Tips 2x12 oder 4x10?

von Bassimohr, 24.10.06.

  1. Bassimohr

    Bassimohr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    14.09.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Nähe Koblenz, Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 24.10.06   #1
    Hallo, ich stelle mir gerade eine neue Anlage zusammen. Bisher hab ich einen Hughes und Kettner Basskick 505 (mit 15er+Horn) mit einer Ashdown MÁG 2x10 (zuhause) und einen SWR 400 Workingman Top mit Hartke Transporter 4x10 und EV 15er Stack (im Proberaum und bei Auftritten) gespielt.

    Nun hab ich einen Little Mark II gekauft und suche eine passende Box dazu. Die 2x12 + 8 + Horn von FMC reizt mich, da ich dann mit einer Box (4 Ohm) die gesamten 500 Watt Leistung vom Little Mark abrufen kann. :)

    Meine Musikrichtung ist in der Band halt das normale Coverzeug von Punk und Rocksachen bis hin zu Alternativ. "Privat" liebe ich vor allem einen klaren differenzierten Sound mit fetten aber nicht mulmigen sondern definierten Bässen, transparenten Mitten und klaren Höhen. Besonders steh ich auf die Red Hot Chili Peppers und Fleas Sound.:D

    Es gibt ja einige hier im Forum die Boxen von FMC spielen - gerade auch die 12er. Könnt ihr die für meine Soundvorstellungen empfehlen? Oder doch lieber die schnellen, knackigen impulstreuen 4 x10er Boxen???:confused:

    Inwieweit machen denn die NeodymBoxen vom Sound einen Unterschied???

    Vielen Dank
    BASS IM Ohr
     
  2. Guido Pigorsch

    Guido Pigorsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 24.10.06   #2
    "Privat" liebe ich vor allem einen klaren differenzierten Sound mit fetten aber nicht mulmigen sondern definierten Bässen, transparenten Mitten und klaren Höhen.....

    Das was Du da beschreibst trifft exakt auf meine Geliebte 1x18" Box zu.

    Es ist ein Goodmans Speaker drin und das Gehäuse ist Geschlossen !

    Die Ampeg SVT von früher ist auch Geschlossen. Das ist kein Zufall, denn CB ist Geil.

    Ich stehe auf Geschlossene Lautsprecherboxen, Lochfurzen ( BR Boxen ) sind nicht mehr mein ding.

    Die fase habe ich zum Glück endlich hinter mir......Mesa Boogie....Trace Elliot....EV.....Peavey....Zeck.....nöö danke....

    BR/ CB......ich finde BR ist der schlechtere Kompromiß....Gehörmässig.

    Aber das ist Geschmackssache, das sieht/hört jeder anders.

    Effektvoll sind BR,s allemal das zieht Newbies immer in den Bann das sehe ich ein.

    2x12" musst Du Testen, da gibt es solche und solche.

    Ich würde mich von der Speakergrösse nicht festlegen. Das musst Du probieren/hören.

    Jede Box ist ein Kompromiß, und ob Du damit Leben kannst musst Du entscheiden.

    Instrumente/Amps/Saiten/Tonabnehmer kann man Empfehlen, aber Boxen ?? oha ! DA ! entscheidet sich letztendlich der Sound am deutlichsten. Spiel mal einen Edelbass über eine scheiss Box, dann weisst Du was ich meine. Ein Scheissbass über eine Top Box klingt besser. Nagelneue Saiten bei beiden natürlich vorausgesetzt. Dann kommt noch die Spieltechnik dazu. Es gibt Basser die klingen über meine Box gruselig. Und umgekehrt komme ich mit deren zeug nicht zurecht.

    Wahrscheinlich kannst Du hiermit nicht viel anfangen und ich hätte auch nicht Posten müssen aber es ist meine Meinung.

    Wenn Du mit " Kaufe Box XYZ " Glücklicher bist dann mach es so, solche Posts kommen bestimmt auch noch.

    gruss Guido.
     
  3. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 24.10.06   #3
    Ich spiele ne FMC 2x12 + Horn (kein 8er) und bin Soundmäßig absolut zufrieden. Habe bei mir nen sogenannten Character-Switch verbaut, mit dem man zwischen einem eher "rockigen" also mittigen Sound und einem eher hihimäßigen Sound mit klareren Bässen und Höhen wählen kann..

    Die Ansprache würde ich als recht direkt bezeichnen, durchaus vielseitig und eigentlich bei allen Sounds gutklingend.

    Dazu kommt, dass die Box recht leicht ist (ca 24Kg bei Neospeakern) und trotz allem nach meinem Empfinden ordentlich Druck macht (sowohl was "Schieben" als auch Lautstärke angeht..)

    Von mir also durchaus eine Empfehlung - ob du den Flea-Sound damit bekommst kann ich nicht sagen aber guten Sound bringt die Box auf jeden Fall rüber!
     
  4. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 24.10.06   #4
    Also stehst du nicht auf den Mittigen Sound?
    Da würde ich mir dann schon eine Box mit 10" Speakerrn holen. Ich finde diese sind besser wenn man wert auf die Wiedergabe von Bässen und Höhen legt. Die 12"er sind eher für den mitten betonten Sound.
     
  5. Bassimohr

    Bassimohr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    14.09.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Nähe Koblenz, Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 24.10.06   #5
    Hallo Guido,

    danke für deine Antwort - Spielst Du die 1x18 als Standalone?

    Du meinst also es kommt auch entscheidend auf die Konstruktion der Box an - nicht nur auf die Speaker bzw. deren Größe?

    Deine 1x18 würd ich gern mal spielen, die hab ich nämlich eher als Feindbild:(
    Für mich stehen die 18er Boxen irgendwie für den matschig mulmigen Basssound der 60er und 70er - da gab es halt auch nicht die heutige Technik.

    Insoweit weiß ich auch mit dem Begriff Vintage bei Bassboxen (oder Bassequipment allgemein) viel anzufangen. Das schreckt mich eher ab Oder darf man Vintage da nur mit Edel und nicht im Sinne von "Traditioneller Wertarbeit" :-)( ) übersetzen.:confused:

    Die Sounds der 80er Bassisten (Bootsy Collins, Mark King, Marcus Miller etc. ) werden doch nicht als Vintage bezeichnet oder doch?

    Gruß Bass im Ohr
     
  6. Bassimohr

    Bassimohr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    14.09.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Nähe Koblenz, Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 24.10.06   #6
    @ emo

    Danke für deine Tips - ich will nicht unbedingt den Flea Sound imitieren (da gehört ja auch die Spieltechnik und so weiter dazu). Ich wollte nur grob die Soundrichtung beschreiben die ich am meisten mag.

    Anders gesagt ich hasse es wenn der Bass nicht direkt rüberkommt sondern sich irgendwie in den Tiefen verliert weil es da matscht oder mulmt und die Töne insbesondere beim schnellen Slapping ineinanderklingen.

    Welche Art von Musik spielst Du denn mit der 2x12er?

    @ Lampeg

    Ist nicht so dass ich die Mitten generell nicht mag - Bei meinem neuen Topteil dreh ich sogar die Tiefmitten als einzigen Klangregel etwas hoch. Aber ich mag halt generell nicht wenn die Slappsachen matschen.
     
  7. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 24.10.06   #7
    Spiele irgendwas zwischen Rock und Pop.. mal ein bisschen härter, mal eher soft, auchmal ein bisschen funky.. Mit der Box ist eigentlich alles drin!

    Ich steh persöhnlich nicht so auf zu dominante Höhen, deshalb hab ich das Horn immer rausgedreht. Allerdings muss ich sagen, dass die 12er (auch ohne Horn!) durchaus mehr bringen können als nur Mitten.. Ich bkeomme recht klar definierte Bässe und (auch ohne Horn..) genug Höhen. Lediglich wenn ich viel Bass reindrehe fängt es etwas an zu dröhnen, das kann allerdings auch am recht kleinen Proberaum liegen (knapp über 10qm..)

    Edit: Ach ja, nen anständiger Slapsound sit auch durchaus machbar ;)
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 24.10.06   #8
    das bildest du dir aber ein junger mann :D ;)
     
  9. zed

    zed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    12.12.15
    Beiträge:
    381
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    682
    Erstellt: 24.10.06   #9
    Mein Basslehrer hatte sehr lange Zeit eine 4X12" Box von Tech.
    Ein absolut genialer Sound. Verdammt viel Druck aber auf keinen Fall Matsch! Sehr auf den Punkt. Es spielt Jazz. Also die Boxen von Tech solltest du dir auf jeden Fall mal angucken!
    Falls man die überhaupt noch neu bekommt :-/.
    War jedenfalls diese Box hier:
    [​IMG]
     
  10. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 24.10.06   #10
    Na ja.. nicht ich habe ihn verbaut sondern er ist bei der Box verbaut, evt. etwas ungeschickt formuliert.. Hans von FMC schreibt dazu:

    Frag mich nicht wie der funktioniert aber der Unterschied ist durchaus hörbar..
     
  11. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 24.10.06   #11
    die einzigen 2 sachen die dieser charakterswitch (btw. geiler begriff, klingt nach marketing :D ) macht, ist zum einen die trennfrequenz verschieben und zum andern den pegel des hochtöners verändern!

    sicherlich ist das keine schlechte idee, will das auch nicht abwerten (btw: mesa verbaut sowas auch)
    allerdings verändert sich da die bass und mittenwiedergabe gar nicht! das heißt man hat keinen "klareren" bass oder "rockigere mitten" mat hat nur mehr höhen/weniger höhen und mehr membranresonanzen in den hochmitten oder weniger!
     
  12. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 24.10.06   #12
    Verdammt, du bist mal wieder der Fachmann ;)
     
  13. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 25.10.06   #13
    von den tech boxen wie oben war/ist grad eine bei ebay drin. sieht man aber von der serie öfters mal eine. ich hab mich noch gewurmt, dass ich keine 300 flocken übrig hab für nen "sofort kauf".
    ne nette swr 2x12workingman und noch ein älteres swr model, hab ich auch kürzlich gesehen.
    ich denk halt, zb so ne tech mit 4 ohm, 12ern ist eine möglichkleit für dich. die teile sind auf jeden fall grosses kino.
    was ich damit sagen will ist, dass es sich lohn, den gebrauchtmarkt regelmässig zu prüfen, weil da oft hammer boxen rumhüpfen, die es halt sonst nicht mehr zu kaufen gibt; und dazu noch uu extrem billig.
     
  14. FMC-Bassanlagen

    FMC-Bassanlagen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    19.09.16
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    538
    Erstellt: 25.10.06   #14
    Hallo Bassimohr,

    die 212 + 8 + Horn bringt knallhart jeden Impuls und wirkt schneller und klarer als die 4x10er, der 8er ist gnadenlos. Wenn Du nen klaren Sound willst der auf jede kleineste EQ Einstellung reagiert dann ist diese Kombination absolut Super. Natürlich ist die Box auch untenrum fett und druckvoll. Sie ist durch die 4 Ohm etwas lauter als ne 4x10 mit 8 Ohm.

    4x10 ist halt etwas mittiger und nicht so klar wie die 212+8+Horn, sie klingt im Verhältniss dazu rockiger aber natürlich auch schöne durchsetzungsfähige Mitten und druckvolle Bässe.

    Grüße,

    Hans
     
  15. Bassimohr

    Bassimohr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    14.09.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Nähe Koblenz, Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 25.10.06   #15
    Danke für die Tips!

    Es ist sicherlich schwierig diese Klanggeschichten mit Worten zu beschreiben.

    Mir scheint es irgendwie ein Widerspruch zu sein den 12er Speakern allgemein eine besondere Kompetenz für knurrige Tiefmittensounds zuzuschreiben und andererseits -wie FMC schreibt - von einem "knallharten" oder sehr transparenten Sound zu sprechen - oder liegt das dann im speziellen Fall an dem 8er Speaker?

    Oder versteh ich da generell die verwendeten Begriffe (z Bsp. den"Growl" der 12er) falsch? Die Tiefmitten stören doch bei den "Knallharten Slapsounds" eher weil die leicht zum matschen neigen:confused: :confused: :confused: .

    Tiefmitten ist vielleicht auch nochmal zu ungenau - vielleicht muss man da konkret die Frequenzbereiche angeben.

    Jedenfalls hab ich bei meinem alten Equipment für Slapsounds den parametrischen Mittenregler hinsichtlich der Frequenzen in das linke (tiefere) Drittel gedreht und dann die "Tief"Mitten abgesenkt. Dann hatte ich einen klareren Sound und weniger Matsch.
    Umgekehrt waren angehobene Mitten im oberen Drittel nicht ungünstig weil es dann differenzierter (aber eben auch etwas "knochiger") wurde. Die regelbare Frequenz geht da von 130 bis 2 kH mit einer Centerfrequenz von 220

    Mein neuer Little Mark ist da wieder anders, hier gibt es Low, MidLow, MidHigh und High. Die MidLow anhebung bewirkt hier im Gegensatz zu meinem alten Verstärker eher eine bessere Durchsetzungsfähigkeit des Basstones.
     
  16. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 25.10.06   #16

    nimm folgendes nicht persönlich, ist wirklich nicht gegen dich gerichtet!

    aber mir gehen diese VERDAMMTEN schwachsinnsvorurteile und gerüchte aufn keks :)

    KLANG hat zunächst mal NICHTS mit dem durchmesser eines lautsprechers zu tun!
    die PARAMETER des lautsprechers (TSPs) sind deutlich eher relevant!

    beispiel:
    ich baute einst einen selbstbau 1x15er mit einem oberton 15b450 dieser lief bis knapp 2 khz ganz gut linear, darüber brach sie wie üblich auf!
    ich spiele derzeit über einen doppel 12er selbstbaut, dessen 12er ab 1khz bereits aufbrechen und deutlich weniger höhen haben als der 15er!

    das impulsverhalten der 15er box war deutlich besser! sie machte allerdings auch deutlich weniger bass als mein 12er selbstbau!

    so viel dazu....

    außerdem sollte man nicht außer acht lassen dass hier noch ein achter übenimmt bei geschätzten (hans korrigier mich) 600-800hz
     
  17. FMC-Bassanlagen

    FMC-Bassanlagen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    19.09.16
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    538
    Erstellt: 25.10.06   #17
    Hi,

    Ede hat da schon recht der Durchmesser sagt nicht unbedingt viel über den Klang aus, Ich hab z.B. 12er die höhenreicher klingen als so mancher 10er.
    Der 15er aus der Basicline bringt auch mehr " Höhen" als die 12er aus der 212+8+Horn Basicline Box, diesen Job macht dann ja der 8er.

    Ich persönlich finde es Klasse wenn so ein 15er relativ weit raufgeht das klingt richtig schön Vintage mäßig growlig. Die 12er aus der Basicline für die 212+8+Horn sind besser geeignet für tiefe Bässe und machen auch ziemlich früh dicht. Hier kommt der 8er dann gerade recht mit seinen klaren Mitten. Der übernimmt wie Ede schon richtig vermutet hat dann ab ca. 800 Hz. geht bis 5 Khz und dann kommt das Horn.

    Es ist in der tat schwierig Klangverhalten mit Worten zu beschreiben. Ich bin mir sicher das keiner so schnell Slappen kann das er die 212 + 8 + Horn in Verlegenheit bringt, die deckt jeden Fehler auf keine Gnade !
    Wenn der 8er nicht dabei ist wird die Box natürlich runder im Klang was dem Bluesbasser sicher besser gefällt als dem Hardcorefunker.

    Ich hab heute ne 15+12+8+Horn gegen ne 6x10er getestet und beide haben Ihren Reiz, die erste Klingt von unten bis oben sauber und druckvoll, die 610er dagegen hat einfach die rockigen Eier klingt aber nicht so clean, mir gefällt die erste besser weil das mit meinem Ibanez Bass und dem Yamaha bbt 500 einfach richtig gut rüberkommt. Wenn ich Precisionbass-Rocker mit nem Ampeg Top wäre dann würde ich die 610er auf jeden Fall besser finden.

    Es geht darum die Stärken der verwendeten Speaker herauszustellen. Ich befasse mich halt täglich damit und auch nach gut 15 Jahren Lautsprecherbau habe ich nach wie vor sehr viel Spass dabei Lautsprecher zu testen und neue Boxen zu konstruieren und interessierten Bassern auf den Leib zu schneidern.

    Da ich mich mit den Kunden auch richtig abspreche bevor ich baue ist meine Trefferquote fast 100 %. Dieses Jahr habe ich bis jetzt ca. 110 Boxen gebaut und eine ist davon zurückgekommen, der Kunde bekommt sein Geld zurück und alles ist gut.

    Hans
     
  18. Bassimohr

    Bassimohr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    14.09.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Nähe Koblenz, Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 25.10.06   #18
    nimm folgendes nicht persönlich, ist wirklich nicht gegen dich gerichtet!
    aber mir gehen diese VERDAMMTEN schwachsinnsvorurteile und gerüchte aufn keks :)

    @Ede-Wolf
    Nehm ich natürlich nicht persönlich, ich hab ja gefragt um Eure Meinungen zu hören! Leider konnte ich selbst noch keine 2x12er testen, daher will ich von Euren Erfahrungen profitieren. Und wenn die allgemeinen Sprüche Ammenmärchen sind will ich genau das wissen.
    Führst Du eigentlich das bessere Impulsverhalten deines 15ers auf den Speaker oder die Boxenkonstruktion zurück?
    Übrigens: Oberton 15b450 ???? Mein Fachverstand ist hier eindeutig überfordert:o

    @FMC
    6x10 wär schon auch Ok wenn´s nicht so unpraktisch wäre. Wie ist das eigentlich mit den Neodymspeakern. Bei Hughes und Kettner ist zu lesen, die wären wegen des geringen Gewichtes der Magnete impulsschneller? Auch nur ein Gerücht?

    Gruß Bass im Ohr
     
  19. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 25.10.06   #19
  20. Bassimohr

    Bassimohr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    14.09.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Nähe Koblenz, Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 25.10.06   #20
    Aha - Danke emo
     
Die Seite wird geladen...

mapping