Toms stimmen

von sNip, 08.05.07.

  1. sNip

    sNip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.05.07   #1
    Hey,
    ich hab ein Ymaha stage Custom und keine ahnung, wie ich die Toms richtig stimmen kann. Mit Mickey Mäusen auf den Ohren hört sich das Teil Geil an aber ohne ist es schlimm. Kann mir jemand sagen, wie ich meine Toms richtig stimme?

    Danke schonmal für die Hilfe,
    Gruß, sNip
     
  2. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
  3. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 09.05.07   #3
    nee,stimm lieber mit deinem lehrer zusammen oder jemand,der sich auskennt!

    ist einfacher,schneller und da lernste mehr...

    grüsse bece



    ps. ach wie mag ich sie,diese "drum-tuning-bibel-verweiser"...:rolleyes:
     
  4. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 09.05.07   #4
    Ich stimme die Toms immer so, indem ich mit dem Schlagfell anfange.
    Dort die Schrauben lose drehen und dann mit den Fingern "handfest" wieder festdrehen.
    Dann jede Schraube, mit Druck durch die eine Hand auf den Spannreifen, wieder mit den Fingern weiter festdrehen bis nichts mehr geht.
    Nun kannst du mit dem Stimmschluessel bzw. deinem Stick kurz vor die Schraube auf das Fell hauen und bei allen Schrauben so den Ton angleichen.
    Danach das selbe mit dem Resofell.
    Ob du dieses hoeher oder tiefer stimmst als das Schlagfell, ist geschmackssache.
     
  5. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 09.05.07   #5
    Also ich find die verlinkten Artikel echt gut, und erklären ziemlich viel.
    Drum find ichs nicht unbedingt falsch das mal zu verlinken.

    Mfg
    Wolle
     
  6. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 10.05.07   #6
    klar,ist die bibel sehr informativ...keine frage!

    leider ist es aber so,dass anfänger nicht wissen [können],wie ein gestimmtes tom klingt.
    es ist einfach leichter,sein set gemeinsam mit einem erfahrenen schlagzeuger zu stimmen [sehen + hören]


    nicht mehr aber auch nicht weniger...

    grüsse bece
     
  7. RichSLaV3 (R)

    RichSLaV3 (R) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Zuletzt hier:
    8.06.14
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    17
    Erstellt: 15.05.07   #7
    Wenn sich die Toms wie in CuBase anhören, wird man schon richtig liegen, auch wenn ein Computerprogramm nicht der Wirklichkeit entspricht zeigt CuBase schon eine detaillierte Klangwiedergabe.

    Ich stimme meine Toms unabhängig von der Drumtuningbibel am besten so:

    Nachdem Fell und Gußspannreifen aufliegen werden die Schrauben immer gegenüberliegend bis ein winziger Widerstand das Drehen erschwert eingeschraubt.

    Ab da beginnt das eigentliche Stimme (da ich die Toms ganz gern "mid" mit viel Sustain stimme) wird mit einem Stick an jeder Schraube am äußeren des Fells die Gleichheit der Obertöne getestet. Dann in der Mitte des Fells der eigentliche Druck.
    Bei nichtgefallen einfach weiterdrehen und weiter austesten.

    Das bei jeder Tom machen und später ausbessern im Zusammenspiel.

    So mach ich das immer, ich weiß nicht wie man das im Unterricht erlernt oder wie das die Profis machen aber das ist meine Methode.

    Wie macht ihr das?
     
  8. SPB

    SPB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.06
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Herborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 15.05.07   #8
    handfest andrehen... dann leichten druck in die mitte des fells -> falten raus "drehen"

    dann an den stimmschrauben die töne testen und angleichen...

    jetzt kann gestimmt werden...

    bei mir erst reso- dan schlagfell...
     
  9. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 16.05.07   #9
    Wenn ich Zeit und Muße habe, stimme ich hauptsächlich über das Reso, denn 1) ist mir ein definierter rebound auf dem Schlagfell wichtig und 2) wird das Tom nicht stimmiger, wenn man immer mal wieder an dem einen oder anderen Schräubchen dreht.
    Und sind wir ehrlich... welcher Drummer prüft nicht vor einem Gig kurz die Abstimmung der Toms untereinander und versucht diese auf die Schnelle noch zu optimieren?
    Ich muß aber sagen, daß ich von Unstimmigkeiten weitestgehend verschont bin, seit ich diese EC2 Wunderfelle aufgezogen habe, die Dinger sind dermaßen stimmstabil und dazu auch noch kaum anfällig für Temperaturschwankungen ... eine einzige Freude!
     
  10. the-tobi

    the-tobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    31.08.11
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 29.06.07   #10
    Hallo!
    Also das wichtigste ist die Toms gleichmäßig zu stimmen.
    Wenn du transparente felle hast, ohne dämpfungsring, würde ich dir empfehlen mal in einen musikshop zu gehen und den verkäufer nach so genannten "dämpfungsringen" oder "e-ringen" zu fragen...die kosten nich viel...die legst du dann einfach auch deine toms und die obertöne sind weg!

    Wenn kein musikgeschäft in deiner nähe is, dann gib mal auf https://www.thomann.de/ das suchwort "e-ringe" ein...da gibts auf jeden fall etwas...

    Gruß The Tobi
     
  11. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 29.06.07   #11
    Wahrscheinlich wird jetzt der ein oder andere denken, daß ich mein Set malträtiere:
    Ich habe auch mal diese Ringe draufgelegt, da isses dann und wann schon mal vorgekommen, daß sie nach nem Schlag auf die Tom "rausgesprungen" sind. Gut, ich stell mir die Toms schon etwas schräg und ja, ich spiel vielleicht an manchen Stellen relativ kräftig, denn ich find daß dann so richtig Druck macht.(Soll nicht heißen ,daß ich da mit aller Kraft zu Werke gehe, aber ich bin halt kein Jazzer;))
    Bin aber trotzdem kein "Hardhitter", aber bei manchen Stellen darf schon mal "akzentuiert" werden:D

    Spaß beiseite, ich will damit sagen, daß das mit den Ringen jetzt net die Lösung ist, zudem Du da den Kessel meiner Meinung nach "kastrierst", ebenso mit diesen vorgedämpften Fellen.
     
  12. the-tobi

    the-tobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    31.08.11
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 29.06.07   #12
    das mit dem rausspringen habe ich einfach gelöst in dem ich tesafilm genommen hab und die ringe an einer stelle mit einem ganz kleinen stück fixiert habe...und das hält wirklich! ich bin auch nicht unbedingt der softige typ wenn es um die "bearbeitung" meiner toms geht, da ich viel mit Rock und Metall zu tun hab.....naja also meiner meinung nach sind diese ringe echt klasse...

    aber das is ja wohl jedem seine sache...ich jedenfalls finde das diese ringe auch beim stimmen ne große hilfe sind und die drum auch nicht zu dumpf klingen lassen...es entsteht ein schöner ton ...genau so wie ich das will

    gruß tobi
     
  13. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 29.06.07   #13
    Na dann isses ja fein. Viel Spaß!
     
  14. the-tobi

    the-tobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    31.08.11
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 29.06.07   #14
    danke...
    ich will ja nur helfen...:cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping