Tontechniker-Ausbildung....was kann man damit machen?

von Dwarf_berserk, 13.12.07.

  1. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 13.12.07   #1
    Hallo! Erstmal sry wenns sowas in der Art schon gibt, hab nix gefunden (bin wahrscheinlich für die SuFu zu blöd).

    Es geht um folgendes: Ich bin jetzt im 3. Jahr meiner Ausbildung (Kommunikations und EDV Techniker), und das ist ein Job den ich sicher nicht weitermachen will. Da Musik und alles was damit zu tun hat eine wichtige Rolle in meinem Leben spielt und ich gerne in meinem Beruf auch damit zu tun hätte, hab ich mich erkundigt ob es eine Möglichkeit gibt, irgendwas in die Richtung zu machen.

    Dabei bin ich auf eine weiterführende Ausbildung zum Tontechniker gestoßen, die teilweise vom Land unterstützt wird. Jetzt meine Frage...was kann ich, wenn ich die Ausbildung habe, alles machen? Im Tonstudio, Live? Ich kan echt keine Ahnung was ein Tontechniker genau macht, aber es würde mich brennend interessieren. Es ist zwar noch einiges an Zeit da bis es soweit wäre (ca 1,5 Jahre), aber man kann sich jetzt schon anmelden, was sinnvoll ist wenn man nen Platz bekommen will. Nur wüsst ich halt vorher gerne, was es mir bring.

    Sry wenn mein Text etwas verwirrend ist, aber ich würd mich über jede Antwort freuen.

    Lg
    Juls
     
  2. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 13.12.07   #2
  3. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 13.12.07   #3
    Danke! An Wikipedia denk ich nie, ka...wohl berufsschul geschädigt ^^
     
  4. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    8.584
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.383
    Erstellt: 13.12.07   #4
    Moinsen!

    Da Du nicht so wirklich einen Plan hast, was da auf Dich zukommen könnte, empfehle ich Dir, Dich ein wenig schlau zu lesen. Es gibt so einiges an Literatur dazu.

    http://www.musik-service.de/GC-Verlag-Das-Tonstudio-Handbuch-prx11765de.aspx

    http://www.amazon.de/Handbuch-Tonst...riebstechnik/dp/359811320X/ref=pd_sbs_b_img_3

    http://www.amazon.de/Lexikon-Tontechnik-Wolfgang-Schiffner/dp/3761812280

    Auch im Web wirst Du fündig, hier sind einige Seiten, die Dich interessieren könnten:

    http://www.druki.de/ausbild.htm

    http://www.mac-and-win.de/Tontechnik/Ausbildung/ausbildung.html


    Ansonsten kannst Du ja versuchen bei einer kleinen Radiostation oder einem renomierten Veranstalter ein kleines Praktikum zu machen um erste Einblicke zu erhalten!

    Greets Wolle
     
  5. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 13.12.07   #5
    danke, werd mir die bücher besorgen! Das hilft mir echt ganz schön weiter....kann ich mich wenigstens vorbereiten.
     
  6. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 13.12.07   #6
    Wenn du's wirklich vorhast zu machen, fang am besten gleich damit an! Nebenher natürlich. Ich denk doch mal durch deine Musiker-Tätigkeit hast du Kontakte zu entsprechenden Firmen; vielleicht kannst du da ab und zu am Wochenende als Stagehand mit auf Tour. Damit hast du schon die Grundlagen, auch mal aus Techniker-Sicht, und auch gleich Praxis-Erfahrung (was ja bekanntlich immer gut ist).

    Zur eigentlichen Frage, was man damit machen kann:
    ... wird schwer, das in wenigen Worten zu beschreiben. Je nach dem in welche Richtung du gehst, kannst du recht viel damit machen! Garagen-Verleih, Freelancer (so was was Tobse tut, wenn er nicht grad Aufzug fährt ;) ), fest angestellt bei ner Firma, nur nebenher dein eigenes (Home-)Studio, mit dem du vielleicht ein paar Euro verdienen kannst.
    (Realität wird dann wohl eher so aussehen: Du steckst aus Liebe zur Technik viel Geld rein und bist froh, wenn du wenigstens ein bisschen davon wieder gutmachen kannst :D)

    Dann wie schon angesprochen gibt's die Tonis auch in Funk und Fernsehen; Filme wollen vertont werden (muss natürlich nicht Hollywood sein; vor allem so "kleine" Filme die mal den Deutschen Filmpreis oder so gewinnen lassen von Privatleuen oder 1-Mann-Firmen vertonen),...

    Oder du arbeitest als Hausmeister in der Stadthalle und der Taubenzüchter-Club und die Dorffrauen-Gesellschaft freuen sich, dass man beim Osterfrühstück mal hört, was geredet wird^^


    Wege gibt es seeeehr viele; und noch viel mehr, wenn du sie kombinierst. Aber eines muss dir klar sein: Sitzt du hinter dem Pult, kannst du nicht auf der Bühne stehen - logisch ;)
    Beides ist schön, aber wenn ich mal mische und die Jungs und Mädels vorne ne klasse Show abgeben, juckt's mich schon manchmal in den Fingern...!! Andererseits, wenn ich an den Tasten sitze würde ich manchmal auch gerne die Fader ziehen.


    MfG, livebox
     
  7. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 13.12.07   #7
    das mit dem gleich wird aus 2 gründen nix: die verlangen für den kurs ne abgeschlossene lehre, und außerdem würds mir etwas zu steil werden ^^ (der job hier ist mies, gab schon tage wo ich von 3 uhr morgens bis 21 uhr abends unterwegs war)^^

    Das beides, mischpult und saiten zupfen gleichzeitig nicht geht ist mir klar. aber ich bezweifle stark dass ich mal so erfolgreich werde mit einer band dass das zum hauptberuf wird. und sone band nebenbei geht auch als tonetech.^^ hobbymäßig halt.

