Toms abschneiden

von pauli, 04.06.06.

  1. pauli

    pauli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.06   #1
    Hallo!
    Nachdem ich gute Erfahrungen mit einem durch Tischlerhand verkleinerten Sonor S-Class gemacht habe, möchte ich nun ein Yamaha Maple Custom 10*9er Tom auf ca. 10*7,5 abschneiden lassen. Die Säge werde ich wahrscheinlich an der Resonazseite ansetzen.
    Das Problem dabei ist, dass die Löcher, wo jetzt die Böckchen montiert sind, nicht wegfallen werden, da mir das Tom sonst doch zu flach würde.
    Meine Idee ist nun, soviel wegzuschneiden, dass die Löcher später vom Reifen des Fells überdeckt werden. Die Löcher werden also ca. 1 cm innerhalb der Kesselgrat sein.
    Was glaubt ihr, (wie) wirken sich die 6 Löcher auf den Klang aus? Ist es sinnvoll, sie zu verkitten?
     
  2. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 04.06.06   #2
    Ich würde dir davon abraten, die Löcher in die Kesselgratung fallen zu lassen - sprich wenn dann komplett so kürzen, das diese wegfallen. Das Klangverhalten kann sich enorm verändern, wenn an einigen Stellen die Gratung (Löcher) unsauber ist und somit das Fell nicht ordentlich aufliegt.

    Kitt bringt da auch keine Lösung - wobei ich bezweifeln würde ob dieser auf längere Sicht den Schwingungen standhalten kann. Sogenannter Holzkitt ist eine rein optische Angelegenheit und kein stabiles Füllmittel ansich.

    Fazit und meine persönliche Empfehlung:

    Überleg es dir noch einmal genau, aber ich würde die Kessel samt Löcherreihe abnehmen.

    Viel Glück.

    Groove,

    JC
     
  3. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 04.06.06   #3
    warum willst du das überhaupt machen wenn ich fragen darf?
     
  4. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 04.06.06   #4
    Die Kesselgrat zu löchern wäre äuserst
    ich sage mal in Bauernsprache "dämlich" :D.

    Mit einer unsauberen Gratung hilft dir nur noch
    Glück um den Kessel zu stimmen.

    Zu Kitten kann man das dafür gibt es einen speziellen
    Holzkitt der sichPonal Duo nennt.
    Opimal ist das allerdings auch nicht aber immer noch besser
    als ein Loch in der Gratung.

    Am besten wäre es wenn du den Kessel so kürzt das keine Löcher in der Gratung sind ;).
    Ps.: Mit welcher Säge willst du kürzen.
    Ich wollte nähmlich mein altes 16er Tom kürzen
    und mein Kumpel, der Schreiner ist, hät mich fast erschlagen als ich gemeint hab
    ich will da mit ner "normalen" Säge hin
    ( Zur Auswahl stand kleine Elektrobandsäge und große Kreissäge).
    Damit das Ding nicht total Ausfranzt und sämtliche Furnierschichten beschädigt werden
    solltest du evtl. zu nem Schreiner der eine entsprechende Spezialsäge hat.
    Bei mir hat es zumindest mit der Spezialsäge einen glatten wunderbaren Schnitt
    ergeben und war inherhalb von wenigen Minuten fertig :D.
     
  5. pauli

    pauli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.06   #5
    Danke für die Antworten!
    Da habe ich mich wohl etwas unklar ausgedrückt. Das Fell würde schon ordentlich aufliegen. Nur der Kessel hätte 6 Löcher, so nah am Rand, dass man sie von außen nicht sieht (weil vom Spannreifen überdeckt), aber nicht mehr an der abgeschrägten Stelle . Und da bin ich unsicher, ob und wie sich Löcher im Kessel bemerkbar machen könnten.
    Selber trau ich mich da nicht drüber, das macht mir ein Bekannter mit ordentlichen Geräten. Hat ja beim S-Class wunderbar funktioniert, nur waren da die löcher nicht so ungünstig platziert.
    Weil ich mir aus Restposten ein Set 20*16, 14*10, 10*7,5 (ungefähr) zusammenstellen möchte. Bis jetzt habe ich 20*16 und 10*9. Das 10er ist mir mit 9 Zoll einfach zu groß, jedoch, wenn ich die omniösen Löcher auch noch wegschneide, zu flach.
     
  6. .marc.

    .marc. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 05.06.06   #6
    für diese vorhaben kann ich imer bloss www.wahan.de angeben. da haste fachkundiges personal und weisst was die da blüht.. und wenne sowat machen willst... ein tipp: sparen und ab zu wahan damit. fettich. dann weisste was de für dein geld hast
     
  7. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 06.06.06   #7
    Um mal auf deine eigentliche Frage einzugehen.

    Der Sound wird sich nicht merkbar verändern.
    Das sind nur 6 winzig kleine Löcher. Dann hast halt 7 Luftausgleichlöcher. :D

    Das ist nicht so schlimm. Ansonsten nimmst du halt den Kit den Sanderdrummer empfohlen hat und machst die Löcher zu.

    Bis dann Simon
     
Die Seite wird geladen...

mapping