tiefe der kessel

von reality, 13.09.06.

  1. reality

    reality Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    29.03.10
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 13.09.06   #1
    und noch eine frage :D!

    was bewirken eigentlich tiefere kessel?

    also standard ist ja 10*8, 12*9, 14*11, usw.

    aber es gibt ja auch z.b. 10*9, 12*10 usw.


    was wird durch die tiefere tiefe :-)screwy:) erreicht?

    danke und bis dann!
     
  2. aisixt

    aisixt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 13.09.06   #2
    durch die tiefere tiefe wird ein tieferer ton erreicht ;)
     
  3. reality

    reality Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    29.03.10
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 13.09.06   #3
    :D

    alles klar :great:!

    irgendwie wundert es mich, dass die standardgrößen bei dem durchmesser immer um 2 zoll steigen, bei der tiefe jedoch nur um einen zoll. dadurch haben die trommeln doch verschiedene klangeigenschaften, wenn ich mich jetzt nicht völlig irre :screwy: ?!

    viel logischer wäre doch dann 10*8 / 12*10 / 14*12 usw. zu nehmen, da dadurch das verhätlnis von trommel zu trommel gleich bleibt, oder?

    hätt ich das man vor einem jahr schon gewusst, als ich mir mein mapex pro m bestellt hatte :D! es klingt zwar sehr schön, jedoch klingt die 10*8 tom (mit dem 2 zoll verhältnis) irgendwie voller und voluminöser als die 12*9 tom (mit dem 1 zoll verhältnis). oder sollte das nicht so sein?
    wobei....... als set in der klasse gibt es doch besitmmt nur diese standardgröße, oder? weiß da jemand was genaueres?

    bis denne
     
  4. DrummerOfTheYear

    DrummerOfTheYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    25.11.14
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -3
    Erstellt: 13.09.06   #4
    falsch!! siehe drum tuning bible:

    Die Kesseltiefe hat zwar auch Einfluss auf die Wärme und Resonanz der Trommel, vorrangig aber auf Lautstärke und Aussprache/Betonung. Der Durchmesser hat deutlich mehr Einfluss auf die Erzeugung von tiefen Tönen. Eine größere Tiefe erhöht die Lautstärke oder Kraft, da die Tiefe Einfluss auf die Resonanzfrequenz der kesseleigenen Grundnote hat. Ein flacherer Kessel erzeugt einen kürzeren Ton und verleiht der Trommel mehr Betonung, da die Fläche der Kesselwand kleiner ist und deshalb nicht so stark schwingen (resonieren) kann wie eine große Oberfläche. Ein geringerer Abstand zwischen Schlag- und Resonanzfell bedeutet, dass das Resonanzfell schneller reagiert oder anspricht beim Anschlagen des Schlagfells. Es reagiert besser bei sanfter Spielweise.
    Als Beispiel: eine 22“ x 16“ Bassdrum hat eine Kesselfläche von ungefähr 1106 Quadratzoll. Eine 22“ x 18“ Bassdrum hat eine Kesselfläche von ungefähr 1244 Quadratzoll oder eine um 12,5% größere Fläche zum Schwingen. Diese Rechnung ergibt bei einem 10“ x 9“ Tom eine Kesselfläche von ca. 282 Quadratzoll gegenüber einer Fläche von 346 Quadratzoll bei dem gleichen Tom mit 11“ Tiefe. Diese 2“ Unterschied in der Tiefe ergeben also 22% mehr Fläche. Je tiefer ein Kessel, umso wahrscheinlicher ist es, dass dieser wegen den gesteigerten Resonanzeigenschaften einen dunkleren oder wärmeren Klang produziert, was aber nicht mit einer tiefen (Noten)-Stimmung verwechselt werden sollte.
     
  5. kernspinnerin

    kernspinnerin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    257
    Erstellt: 13.09.06   #5
    Die Tiefe der Kessel macht, wie in der Drum Tuning Bible schon beschrieben, nicht den Ton tiefer, dafür ist hauptsächlich der Durchmesser verantwortlich!

    Die Ansprache ist bei kürzeren Kesseln besser, dafür klingen sie etwas leiser und heller und haben etwas weniger Sustain als tiefere Modelle, welche hingegen weniger perkussiv und knackig tönen.

    Es haben sich einfach bestimmte Kesselmaße durchgesetzt (auch was den Durchmesser angeht, z.B. die klassische 10/12/14 oder 12/13/16-Kombinationen), deswegen findet man häufig Setkonfigurationen mit diesen Kesseln. Natürlich sind aber auch Kesseln mit anderen Abmessungen möglich oder auch sinnvoller, je nachdem, welchen Sound man damit erreichen möchte.
     
  6. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 14.09.06   #6
    Das Thema hatten wir schonmal und daher glaube ich mich erinnern zu können, dass der "beste" Zoll Unterscheid wohl bei 3" sei.

    Das würde heißen 22"x19", 8"x5", 10"x7", 12"x9", 14"x11", 16"x13", 18"x15",....

    Wenn man das so sieht fällt auf, dass DW viele dieser Größen standardmäßig im Programm hat. Bei einigen Trommeln, hat sie dieser 3" Zoll Unterschied, als nicht vorteilhaft erwiesen. Zum Beispiel bei Bassdrums und beim 10" Tom.
     
  7. kernspinnerin

    kernspinnerin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    257
    Erstellt: 14.09.06   #7
    DW hat dafür die Bezeichnung "F.A.S.T." (Fundamentally Accurate Sized Toms) eingeführt.

    Daneben gibt es noch weitere Bezeichnungen für unterschiedliche Kesseltiefen, wie z.B. Short Stacks, die sich durch besonders kurze Kessel auszeichnen oder Power-Größen, bei denen die Kesselmaße quadratisch sind (z.B. 8x8).
     
  8. reality

    reality Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    29.03.10
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 14.09.06   #8
    hallöchen!

    wunderbar! vielen dank für die zahlreichen antworten :great:!

    nun bin ich schlauer ;)!

    allerdings frag ich mich noch eine sache: wie berichtet kommt mir der klang bei der 10*8 im gegensatz zur 12*9 tom voller, wuchtiger und voluminöser vor. würde die 12er tom mit ner 10er tiefe dann auch eher in diese richtung gehen?

    bis dann!
     
  9. DrummerOfTheYear

    DrummerOfTheYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    25.11.14
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -3
    Erstellt: 14.09.06   #9
    wie voll eine Trommel klingt liegt letztendlich an der Stimmung.. ein tiefer Kessel begünstigt bloß einen voluminösen Sound.. probier rum, spann das fell auf, zieh es gleichmäßig an und prüfe zwischendurch immer wieder den sound.. bist du noch nicht zufrieden dann mach noch etwas fester.. irgendwann hast du den punkt erreicht an dem die trommel die wucht hat, die die wünschst
     
  10. reality

    reality Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    29.03.10
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 14.09.06   #10
    hmm, ja, okay, werd ich dann machen, wenn die neuen felle da sind! sowieso :D!

    dann danke und bis dann!
     
Die Seite wird geladen...

mapping