    Das mit dem Homerecording wäre zb interessant, weils bei uns in der gegend fast nix gibt. werd mal mit paar kumpels reden die das als hobby machen, vielleicht ergibt sich da je eine zusammenarbeit.

    aber bis dahin ist noch zeit. werd mich mal in die grundbegriffe einlesen und informationen sammeln, damit ich dann im kurs nicht komplett ahnungslos bin.^^

    danke dir! bin schon gespannt auf die neue welt^^
     
  8. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 13.12.07   #8
    Sorry, das ich hier ein wenig schmunzeln muß, aber je nach dem in welchem Bereich
    du als Toni tätig sein wirst, sind solche Zeiten desöfteren durchaus als normal
    anzusehen. Willst du eine Produktion knicken, wenn nach acht Stunden noch nicht
    alles läuft ?
    Mach dich also mit sehr außergewöhnlichen Arbeitszeiten vertraut ;)
     
  9. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 13.12.07   #9
    ich hab kein problem damit, nur ist es was anderes wenn du als lehrling hilfsarbeiter job kriegst und bei hagel irgendwo im gelände rumrennst^^ die zeiten machen mir nichts aus, damit komm ich klar ;)
     
  10. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 14.12.07   #10
    wenn dich sowas stört, dann ist aber die live sparte eher nichts für dich...
    wie schon gesagt wurde gibts ja aber viele richtungen. live, studio, fernsehen usw, die aufgaben sind da breit gefächert wobei sich die meisten da spezialisieren da eben die anforderungen sehr verschieden sind.

    wenn du aber in die live r'n'r richtung mit festivals, tour betrieb etc gehen willst musst du dich schon auf dreck fressen einstellen.

    das wird besser wenn man an größere produktionen kommt und etwas gefragter wird, aber auch dann gibts noch wirklich eklige tage.

    und gerade am anfang, wenns darum geht erfahrung zu sammeln und den fuß in die tür zu bekommen wird sich kaum einer dafür interessieren ob du jetzt schon stundenlang den drecksjob machst.

    da kommt es schon vor das aus dem 12 stunden job mal ein 24 stunden job wird, dass du ne nacht lang bei minusgraden kabel durch den schnee ziehst oder mit ner dicken erkältung knöcheltief im matsch steckst. ;)

    12h arbeitstage sind gang und gebe, gerade zu anfang kann das auch mal deutlich länger werden ohne das sich jemand drum schert (der kleine verleiher der auch nen anfänger mit offenen armen nimmt alleine aus preislichen gründen wird dir z.b. keine extra abbaucrew schicken, und schon hast du mal wieder 17 stunden..), deine wochenenden kannst du abschreiben denn da wirst du arbeiten, feiertage ebenso, du wirst hart körperlich arbeiten, ne menge streß ertragen müssen usw usw

    ich will dir den job nicht schlechtreden, für mich ist es der beste job der welt :)
    aber gerade wenn du in den live sektor willst musst du dich darauf einstellen ne ganze weile dreck zu fressen

    und zwecks dem hagel, wir sprechen uns wieder wenn du mal im februar ein open air auf dem feldberg gemacht hast, oder ne nachtlang mit dem nightliner auf einer glatten unfallautobahn festgesessen bist und die heizung kaputt geht ;)
     
  11. maccaldres

    maccaldres Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.03
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    520
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 14.12.07   #11
    also ich amche das schon etwas länger, zwar auch noch als hobby als Hand oder Mischer nebenbei will es aber noch reell "lernen"

    aber ich kann sagen, das ist echt ein knochenjob

    so von 11-12uhr vormittags bis 5-6 aufm job und am nächsten tag das selbe, ist wirklich keine ausnahme eher die regel gerade im Live R'n'R
     
  12. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 14.12.07   #12
    wäre ich arbeitsscheu würd ich jetzt einlenken, aber wenn ich etwas wirklich machen will, dann wird eben gekämpft. ^^ wenn mir der chef sagt ich darf masten ausgraben (2m runter in die erde mitm spaten), dann wird gegraben. wenn kabel zu legen sind, werden sie geleget. Was nicht passt wird passend gemacht^^ ich mag herausvorderungen.

    hab ja noch etwas zeit bis dahin, genug zeit um mich etwas vorzubereiten. (im job is grade eh nix zu tun....8h büro, die meiste zeit schlafend mit Ipod im ohr)

    klingt ja alles recht interessant, werd mich auf jeden fall mal reinlesen. Danke für eure antworten!
     
  13. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 16.12.07   #13
    Die "Fachkraft für Veranstaltungstechnik" wird ja seit einigen Jahren als Ausbildung angeboten.

    Leider wird über den Bedarf hinaus ausgebildet. Freelancer dümpeln vor sich hin nach der Ausbildung.

    Würde ich mir an Deiner Stelle noch überlegen...
     
  14. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 16.12.07   #14
    nya, hab den vorteil dass ich in ner gegend lebe wo kaum was los ist, aber ich min 3-4 veranstalter kenne die leute suchen. ^^ kann sein dass ich glück habe. zur not fang ich beim lokalen store als verkäufer für PA an ^^
     
  15. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 16.12.07   #15
    pa-verkäufer udn vk f va-technik sind aber 2 paar schuhe.

    was in dem job enen zählt sind connections. nur so kommt man an anständige jobs und darf nicht nur coverbands machen. (wobei das ne stetige geldquelle ist und man ist nicht imemr unterwegs)
     
Die Seite wird geladen...