Toggle Switch & PU Tausch - Gibson Les Paul Studio 50´s Tribute

  • Ersteller nervousfingers
  • Erstellt am
nervousfingers
nervousfingers
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.01.23
Registriert
15.04.12
Beiträge
927
Kekse
7.740
Ort
Bremen-Nord
Moin,

habe als Zweitgitarre eine Gibson Les Paul Studio 50´s Tribute.

Die Gitarre ist gerade einmal ein Jahr alt und der Toggle Switch scheint den Geist aufzugeben.

In Mittelstellung gibt es einen Wackelkontakt, auf dem Neckpickup ebenfalls.
Auf dem Bridge PU ist alles in Ordnung.

Habe mal das Fach hinter dem Switch aufgeschraubt - die Kabel sind fest und ordnungsgemäß verlötet,
also denke ich, dass ich den Switch austauschen muss.

Frage: Ist es normal, dass sich der Switch nur so kurze Zeit hält? Gibt es evtl. ein hochwertigeres Austauschteil (am
besten von Gibson), so dass ich dies Problem so schnell nicht wieder haben werde?

Hat jemand bei dieser Gitarre schon mal die PU´s gegen andere ersetzt? Habe gelesen, dass
hier evtl. neu verkabelt werden muss bzw. andere Kondensatoren eingesetzt werden müssen.

Würde die PU´s (490 / 498) gerne gegen hochwertigere austauschen. Der Steg PU ist eigentlich ganz i.O. aber der
Neck PU viel zu dumpf (auch als der Toggle Switch noch in Ordnung war (-: )

So, ich bedanke mich schon einmal im Voraus für die Antworten. Gerne auch Anregungen was den PU Tausch angeht.
Können auch gerne hochwertige PU´s (Häusle & Co.) sein - bin bereit ein wenig Geld in die Klampfe zu stecken. Habe zwar eine
deutlich bessere als Hauptinstrument aber mir ist das Teil ans Herz gewachsen...

Ach ja, guten Rutsch ins Jahr 2013!

Johannes
 
Eigenschaft
 
pennywize
pennywize
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.23
Registriert
08.03.12
Beiträge
3.887
Kekse
42.820
Ort
Dahoam
Moin Johannes,

Du kannst zum einen den Toggle ausbauen, reinigen ggf. etwas zurechtbiegen,
dann funktioniert der wieder.

Alternativ:


Falls dieser zu lang ist, dann alternativ:


Zu den PU's:
Wenn Du das E-Fach aufschraubst, siehst du eine Platine mit den Potis und den
Anschlüssen für die PU's. Leider sind diese mit Molex Steckern versehen, so
dass du beim PU Tausch, entweder die ganze Platine rauswerfen kannst, oder
alternativ, diese Molexstecker besorgst, und diesen Stecker an die neuen anbringst,
oder Du den Schrumpfschlauch entfernst, die original Stecker ablötest und diese
dann an Deine neuen PU's anlötest.

Zur PU-Beratung gibt's einen Sammelthread, Schau da mal rein.
Ich finde die Kombi 490R/498T im Kontext zum gechamperten Korpus
ganz gut. Kommt halt darauf an wo du klanglich hin möchtest, eher
heißere PU's oder doch eher Richtung PAF's?

Gruß,
penny
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
nervousfingers
nervousfingers
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.01.23
Registriert
15.04.12
Beiträge
927
Kekse
7.740
Ort
Bremen-Nord
Danke für die Infos, werde wohl zu nem Fachmann gehen und den Switch tauschen lassen.

Zu den PU's: Der Kollege am Steg klingt schon so wie ich es mir vorstelle - könnte evtl etwas heisser sein aber muss nicht.
Der Neck PU ist mir viel zu dumpf. Klanglich sollte das eher in Richtung PAF's gehen - also keine mega Output Hardrock / Metal Sounds sondern eher Blues / Classic Rock
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
06.01.22
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
Seymour Duncan Pearly Gates für den Neck. Warm, relativ heiss und müsste aufgrund seiner Specs. gut zum 498er passen. Wenn das immer noch nicht transparent genug ist, dann Gibson BB1.
 
pennywize
pennywize
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.23
Registriert
08.03.12
Beiträge
3.887
Kekse
42.820
Ort
Dahoam
dafür ist doch der 490R gar nicht schlecht. Och hab meinen leich schräg eingestellt, so dass die Diskantsaiten
etwas näher am PU sind.

An sonsten, wenn es einGibson sein soll fällt mir spontan
der 57 Classic ein.
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
06.01.22
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
dafür ist doch der 490R gar nicht schlecht. Och hab meinen leich schräg eingestellt, so dass die Diskantsaiten
etwas näher am PU sind.

An sonsten, wenn es einGibson sein soll fällt mir spontan
der 57 Classic ein.

Na ja, nix gegen die 57er (mag die durchaus), aber wenn ihm der 490er schon zu dumpf ist, wird er mit dem 57er wohl kaum glücklich ;)
 
AdrianSmith
AdrianSmith
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.23
Registriert
28.08.03
Beiträge
466
Kekse
638
Ort
Bremen
Vielleicht wären die Seymour Duncan Slash Pickups auch was für dich. Hab die vor kurzem nach langem Überlegen in ne Epi Paula eingebaut und bin froh, dass ich's endlich gemacht hab.
Auch wenn man selbst kein Fan von Slash und seiner Musik ist, find ich den Klang der Pickups einfach gut. Schön klar, warm, aber nicht zu heiss. Denke für Blues & Classic Rock sehr gut geeignet.
 
murle1
murle1
RBC-Guitars
HCA
Zuletzt hier
30.01.23
Registriert
13.05.08
Beiträge
6.689
Kekse
57.648
Ort
Minden/Westf.
Frage: Ist es normal, dass sich der Switch nur so kurze Zeit hält? Gibt es evtl. ein hochwertigeres Austauschteil (am
besten von Gibson), so dass ich dies Problem so schnell nicht wieder haben werde?


So, ich bedanke mich schon einmal im Voraus für die Antworten. Gerne auch Anregungen was den PU Tausch angeht.
Können auch gerne hochwertige PU´s (Häusle & Co.) sein - bin bereit ein wenig Geld in die Klampfe zu stecken. Habe zwar eine
deutlich bessere als Hauptinstrument aber mir ist das Teil ans Herz gewachsen...

Ach ja, guten Rutsch ins Jahr 2013!

Johannes

Normal kannst Du den Switch retten, durch nachbiegen des Konakts. Wenn tauschen, dann einen von Göldo, mit den Goldkontakten. Als PU's empfehle ich Dir die Häussel Tozz B und den Vin+ N. Die habe ich in fast alle von mir gebauten Paulas eingesetzt.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben