Tipps zum richtigen Double bass spielen

von ronsen*worn*, 04.04.07.

  1. ronsen*worn*

    ronsen*worn* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    24.07.07
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.07   #1
    hallo

    ich hab vorm halben jahr mein double pedal von pearl bekommen, und bei mir klappt das irgenwie noch nich so richtig... klingt unsauber und unkoordiniert...

    jkönnt ihr mir tipps geben, wie ich das verbessern/trainieren kann???:confused:


    Danke :great::great::great::great:
     
  2. Abyss

    Abyss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.446
    Erstellt: 04.04.07   #2
    Ich glaub hier findest du viele Anregungen
    Hier gute Foot techniques :great:

    Ah ... Willkommen Im Board ;)
     
  3. Drummer-steve

    Drummer-steve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    27.08.07
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Steinfeld :)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.07   #3
    das video is ma nur geil :D
     
  4. ronsen*worn*

    ronsen*worn* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    24.07.07
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.07   #4
    danke man das vid ist echt der hammer... und danke, bin bereits herzlich aufgenommen worden *wink*
     
  5. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 06.04.07   #5
    mohoin ronsen

    heel-toe is so ne sache für sich - manche schwärmen davon und manche können sie nicht gebrauchen!
    lass dich von der begeisterung (aber auch von der ablehnung) gegenüber dieser technik nicht zu stark beeinflussen, da du für dich das richtige finden musst.
    jede dieser techniken hat vor und nachteile!

    viel spass beim ausprobieren!

    ich spiele ankle-motion wie der hier: http://www.youtube.com/watch?v=BA4Sq0mqU-k
     
  6. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 06.04.07   #6
    so mach ich das auch, zumidnest versuch ich das so :p

    ich bekomm das aber nicht sauer bin, das problem ist bei mir, das ab einen bestimmten zeitpunkt beide füsse das gleiche machen also statt 1e+a2e+a nurnoch 1+2+ ... jemand vorschläge? (langsam bin ich schon dabei, aber die verführung der geschwindigkeit pakt dann doch noch manchmal :p)
     
  7. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 06.04.07   #7
    Spiel folgende Übung dann müsstest du das in den Griff bekommen
    bzw so hab ich das in den Griff bekommen

    R R R R L L L L (RL) (RL) (RL) (RL) R L R L R L R L

    Auch gerne in 8ter oder 16er Gruppen.
    Ps.: (RL) = Rechts und Links zu gleich ohne Flam ;)
     
  8. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums HCA

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    7.391
    Erstellt: 06.04.07   #8
    Auch ne gute Übung ist:
    Mit den Händen ganz einfach RLRLRLRLRLRL,
    und dazu spielst du mit den Füssen den normalen(?) Paradiddle: RLRRLRLL

    Ist zu Anfang ganz schön fies.

    Und nach einiger Zeit der Übung spielst du mit den Füssen immer noch den Paradiddle,
    dafür aber mit den Händen RRLLRRLLRRLLRRLL

    Das mach ich immer mal wieder zwischendurch, ist sicher nicht verkehrt:great:
     
  9. As_I_lay_dying

    As_I_lay_dying Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.09
    Zuletzt hier:
    14.01.11
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.09   #9
    Ich spiele seit einem halben Jahr Double Bass. Als ich anfing dachte ich "Oh Gott" ich werde es nie schaffen einen einigermasen schnellen Takt spielen zu können. Wenn ich ganz einfach RLRLRL spielen wollte verschob es sich immer und es tönte ehr nach einem galoppierenden Pferd. Dann hat mir ein Kollege einmal gesagt, ich soll einfach extrem langsam anfangen und dann immer schneller werden. Und siehe da: Es hat geklappt. Heute kann ich vom Speed her eigentlich so ziemlich alles spielen. Wenn ich ans Set hocke macht es nur noch Brrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr.... xD
     
  10. siRtobey

    siRtobey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Zuletzt hier:
    23.01.14
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.09   #10
    langsam üben, wenn dus langsam nicht sauber hinkriegst, gehts schnell nichtbesser...
    und von anfang an die füsse weit hinten auf dem pedal, dann üben üben üben
     
  11. Bacchus#777

    Bacchus#777 Drums, Crowdfunding Moderator

    Im Board seit:
    25.07.08
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.574
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1.255
    Kekse:
    27.733
    Erstellt: 29.05.09   #11
    Du kannst also nach einem HALBEN Jahr so ziemlich alles spielen auf Doublebass und es macht nur noch Brrrrrrr?


