10
Beiträge
1.303
Kekse
11.439
Ort
Heddesheim
Kommt drauf an was du für einen Lack nimmst.
Nitrocellulose (NC) , Poliurethan (PU), 2K Lacke ...

Umso dünner der Lack nach der Trocknung wird... Umso mehr Schichten...

Ich habe, z. B. bei meiner LP vor 7~8 Schichten NC Klarlack zu lackieren...

Nur so als Richtung...
 
P

PurpLe~Haze

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.19
Registriert
22.02.16
Beiträge
57
Kekse
384
So nun habe ich insgesamt 4 mal gewässert und wieder abgeschliffen. Ich bin jetzt bei der 400er Körnung . Jetzt wieder trocknen lassen und gucken ob mir das Ergebniss gefällt dann wird gebeizt. Ansonsten wird weiter geschliffen

Beize habe ich 3 verschiedene Farben von clou einmal schwarz für die Rückseite des buddys und Übergang nach vorne wo eine Mischung von roter beize und Mahagoni beize drauf kommt . Mein erstes mal das ich was mit beize machen ich hoffe dasklappt so wie ich es mir vorstelle. Bilder kommen dann wieder .
 
P

PurpLe~Haze

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.19
Registriert
22.02.16
Beiträge
57
Kekse
384
So liebe Leute ich habe mich mal dran gemacht zu beizen . Also zu aller erst ich habe Sowas noch nie gemacht. Aber bin voll und ganz zufrieden bis auf ein bis 2 Ecken da hat die Farbe nicht so gut gewirkt aber ist nicht schlimm . Jetzt erstmal trocknen lassen und morgen evtl nochmal etwas nacharbeiten . Aber seht selbst
20190304_200921.jpg
20190304_200905.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Szaladin

Szaladin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
24.01.08
Beiträge
380
Kekse
2.003
Ort
Hannover
Die sieht ja richtig böse aus (also, auf eine gute weise :p)

Wird da ein helles oder ein dunkles Griffbrett drankommen?
 
P

PurpLe~Haze

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.19
Registriert
22.02.16
Beiträge
57
Kekse
384
Also es ist ein heller hals mit Dunkeln griffbrett . Bin mich am überlegen ob ich den Hals farblich wie den Boddy mache ider hell lasse
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Mal sehen da ich ein paar Stellen habe die mir nicht gefallen werde ich evtl die Rückseite und außen rum das stirnholz nochmals abschleifen und neu beizen
 
gmc

gmc

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
16.09.08
Beiträge
1.028
Kekse
941
Ort
Nähe Heilbronn
Toller Einbrenn-Effekt, kommt nach dem Klarlack bestimmt noch mal intensiver raus! :great:
Viel Erfolg weiterhin.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben