Timecode

von Lightsound27, 01.03.17.

Sponsored by
QSC
  1. Lightsound27

    Lightsound27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.15
    Zuletzt hier:
    27.07.17
    Beiträge:
    51
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.03.17   #1
    Hallo zusammen,

    ich melde mich auch mal wieder und habe direkt eine Frage an euch!
    Hat jemand von euch Erfahrung mit der Nutzung von Timecode für die Hog?
    Insbesondere interessiert mich wie ihr den Timecode generiert und an die Hog weitergebt.
    Habt ihr Programme und Interfaces die ihr empfehlen könnt?

    Vielen Dank schonmal,

    Lightsound
     
  2. ArnieCe

    ArnieCe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.14
    Zuletzt hier:
    24.11.17
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.17   #2
    Hallo Lightsound,

    ich habe diese Konstellation häufig im Einsatz, allerdings mit Konsolen. Dein Post hier steht unter "Software und Interfaces". Heißt das, dass Du mit der Hog4PC-Software arbeitest? Dann bräuchtest du ein MIDI/LTC USB-Widget (https://www.highend.com/products/lighting-consoles/wnw/midi-ltc) um überhaupt Time Code in die Software hinein zu spielen. Ohne Widget kann die Hog zwar einen eigenen TC simulieren, den kannst Du dann aber natürlich nicht an andere Gewerke weitergeben.

    SMPTE-Time Code (auch als „Linear Time Code“ kurz LTC bezeichnet) kann entweder mit spezieller Hardware (wie z.Bsp. http://www.rosendahl-studiotechnik.de/mif4.html) oder über Software (z.Bsp. http://elteesee.pehrhovey.net/) generiert werden. Technisch kann SMPTE-TC aber einfach als spezielles Audio-Signal betrachtet werden. Am einfachsten lässt sich daher meiner Meinung nach eine WAV-Datei handeln. Die kann man dann einfach als weitere Audio-Spur im Playback verwenden.

    Der Normalfall sieht bei mir so aus, dass ein Master (meist Pandoras Box, oder Watchout) einfach als zusätzliche Audio-Spur den SMPTE Time Code ausgibt. Über einen kleinen Mischer wird der dann an die diversen Gewerke verteilt. Dadurch werden dann zum Beispiel die Lichtkonsole(n), andere Medien-Server, Pyro-Controller, Kinetik-Steuerung oder was auch immer getriggert.

    Im Prinzip brauchst Du aber als Time Code Master nur einen (ggf. auch mehrere) TC-Track(s) und irgendein Playback-Programm wie z.Bsp. QLab, Reaper oder ähnlich. Theoretisch würde das auch einfach mit dem VLC Player funktionieren. Nur ist da das Handling nicht wirklich praktisch.

    Noch Fragen?
     
  3. Lightsound27

    Lightsound27 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.15
    Zuletzt hier:
    27.07.17
    Beiträge:
    51
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.03.17   #3
    Hi ArnieCe!
    Vielen Dank erstmal für deine Antwort!
    Ich werde bei der Veranstaltung eine HOG 4 Konsole zum arbeiten Vorort haben, programmiere die Show aber im gesamten auf der HOG4-PC Software vor mithilfe von 3D-Visualisierung. In diesem Beitrag würde es aber in erster Linie darum gehen wie ich das Timecode Signal in die Konsole bekomme.

    Wenn ich das richtig verstanden habe bedeutet das also das ich mit dem von dir oben angegebenen Link mir eine Timecode Datei erzeuge und diese dann mit QLab oder Reaper mit der Audiodatei übereinander lege. Richtig?

    Aber wie bekomme ich dann den Sound der "Musikdatei" Timecode Datei passend auf die PA zum ausspielen damit Licht und Ton am ende ein passendes Bild ergeben? Weil die Timecode Datei die ich runterlade beinhaltet ja Töne aus dem höheren Frequenzbereich welche ich ungern auf der PA hätte.
     
  4. L(az)E

    L(az)E Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.14
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    73
    Erstellt: 12.03.17   #4
    Jein. Der Timecode kommt als zusätzliche Audiospur daher und wird über einen separaten Audioausgang ausgegeben. Dazu brauchst du dann ein Mehrkanal-Audio-Interface. Alternativ kannst du die Musik mono über einen Kanal an die PA ausgeben, den Timecode dann über den anderen Kanal bei nem klassischen Stereo-Ausgang.
     
  5. Lightsound27

    Lightsound27 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.15
    Zuletzt hier:
    27.07.17
    Beiträge:
    51
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.03.17   #5
    Ich danke euch für die vielen hilfreichen Tipps! Ich werde mich dann mal dran setzen und ein wenig rumspielen! Wenn ich noch Fragen habe bin ich mal so frei und melde mich einfach wieder!

    Vielen vielen Dank,

    euer Lightsound
     
Die Seite wird geladen...

mapping