    Bist wohl als Kind in den Zaubertrank gefallen?

    LoL
     
  12. siRtobey

    siRtobey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Zuletzt hier:
    23.01.14
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.09   #12
    Die Jugend... =)

    Ich übe schon etwas länger, aber es macht auch nicht gleich Brrrrrrr... (Wer will das schon ;-)) Ich übe lieber komplexere Figuren und lustige Sachen wie Paradiddls (RLRRLRLL) mit den Füssen und RLRLRLRL mit den Händen.

    Naja, eben, zum üben: Da ich denke, dass As_I_lay_Dying triggern muss um einen vernünftigen Sound hinzukriegen (nicht böse gemeint, und auch nicht ganz ernst) würde ich erst ganz langsam spielen, und das nicht einfach 2-3 Minuten,sondern 30Minuten, am besten Stunden lang. Dazu gleich Unabhängigkeit üben mit den Händen, Fill-ins üben, und vorallem darauf achten, dass du wirklich Druck auf die Bassdrum kriegst mit deinen beiden Beatern. Ich bin kein Fan von Drummern, die zwar schnell sind aber triggern müssen weil der Sound am Bass zu mickrig ist. (ich bin allgemein kein Fan vom Triggering ;) )

    Also einfach mit viel Geduld drangehen und am besten gleich mit sauberer Technik üben (langsam, präzise, Füsse weit hinten am Pedal, richtige Einstellungen etc. ). Und mach dir keine falschen Vorstellungen, wenn du nicht in einen Zaubertrankkessel gefallen bist kann es gut sein, dass du nach einem halben Jahr (je nach Zeit die du investierst) noch lange nicht dort bist, wo du gerne wärst...
     
  13. drumtheater736

    drumtheater736 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Zuletzt hier:
    1.07.16
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    109
    Kekse:
    1.909
    Erstellt: 02.06.09   #13
    Hi,

    ja paradiddle zu ballern kommt immer gut aber nur wenn die füsse auch richtih funktionieren.
    für den beginner halte ich es für zu früh.

    erstmal muss man die füsse ziemlich gleich bekommen.

    eine gute übung ist

    1/4 hihat snare fällt auf 2 und 4

    bassdrum spielt man 1/8. erst rechts ferse oben dann mit links ferse oben dann rechts ferse undten dann links ferse unten. immer so 2 takte.
    dann das ganze im wechsel ferse oben RL ferse unten RL
    dann kann man doppelschläge machen
    egal ob slide, ankle motion, heel toe.

    dann kann man versuchen einfache sachen mnit links zu spielen also

    4 8 16 tel noten auf der hihat bzw.Ride. snare fällt wieder auf 2 und 4

    8 16 mit links auf der bass. das ist auch gut für die koordination.

    bekommt man das suberhin, also die schläge sollen sauber sein sein und auch das timing soll nicht eiern dann kann man immer ein stück weitergehen.

    aber erstmal muss man die basis legen, die füsse müssen erstmal gleich funktionieren.
    von mir aus kann man auch den schwächeren fuss mehr trainieren also statt 2 takte 4 takte und mit dem stärkeren fuss nur 2 takte.

    alles schön langsam.

    Lg

    DT
     
  14. affenjunge

    affenjunge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.09
    Zuletzt hier:
    9.10.12
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.09   #14
    "... klingt unsauber und unkoordiniert..."
    die Lösung: Langsam mit Metronom spielen und sich hocharbeiten. Bleibt keinem erspart wenn er sauber DB spielen will. Ich muss es wissen :o

    "...Füsse weit hinten am Pedal..."
    Finde ich problematisch, der eine spielt lieber weiter hinten, manche in der Mitte und ich zB relativ weit vorne. Gibt denke ich in der Hinsicht kein Patentrezept.
     
  15. siRtobey

    siRtobey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Zuletzt hier:
    23.01.14
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.09   #15
    Hmm, stimmt bis zu einem gewissen Grad. Aber wer schnell werden will, der kommt einfach nicht darum weiter hinten zu spielen und die Fersen anzuheben, ausser irgendwer hat da eine super Technik auf Lager. Dummerweise sind diese "Techniken" meistens relativ schwer zu lernen...
     
  16. drumtheater736

    drumtheater736 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Zuletzt hier:
    1.07.16
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    109
    Kekse:
    1.909
    Erstellt: 04.06.09   #16
    Hi,

    genau wie der stock hat auch das pedal seinen punkt wo es am besten funktioniert.

    verlasse ich diesen punkt mus ich mehr tun. spiele ich das pedal weiter hinten, habe ich zwar einen kürzeren weg aber ich kann auch nicht soviel druck auf die manschine geben also
    muss ich mehr kraft aufwenden um an die power heranzukommen.

    Lg

    DT
     
  17. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    15.09.15
    Beiträge:
    2.081
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 04.06.09   #17
    Naja relativ schwer zu lernen ist auch Ansichtssache, im Verhälnis dazu, wie viel Wind zum Beispiel um die "magische Heel-Toe Technik" gemacht wird und ich mich immer gefragt hab, was das eigentlich sein soll, bis ich dann mal nach irgendnem Tutorial auf Youtube gecheckt hab, dass ich die schon die ganze Zeit unterbewusst eh mache, weils für mich einfach ne natürliche und vor allem die ökonomischste Spielweise (zumindest ab ner bestimmten Geschwindigkeit) ist.
    Ich denke nicht, dass die Techniken an sich sind, die kompliziert sind, ich sag mal so "auf n Pedal treten kann jeder und 2 Schläge flott hinternander setzen kriegt man auch ohne Probleme hin" das wichtige ist jedoch, dass man das auch gleichmäßig und vor allem präzise machen kann, und da liegt das Problem bei den meisten, die denken dann "viel hilft viel" und fangen direkt bei 180bpm an und wundern sich warum jeder 2te Schlag nen halben Schlag zu spät kommt, anstatt sich langsam hochzuarbeiten, was meiner Meinung nach wirklich das einzige Geheimnis beim Doublebassspielen ist, langsam anfangen, präzise lernen und viel üben
    Just my 2 Cents ;)
    Gruß, Jan
     
  18. siRtobey

    siRtobey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Zuletzt hier:
    23.01.14
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.06.09   #18
    Dem mit dem langsam anfangen kann ich eigentlich nur noch beipflichten. Das mit den Techniken ist halt so eine Sache für sich... Am Schluss muss trotzdem jeder eine "eigene" finden, die ihm passt.

    Trotzdem empfehle ich immer wieder etwas weiter hinten auf dem Pedal zu spielen, da es von mir aus gesehen die einfachste Technik ist um "schnell" zu werden. (Nebst langsam beginnen ;) )
    Aber eben, wie genau man dann spielt ist schlussendlich von Drummer zu Drummer verschieden...
     
  19. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    15.09.15
    Beiträge:
    2.081
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 06.06.09   #19
    Also du hast Recht, solange man nur Heel Up spielt, denn Heel Toe klappt einfach ohne die entsprechende Kontrolle über das Pedal nicht und die bekommt man nur indem man den Fuß etwas weiter nach vorne setzt, allerdings ist Heel Toe imho erst ab höheren Geschwindigkeiten sinnvoll, vorher hat man mit Heel Up einfach den druckvolleren und gleichmäßigeren Sound ;)
    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping