Tonabnehmer fuer Epiphone LP

von grams, 02.01.06.

  1. grams

    grams Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    23.11.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.06   #1
    Hi,
    ich habe seit 'nem knappen Jahr eine Epiphone LP grosses Bild und bin irgendwie mit den Tonabnehmern recht unzufrieden. Die gute wiegt knapp 4.3kg und klingt akustisch sehr gut, hat viel Sustain und einen tollen Ton. Leider ist der Ton, der ausm Kabel kommt, irgendwie nicht das wahre.
    Hier mal die Pickups, die ich drinne hatte mit 'nem kleinen Kommentar:

    Neck:
    Haeussel Vintage N - sehr schoen singend, warm, zu wenig hoehen (topfig)
    DiMarzio Air Norton - zu blass, wenig Kraft, kein Leben

    Bridge:
    Haeussel Vintage+ B - im Vergleich am besten, aber der Biss fehlt
    DiMarzio Steve's Special - Ton hat mir insg. nich gefallen, kein Leben
    SD JB - schoene Harmonics, aber keine richtigen Hoehen und ich mag die Mitten nich, also tonal nicht mein Ding

    Fazit: die Haeussel's sind noch am besten, aber auch Ihnen fehlt wie allen Tonabnehmer noch Hoehen und "Glanz". Es koennte an der Gitarre liegen, aber ihr akustischer Ton ist eher brillant denn dumpf...

    Meine Idee war, mal EMG's (ZakkWylde Set) zu versuchen, allerdings wollte ich dazu noch ein paar andere Meinungen einholen (wie EMGs im Vergleich sind oder andere Vorschlaege), bevor ich 200Euro ausgebe.
    Ach ja, ich spiele Blues, Hard Rock, Metal - irgendwas dazwischen. Wichtig waere mir also ein singender warmer Neck PU, der auch im HiGain nicht schlapp macht und ein bissger, kraftvoller Bridge PU.

    danke fuers Gruebeln,
    greets
    grams

    [Update: der Neck hat kein +]
     
  2. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 02.01.06   #2
    ich hab in meiner Aria PE (Paula Verschnitt) einen Mastertone VHO am Neck und einen SPA an der Bridge eingebaut. Spontan würde ich bei dem Bedarf an Glanz und gut artikulierten Höhen zu denen raten. Das sind aktive Pickups, und man konnte sie über www.tonetoys.de beziehen

    Nachteil : Die gibt es zur Zeit nicht, und ob sie wieder gebaut werden ist auch afaik fraglich. Vor ein par Monaten hatten die afair noch ein par, du kannst die ja mal anmailen.

    EMG´s könnten dir auch gefallen, haben mir aber deutlich weniger als die Mastertones zugesagt.
     
  3. StevieRay

    StevieRay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    27.09.07
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Edermünde bei Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.06   #3
    die häussels, die schon verwendet hast, gehören ja bekanntlich nicht zu den aggressivsten, die harry im angebot hast. wenn sie dir von der transparenz und der dynamik gefallen haben, warum nimmst du nicht ein schwereres geschütz, wie den tozz?
     
  4. grams

    grams Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    23.11.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.06   #4
    Danke, ich werde mich mal informieren:).

    Der Output der Vintage ist schon ordentlich (deutlich mehr als meine RG mit den DiMarzios) und ein feiner, warmer clean tone (insb. vom Neck) ist mir ziemlich wichtig - da habe ich so bedenken mit den "Monstern";). aber es waere auch eine Idee...
     
  5. MarcusF

    MarcusF Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 02.01.06   #5
    Hi,

    ich habe in meiner Epi LP an der Bridge einen SD SH-5 und am Neck einen SH-1 verbaut und bin mir der Kombi sehr zufrieden.

    Grade der SH-5 ist sicherlich eine super alternative für Deine Soundwünsche.
     
  6. Putkin

    Putkin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    25.08.06
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 02.01.06   #6
    was eine klassische paula betrifft bin ich von den sd alnicoII sehr begeistert. zu emgs kann ich dir nicht viel sagen. hab einmal eine paula mit einer aktiven schaltung und emgs gespielt und das war nicht so meines, da mir das ganze eher leblos vorgekommen ist... was für eine richtung spielst du denn?
     
  7. grams

    grams Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    23.11.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.06   #7
    Ein Bekannter hat letztens zu mir gesagt, ich koenne mich nicht entscheiden, ob ich der Johnny-Winter-Blues-Gitarrist oder der ModernRock-Metal-Gitarrist bin:). Also von Cream-Blues bis Dream Theater;).
    An EMG's dachte ich, da sie zum einen viel Hoehen und eine klare Uebertragung haben sollen. Ich hatte letztens eine alte Gibson LP mit EMGs in der Hand und das klang soweit sehr gut. Leider war der Amp eher unbrauchbar eingestellt und ich konnte keinen echten Vergleich durchfuehren, da der Besitzer die LP auch nur mit EMGs kannte und ich die Gitarre in der kuerze der Zeit schlecht einschaetzen konnte.

    Der SH-5 kommt wohl dem Vintage+ recht nahe (Prinzip getunter PAF), oder?

    Zum Mastertone konnte ich nicht viel herausfinden - wird wohl eher schwierig werden da noch 1-2 zu besorgen.
     
  8. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 02.01.06   #8
    das kenne ich, aber daran ist auch nichts schlimm... man muss sich nicht entscheiden

    zur groben Information empfehle ich Harmony-Central, zum Erwerb wie gesagt mal tonetoys nach Lagerbestand fragen. Zum Testen... wo wohnst Du denn?
     
  9. grams

    grams Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    23.11.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.06   #9
    HarmonyCentral hab ich schon ein bisschen reingelesen ... der hohe output irritiert mich noch ein wenig...
    ich bin aus Hanau/Frankfurt(Main).
     
  10. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 02.01.06   #10
    naja, so hoch ist der Output vom VHO nicht. Und den SPA gibt es auch in zwei Versionen... ich hab da auch die schwächere genommen, da ich auch keine Brüller gesucht habe. Ich finde eigentlich sowieso das das der Output eines Tonabnehmers nicht so wirklich entscheidend etwas über den Sound aussagt.
     
  11. grams

    grams Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    23.11.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.06   #11
    nein, der Output hat nichts mit seinem Sound zu tun. nur hat eine passive Gitarre so etwas um die 1V output und ich muesste dann noch einen Poti einbauen, der das Signal fuer die nachfogenden Effekte runterregelt. Nicht, dass der Chorus danach einen Schlag weghat (verzerrt wird) oder so;) und irritierend ists finde ich schon...
    SPA gibts - soweit ich weiss - mit 2V und 4V
     
  12. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 03.01.06   #12
    du hast doch wohl ein VolumePoti :confused:


    ich hab die Gitarre immer voll aufgedreht, und noch mit keinem Amp und keinem Effekt Probleme gehabt.
     
  13. grams

    grams Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    23.11.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.06   #13
    welches dann nie voll aufgedreht waere? ... vielleicht habe ich das einfach nur nicht richtig verstanden, daher hier meine Ueberlegung:

    Eine Gitarre mit 2V Output ist an digitales Multieffektgeraet angeschlossen, das der Hersteller fuer einen max. Pegel von 1.5V konstruiert hat. Ist jetzt der Signalpegel zu hoch, sollte es zu haesslichen Verzerrungen kommen, wenn ich den maximalen Pegel aus der Guitar rauspruegel oder?
    Ein clean eingestellter Amp wird auch eher verzerren usw. - es sei denn ich regel den Output pegel wieder auf "ormale" 1V runter.
    Oder?
     
Die Seite wird geladen...

mapping