Tonaufnahme dröhnt "HILFEEE"

von FiRo, 12.08.10.

Sponsored by
QSC
  1. FiRo

    FiRo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.10
    Zuletzt hier:
    23.08.10
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.10   #1
    Guten Tag Leute,

    ich bin neu hier und ich denke das dieses Thema nicht im passenden Topic ist aber ich hab nichts gefunden wo ich es reintun könnte also entschuldigt mich dafür.

    Ich habe ein großes Problem, die Tonaufnahmen dröhnen bei mir sehr stark und damit wird das endergebniss natürlich nicht hörbar. Ich habe eine Externe Soundkarte (M-Audio Fast Track pro) und das Mikrofon kostet um die 265€ aber weiß jetzt nicht mehr genau wie der heißt. Die Audioeinstellungen müssten eigentlich alle richtig sein, ich weiß wirklich nicht weiter könnte mir bitte einer helfen es ist seehr wichtig.

    Hier ist mal ein Beispiel wie das sich am ende anhört:

    http://ul.to/s8r8nj

    Hab's von den Vocals mal zu den Recording-Startern geholt, da paßt es besser. MfG Basselch
     
  2. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikrofone Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    11.862
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    54.556
    Erstellt: 12.08.10   #2
    Hallo, FiRo,

    Dein link scheint defekt zu sein - ich bekomme immer nur eine Fehlermeldung, kann Dir somit im Moment noch nichts konkretes dazu sagen. Bitte auch mal den Rest der Signalkette angeben - welches Mikrofon, welche Software, benutzt Du innerhalb der Software irgendwelche Plugins...
    Tritt das Problem bei Dir schon immer auf oder hat es schon mal funktioniert und "dröhnt" erst jetzt?

    Viele Grüße
    Klaus
     
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    27.09.20
    Beiträge:
    8.742
    Kekse:
    10.338
    Erstellt: 12.08.10   #3
    Das hört sich für mich nach Nahbesprechungseffekt mit fehlendem Popschutz an? Insgesamt klingt es in meinen Ohren etwas zischelig.
     
  4. Bouncor

    Bouncor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.08
    Zuletzt hier:
    23.01.14
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Kekse:
    81
    Erstellt: 12.08.10   #4
    Ein starkes dröhnen kann ich überhaupt nicht ausmachen.
    Ich höhre lediglich ein sehr, sehr leichtes Summen im Hintergrund welches ich aber auch erst wahrgenommen habe nachdem ich es 4-5 mal abgespielt habe.

    Ohne jetzt wirklich Ahnung von Vocal-Recording oder dem Musikgerne zu haben würde ich mal behaupten das die Aufnahme von der Qualität und dem Sound her gut ist.
     
  5. FiRo

    FiRo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.10
    Zuletzt hier:
    23.08.10
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.10   #5
    Danke für eure Antworten.
    Ich habe die Datei nochmal wo anders hochgeladen für die Leute die es bei
    uploaded nicht hören konnten:

    http://rapidshare.com/files/412607572/firo___zero_-_bleib_bei_mir.MP3

    @Basselch:

    Ich benutze das Programm "Magix Music Maker 2008 Producer Edition". Im Programm benutze ich 2 normalerweise 2 Effekte unzwar einmal "Kompressor Stark" und einmal "Dirtybeat" die pushen nochmal meine Stime. Früher war das dröhnen nicht da aber seit ein paar wochen wurde es immer stärker und je leiser ich rappe desto stärker ist das dröhnen. Ich hab grad nochmal nachgeschaut und ich benutze dieses Mikrofon:

    https://www.thomann.de/de/rode_nt2a.htm


    @artcore:

    Naja ich habe einen doppelten popschutz und die entfernung zum Mikrofon ist eine faustdicke lang.


    @Bouncor:

    Danke, aber das dröhnen verschlechtert das Ergebniss wirklich um einiges. Da kann so viel mehr rausspringen wenn ich nur wüsste woran es liegt.
     
  6. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikrofone Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    11.862
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    54.556
    Erstellt: 13.08.10   #6
    Hallo, FiRo,

    so, nachdem ich es auch mal gehört habe: Richties "Dröhnen" höre ich da auch nicht. Lediglich am Anfang ein leises Nebengeräusch, das irgendwo aus dem Hintergrund kommt. Für mich klingt es auch eher nach Nahbesprechungseffekt (der würde den betonten Baßbereich erklären). Das NT2a als Mikrofon ist schon von guter Qualität, da sollte die Ursache nicht zu suchen sein. Allerdings komisch, daß Du ein Stärkerwerden beschreibst...
    Tritt das beanstandete Phänomen auch auf, wenn Du mal die Dynamics abschaltest? Ich habe so den Verdacht, daß neben dem "Kompressor stark" auch der "Dirtybeat" ein weiterer Kompressor ist und Du Dir durch den Einsatz von gleich zwei solchen Effekten den Nahbesprechungseffekt derart "hochholst", daß er Dir lästig erscheint. Nimmst Du bereits mit den Effekten auf oder benutzt Du sie erst im Mix? Falls ersteres: Probiere mal, ohne Effekte aufzunehmen und diese erst im Mix einzusetzen. Sind das feste Presets oder kannst Du ein wenig mit den Einstellungen spielen (dann: Ausprobieren!).
    Ein Equalizer dürfte Dir gleichfalls weiterhelfen, um die Baßlastigkeit zu verringern. In diesem Zusammenhang empfehle ich gerne mal diese Seite: Hier. Da gibt es viele interessante Tips, auch mal eine Frequenztabelle mit Näherungswerten für typische Fälle beim Gesang. Von da ausgehend könntest Du mal experimentieren.

    Viele Grüße
    Klaus
     
  7. sir stony

    sir stony Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    03.09.09
    Zuletzt hier:
    8.06.20
    Beiträge:
    2.362
    Ort:
    München
    Kekse:
    11.588
    Erstellt: 13.08.10   #7
    Und falls mit dem "dröhnen" doch nur das Hintergrundgeräusch gemeint gewesen sein sollte, das klingt für mich nach Rechner. Das ist an sich nicht laut, aber eine Auswirkung von Kompressoren ist ja auch, dass leise Signale lauter werden. Mir wäre das jedenfalls schon viel zu viel, ich würde dringend empfehlen das Mikro "mit dem Rücken zum Rechner", also DU mit dem Gesicht zum Rechner hin zu drehen (und natürlich in Nierencharkteristik aufnehmen, das NT2a kann man ja umstellen)...
     
  8. FiRo

    FiRo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.10
    Zuletzt hier:
    23.08.10
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.10   #8
    Das Dröhnen ist so gut wie nicht hörbar wenn ich beide Effekte rausnehme aber dann ist meine Stimme sehr sehr schwach und das hört sich dann leider nicht mehr gut an. Die Effekte mach ich erst nach dem Aufnehmen aber die sind nicht verstellbar. Mit dem Equilizer verstehe ich leider nicht viel aber ich schau mal auf der Seite nach. Danke dir :)

    Ich kann das Mikro leider nicht umdrehen weil ich an der Wand die Schaumstoffplatten habe, habe noch leider keine Kabine.
     
  9. LaZo_61_BoY

    LaZo_61_BoY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.10
    Zuletzt hier:
    28.05.13
    Beiträge:
    49
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.10   #9
    Hallo FiRo also ich konnte in deiner Aufnahme keine nebengeräusche entdecken :D
    die qualität ist gut!!!
     
  10. sir stony

    sir stony Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    03.09.09
    Zuletzt hier:
    8.06.20
    Beiträge:
    2.362
    Ort:
    München
    Kekse:
    11.588
    Erstellt: 14.08.10   #10
    Ich war so frei das mal eben aufzumalen... so mein ich das:
     

    Anhänge:

  11. FiRo

    FiRo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.10
    Zuletzt hier:
    23.08.10
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.10   #11
    @Lazo_61_Boy

    Da ist halt dieses dröhnen das mich aufregt.

    @sir stony

    Danke das du dir Zeit genommen hast sieht cool aus das bild :D Naja stell dir vor der pc den du gemalt hast und in einer entfernung von 1 meter nach rechts ist das Mikrofon da. Hinterm pc die wand halt und an der Wand die Schaumstoffplatten, daran dürfte es also nicht liegen oder? :S
     
  12. Laguna

    Laguna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    27.09.20
    Beiträge:
    2.090
    Ort:
    Fürth
    Kekse:
    21.155
    Erstellt: 16.08.10   #12
    Hi,

    Das Problem muss ja nicht an der Aufnahme liegen, sondern könnte sich vll auch in der Abhöre befinden.

    So Far...

    Laguna
     
  13. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    21.459
    Ort:
    So südlich
    Kekse:
    92.183
    Erstellt: 16.08.10   #13
    Den Gedanken hatte ich auch schon. Wenn FiRo noch dazu im gleichen Raum aufnimmt und abhört, addiert sich das sogar noch, wenn der Raum eine starke Resonanz hat. Bei anderen klingt es dann gar nicht so dröhnig, aber bei ihm ist es sehr ausgeprägt.

    @FiRo: hast Du denn außer dem Schaumstoff an der Wand noch andere Akustikmaßnahmen getroffen, z.B. Absorber in den Ecken oder so?

    Lad Dir mal SweepGen ( http://www.softpedia.com/get/Multimedia/Audio/Audio-Mixers-Synthesizers/SweepGen.shtml ) runter und geh damit den Bereich von 20Hz bis ca. 300 Hz durch, am Besten von Hand, nicht mit einem automatischen Sweep. Hörst Du da auch bei manchen Frequenzen ein starkes Dröhnen?

    Wenn Du eine Dröhnfrequenz gefunden hast, beweg Dich mal links/rechts, vorwärts/rückwärts und von oben nach unten im Raum. In einer der drei Richtungen hörst Du eventuell, dass die Lautstärke des Dröhnens an- und abschwillt, wenn Du Dich bewegst, mit einem Maximum an den Wänden/Boden/Decke und eventuell auch noch in der Mitte, eventuell auch nicht. Wenn Du so etwas gefunden hast, hast Du eine stehende Welle in Deinem Raum entdeckt. Mit der Info kann man Dir dann im Raumakustik-Unterforum hier weiterhelfen.

    Banjo
     
  14. FiRo

    FiRo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.10
    Zuletzt hier:
    23.08.10
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.10   #14
    Außer den Schaumstoffplatten an der Wand ist eigentlich nichts. Nebeninfos: Ich habe keinen Teppich sondern Holzplatten (hab grad vergessen wie die heißen :D) und das Zimmer ist recht groß, das damit auch was zu tun haben? Oder ist das von eher wenigerer Bedeutung? Ok Danke das werde ich direkt heute Mittag machen und dann nochmal vorbeischauen im Forum.
     
  15. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    20.12.17
    Beiträge:
    7.684
    Kekse:
    18.703
    Erstellt: 19.08.10   #15
    wenn's Zimmer groß ist, hast du eben einen langen Raumhall... wenn du dann noch irgendwelche Bassresonanzen im Zimmer stehen hast, die auch noch lang nachhallen, dann könnte das für dich schon nach Dröhnen klingen, auch wenn die Aufnahme eigentlich okay ist.
    Mal mit Kopfhöreren verglichen?
     
  16. FiRo

    FiRo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.10
    Zuletzt hier:
    23.08.10
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.10   #16
    Ja mit kopfhörern ist das bei mir sogar schlimmer :(
     
  17. sir stony

    sir stony Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    03.09.09
    Zuletzt hier:
    8.06.20
    Beiträge:
    2.362
    Ort:
    München
    Kekse:
    11.588
    Erstellt: 23.08.10   #17
    Es weiß noch immer keiner von uns genau, was Du mit "dröhnen" tatsächlich meinst. Beziehst Du dich auf ein mechanisches Störgeräusch, oder auf eine unangenehme Klangfärbung deiner Stimmaufnahme? Und hast Du wenigstens versuchsweise mal deine Anordnung so umgestellt, wie ich es dir extra aufgemalt habe? Wenn dabei der Rechner erstmal mitten im Raum steht, ist das auch egal, wichtig ist deine Position vor der Wand mit dem Dämmmaterial, die Ausrichtung des Mikros auf diese Wand und die Tatsache, dass alle möglichen Störquellen sich genau in der Gegenrichtung zum Mikrofon befinden.
    PS.: Du kannst natürlich auch eine andere Wand dafür nehmen und als Dämmmatriel einfach mal eine Matratze an die Wand lehnen, das ist sogar sehr viel wirkungsvoller als dieser Schaumstoff.
     
Die Seite wird geladen...

mapping