Tonleitern, Workshops , was muss ich wissen?

von AlBundy, 28.08.05.

  1. AlBundy

    AlBundy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Stuttgart City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 28.08.05   #1
    Hio hab grad gemerkt das ich die Ferien noch garnix theorie mäßig gelernt hab :x also dacht ich mir jetzt wirds mal zeit.

    Ich bin mir nichtmal sicher ob das, was ich suche mit Tonleitern zutun hat. Es ist so ich kenn mich mit intervallen und akkordaufbau inzwischen gut aus,
    jetzt fehlt halt noch das ganze Tonleiter zeugs
    1) was sollte ich den da wissen? ist es notwendig zu wissen welche töne in welcher tonleiter vorkommen? gibts da vielleicht tricks oder ist das stures auswendig lernen?

    2) ich würde gern wissen wie ich bestimme in welcher Tonart ein Lied geschrieben ist, also irgendwo hab ich mal gesehn das es meistens der erste oder der letze Akkord ist (also z.B Knockin on heavens door G-Dur)

    3) wenn ich ein Lied schreibe dürfen dann im grunde nur die töne aus der tonart drin sein? oder halt die akkorde?

    gruß Al, ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt
     
  2. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 28.08.05   #2
    zu 1)
    Wenn du dein Instrument gut kennst, brauchst du keine Noten, denn dann weißt du wie sich welche Tonleitern anschliessen und was weiß ich, aber ich glaube mal nicht daran, weil ich das auch nicht weiß, aber die gängigsten Tonlietern sind eh G-Dur(da gibts ein Fis drin) oder C Dur...hab noch nie was Eb-Moll gehört, also gibts bestimmt aber diese ganzen Popsongs im Radio sind nicht so komplex
    zu2)
    Das stimmt schon...der Akkord mit dem du ausklingen lässt ist der Ton in dem das Lied geschrieben ist!
    zu3)
    es kann so viel in dem Lied drin sein, ist halt immer die frage, wie sichs im endeffekt anhört...:D aber im prinzip kannst du da nix falschmache wenn du die terzen oder quinten nimmst einer tonleiter..
     
  3. 123

    123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
    Erstellt: 29.08.05   #3
    Es reicht erstmal wenn du weißt, wie eine Tonleiter aufgebaut ist. Auf die Art kannst du von allen Grundtönen aus diese Tonleiter bilden.
    Beschäftige dich mit den Kirchentonleitern oder Modes. Damit kannst du schonmal aus Vorräten von sieben Tönen sieben Tonleitern bilden und das ist nicht besonders schwer.
    Schau mal in Harmonielehre-Forum, da gibt es zur Zeit eine Diskussion darüber.
    Auf diese Art und Weise hast du schonmal eine sichere harmonische Grundlange.
    Aber: Was heißt dürfen? Verbieten wird dir niemand etwas und solange es sich "gut anhört" darf da ruhig mehr rein.

    P.S.:Wissen müssen muss man nichts. Aber wenn man was wissen will, dann sollte es soviel wie möglich sein. Es bringt nur Nutzen und keinen Schaden.
     
  4. patrice

    patrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 29.08.05   #4
    Hallo AlBundy,

    auch ich bin im Moment daran, meine Kenntnisse in der Theorie aufzufrischen.
    Da ich im Bass-Forum gelesen habe, das du bald auch Bass spielen willst, kann ich dir www.justchords.com sehr empfehlen, da dort auch auf Bass eingangen wird.

    Was du dort finden wirst, reicht gut für den Anfang.
    Ich würde mir die Workshops "Grundlagen Tonleitern", "Über Natürlich-Moll", "Grundlagen Modes", "Kontakt zu Intervallen" und "Die Basis-Akkorde" gut durchlesen, analysieren und dann umsetzten.

    Der Begriff "Quinten-Zirkel" könnte dir auch einiges begreiflich machen.
    Im Anhang habe ich ihn dir angehängt, aber empfehlen würde ich dir, diesen Artikel durchzulesen.

    Wichtige Links:

    http://www.justchords.com/theory/index.html
    http://www.musicians-place.de/harmonielehre.html


    Mit freundlichen Grüssen
    Patrice
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping