Topteil + Cabinet gesucht

von sultan2k, 05.06.06.

  1. sultan2k

    sultan2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Attenhofen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.06   #1
    Hallo Leute,

    hoffe ihr könnt mir bei meiner Entscheidung etwas behilflich sein :-). Und zwar geht es darum, dass ich mir ein Topteil samt 2x12 Cabinet zulegen möchte. Hab hier im Forum schon einiges nachgelesen und erfahren.

    Mein derzeitige Ausstattung besteht aus einer PRS CE 24 E-Gitarre & einer H&K Attax 80 Combo
    Der neue Amp sollte auf jedenfall für Metal ala Iron Maiden / Metallica geeignet sein. Aber gerne auch mal was härteres wie Pantera z. B..

    Wäre allerdings auch gut wenn man so sachen wie Spineshank und LP mit ihm spielen kann.
    Also für Metal und Nu Metal eben.
    Cleansound ist eigentlich nur zweitrangig, da ich nicht so viel mit dem spiele.

    Preislich sollte der Amp nicht mehr als 1500 € ausmachen, weil muss ja noch das Cabinet mit :-)).

    Hab mir folgende Amps mal raussgesucht und würde mich freuen, wenn ihr was dazu sagen könnt. Vielleicht hättet ihr ja dann schon eine Idee für ein passendes Cabinet.

    H&K Switchblade
    Peavey 6505 +
    H&K Warp X
    Engl Fireball, evtl. Powerball?

    Hab zwar noch keinen angespielt aber hab es zumindest vor. Hoffe bloß, dass unser Musikgeschäft in Neu-Ulm was von den Dingern da hat (Musicline Neu-Ulm). Der in Ulm hatte es zumindest nicht da.

    Freue mich auf eure Antworten und vielen Dank schonmal im Voraus!

    sultan2k

    p.s. Vorerst will ich damit zuhaus, bei der Bandprobe spielen und halt bei kleineren bis mittelgroßen Auftritten was machen :-). Ist natürlich auch ne "Investition fürs Leben" d.h., dass ich ihn schon ne Weile behalten will und dass er selbst bei ausverkauften Stadien mit 10000000000 Zuschauern noch ausreicht *G*.

    p.p.s Wollte mal ein Topteil mit Cabinet ausprobieren, weil hab ja schon lange nen Combogerät, wäre aber auch nicht sooo schlimm wenns ein Combo wäre.
    Wäre dann auch gern bereit mal Samples online zu stellen, falls sich noch jemand mit der Entscheidung plagt :-)
     
  2. wummy

    wummy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    128
    Erstellt: 05.06.06   #2
    fireball oder peavey 6505...da biste richtig mit bedient
     
  3. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 05.06.06   #3
    der switchblade is auch nicht zu verachten. is in dem sinne vom grundaufbau her ein Trilogy mit ner digital fx unit. aber klingen tut der einfach nur geil, mit der midi steuerung biste sowieso besser unterwegs als mit einzeltretern da du mit einem tritt aufs midi board halt das machen kannst wo du bei tretmienen mind. 3 oder 4 mal nachtreten müsstest was dann irgendwann unweigerlich zu nem stepptanz führt.
     
  4. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 05.06.06   #4
    Ich möchte dringend noch einen Amp in den Raum werfen. Framus Cobra...

    hier ein Clip

    http://rocksolidamps.com/MP3/Cobra 666.mp3

    Ein Hammer amp. Viele sagen ein Rectifier für arme. Ok. Er ist nicht so Flexibel wie ein Rectifier, dafür kannste ihn aber auch leichter einstellen. Eine Box mit V30 ist hier aber meiner meinung nach Pflicht...
     
  5. sultan2k

    sultan2k Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Attenhofen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.06.06   #5
    Danke erstmal für die Kommentare. Hab jetzt auch nen Stückchen weiter "recherchiert".
    Der H&K Trilogy sieht auch sehr nett aus, liegt sogar noch in meinem Preissegment.

    Der Framus Cobra wirkt auch sehr geil, ich weiß nur net ob der für mich nicht sogar überdimensioniert wäre. Vom Preis her liegt er zwar über meinem Budget, wäre abber dennoch nicht uninteressant.

    Ich find den Switchblade ganz interessant, weil der ja diese Store-Möglichkeit bietet.
    Finde aber den Peavey 6505+ auch faszinierend, ist zwar auch nicht so billig aber, wäre einen Test wert.

    Gruß

    sultan2k
     
  6. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 06.06.06   #6
    Der 6505+ hat nur einen Sound, flexibel ist man da nicht wirklich.

    Switchblade evtl, aber ich würde mir bei deinem Musikstil den Carvin V3 mal ankucken! Rectiähnlich(obengenannte Bands spielen hauptsächlich Recti) und liegt bestimmt in deinem Preissegment.
     
  7. Primex

    Primex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    14.05.15
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    439
    Erstellt: 06.06.06   #7
    Würde auch mal empfehlen den Coba zu testen.

    Nen soundsample findeste in meiner Signatur!
     
  8. sultan2k

    sultan2k Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Attenhofen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.06   #8
    @Primex
    das Soundsample ging leider nicht.

    Kann vielleicht noch jemand was über die Amps sagen?

    H&K Trilogy
    H&K Switchblade
    Framus Cobra
    Carvin V3

    Muss ich bei allen Amps (außer dem Switchblade) noch einen Fußschalter/Midi-Schalter dazukaufen, damit ich zwischen den Kanälen wechseln kann?

    Welche Boxen würden dann dazu passen?
    Reichen da einfach zwei Vintage 30 Lautsprecher in einer entsprechenden Box oder gibts da sonst noch was zu beachten?
    Ist es möglich ein Cabinet mit einer geringeren Wattzahl an einem Amp mit höherer Wattzahl zu betreiben?
    Wie siehts umgekehrt aus? Amp mit niedriger Wattzahl und Cabinet mit hoher.

    Danke nochmal

    sultan2k
     
  9. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.834
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.995
    Kekse:
    11.853
    Erstellt: 07.06.06   #9
    :confused:
    ???What??? Der Amp hat 2 komplett seperate Kanäle, der Rythm Kanal hat sogar noch nen Crunch-Taster!!! Oder hab ich was falsch verstanden bei der Aussage???

    Ich frag mich allerdings ob Du mit nem 6505+ bzw Fire-/Powerball glücklich wirst für Maiden / Metallica. Für modernere Sachen auf jeden Fall, aber das Musst DU entscheiden. Hab mir selbst erst den Fireball zugelegt und muss sagen das is'n recht modernes Highgain Brett was da rauskommt. Hatte vorher nen TSL 60, mir war der aber zu oldschool. Für nen 80er Maiden-Sound aber nicht verkehrt.

    Die beiden H&K kenn ich nicht.

    Aber bevor Du solche solche Summen ausgibst unbedingt ausgiebig probieren! Notfalls bei Thomann bestellen und bei Nichtgefallen zurückschicken, hab ich auch schon gemacht. Hat auch den Vorteil das Du ungestört und unter idealen Bedingungen testen kannst. Man sollte das aber nicht ausnutzen/übertreiben und nur ausprobieren was wirklich in Frage kommt.
     
  10. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 07.06.06   #10
    Ich muss meinem Vorredner recht geben für Maiden sind die modernen Mörder Brett Amps nichts wenn du es authentisch willst und für die alten Metallica auch nicht, ich würde sofern noch nicht getestet auch mal JCM 2000 dazu nehmen oder halt einen 800er mit nem Booster und Master of Puppets lässt grüßen, für die Nu Metall geschichten modernen Metall biste denke ich bei Engl gut aufgehoben!
     
  11. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 07.06.06   #11
    Mein Haushändler Klangfarbe in Wien verkauft den Trilogy um 999,-
    Sie versenden auch nach .de: www.klangfarbe.com
     
  12. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 07.06.06   #12
    also ich spiele den switchblade
    der amp is schon geil, für maiden und die alten metallica sachen (eher nur bedingt) geeignet. aber brutalinski highgain kannste vergessen, da brauchste schon noch ne externe zerre, aber das ist im grunde genommen auch kein problem. die hängste einfach in einen der beiden loops und fertig. die loops kannste auch speichern, ob seriell oder parallel, ob fx-loop an oder aus und dann mit dem midiboard abrufen
    funzt prima, ich hab n DS1 von boss im loop für die ganz harten geschichten und bin rundum zufrieden damit.

    andererseits geb ich meinen vorrednern recht.
    bei so nem budget kommste ums anspielen nicht drumrum, es bringt nix wenn du dir nen amp schicken lässt der dir dann nicht gefällt. wenn kein geschäft in der nähe ist, nimm dir nen kumpel und fahrt für einen tag in den nächsten großen laden mit entsprechender auswahl. danach biste auf jeden fall schlauer. ausserdem kannste die tops auch gleich mit verschiedenen boxen testen und musst dann nicht mehr überlegen welche du jetzt dazu nimmst. jedes top klingt an jeder box unterschiedlich. über meine behringer BG412H klingt der switchblade z.B. geil, an der 1960 mit vintage 30ern dafür beschissen...

    also

    ausprobieren
     
  13. sultan2k

    sultan2k Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Attenhofen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.06   #13
    Also ich danke euch allen viel mals für die Tipps :-).

    Aber wie bereits schon erwähnt wurde, ist es echt am Besten, wenn ich mir selbst ein Bild mache. Alles andere wäre wohl mehr oder weniger fatal :-))
    Die hier genannten Amps sind wohl alle gut, sonst hätten se nicht ihren Preis.
    Letztendlich muss halt der Klang für mich stimmig sein.

    Muss mir nur noch ein ausreichend gemischtes Repertoire aneignen, so alten Käse können die bestimmt auch nicht mehr hören *G*

    Nen paar Amps kann ich zumindest hier in meiner Nähe antesten, den Switchblade in Neu-Ulm und den Peavey, Framus und den Carvin wohl in Jettingen.

    Werd dann auch gern Soundsamples reinstellen, wenns denn soweit ist. Dauert aber noch bis zum 21. Juli.
    Will mir des Ding sozusagen als "Geschenk" an mich selber, fürs Bestehen (hoffentlich) meiner Ausbildung zulegen :-)
     
  14. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 07.06.06   #14
    @benny barony:
    ICh meinte das nicht von den Kanälen her, denn 2 Kanäle reichen eigentlich vollkommen aus, aber der Amp ansich hat nur einen Sound. Er hört sich zwar geil an, aber er ist eben kein Chamäleon. Da dreht man wie ein irrer und es kommt immer n furztrockenes Brett, wär nicht mein Amp.
     
  15. Karl

    Karl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    23.10.07
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Bottrop
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 07.06.06   #15
    Also ich hab den 6505+ mir letztens zugelegt und ihc spiele in einer Coverband,(nicht mehr lange aber egal) wir covern so alles Querbeet von Sum 41 bis Rage, über Iron Maiden.

    Und ich muss sagen der Amp is super dafür ein Clean/Crunch und ein Lead Kanal reichen aus.(Ok n Boost wär noch ne Maßnahme aber dafür isser günstig)
    Aber wie hauptsächlich beim Covern kommt der Sound aus den Fingern!! Auch der umgang mit dem Volume Regler bewirkte wahre Wunder im Zerrbereich.

    Vor allem ein Plus ist die Durchsetzungsfähigkeit in der Band, kein so sehr kompremierter Sound wie beim ENGL der sehr schnell untergeht imho!!
     
  16. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 08.06.06   #16
    hey,

    muss der amp neu sein? denn wenn du dich auf neue amps festlegst, schließt du halt schon eine ganze menge echt schöne amps aus, die gerade für deine genannten soundvorstellungen echt gut klappen würden. (wenn du gekauft brauchst, bekommste für die 1500 schon nen amp + 2*12er (+multieffekte mit fußboard) die deinen vorgeschlagenen amps mindestens gleich kommen , wenn nicht sogar auf einem höheren level spielen)

    und dann ist es natürlich echt wichtig das du die amps antesten gehst (muss ja nicht immer im laden sein, hier sind genug user, die dich gerne mal testen lassen) denn nur du kannst entscheiden ob dir der grundcharakter und klang einens engls,mesas,marshalls,h&k,peavey,etc besser gefällt.. und im ende sind alle noch so schönen funktionen zweitrangig, wenn dir ein anderer amp einfach besser vom sound gefällt.

    wie gesagt wenn du auch gebraucht kaufen würdest, mache ich dir gerne noch ein paar vorschläge wie du dein geld in echt schöne sachen investieren kannst :)

    wenn du auf jedenfall neu kaufen möchtest, schau dir auch mal die mesa boogie f-serie an, sind sehr gute und flexible amps. hast einen hervorragenden clean sound ("Diehard traditionalists have acclaimed the F-50 clean sound as perhaps our best ever") und die zerre bekommste von vintage bis modern high gain, das klappt über einen (per fußschalter) zuschaltbaren boost (contour) bei dem der amp erheblich moderner und agressiver klingt (von sound nahe am rectifier). das ganze sollte auf jedenfall die klangpalette von iron maiden/metallica bis modern high gain abdecken. bei einem guten deal klappt das vielleicht die um die 1500 zu bekommen, oder unwesentlich mehr.

    viele grüße

    kev
     
  17. sultan2k

    sultan2k Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Attenhofen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.06   #17
    Hi kevin_frustrato,

    also nen neuer Amp wär mir eigentlich schon lieber, grad wegen Garantie und Gewährleistung.
    Aber gebrauchte Sachen wären allerdings auch nicht unbedingt verkehrt, aber wäre schön wenn du noch ein paar Ideen einbringen könntest.

    Mir persönlich sticht der Carvin V3 ins Auge, evtl. mit neuen Tubes (6L6 hab ich wat gelesen). Aber ich muss erst antesten gehen :-).

    H&K ist auch recht interessant, da ich nicht unbedingt ein Mörderbrett brauche und mich ein etwas klarerer Klang nicht abschreckt. Aber wie schon erwähnt wurde, komm ich beim drumherumspielen nicht rum.

    Aber was mich interessieren würde, nicht dass ich das nicht selbst könnte, würde nur gern ein paar Ideen hören :-) Falls nicht, ist auch nicht schlimm.

    Welche Stückchen eignen sich denn am "Besten" zum antesten? Möchte halt unterschiedliche Stile spielen, damit ich die Vielseitigkeit testen kann.
    Von clean bis Metal. :)
    Danke nochmal

    sultan2k

    p.s. tolles Forum hier, finde es toll, dass es hier so viele nette Leute gibt, die einem helfen :)
     
  18. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 08.06.06   #18
    hey,

    1.gebrauchte sachen die du dir unbedingt angucken solltest, wäre die mesa boogie dc-serie (vorgänger der f-serie, und zum teil wirklich günstig zu bekommen) der dc hat einen tollen clean channel ( clean channel das mark IV) und einen lead channel welcher vom rectifier inspiriert wurde (ist ja für metallica garnichtmal so schlecht ;) ) das top gibt es wir gesagt ziemlich günstig, da ist bei deinen 1500 euro schon ne richtig gute 4*12box mit dabei ( jetzt nur mal ein beispiel, geht noch wesentlich günstiger!: http://cgi.ebay.de/Mesa-Boogie-DC-5-Combo-Amp-Ampli_W0QQitemZ7417911112QQcategoryZ46657QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem ) Da das topteil eher noch günstiger weg geht haste hinterher sogar noch kohle für ne passende gebraucht box von mesa!

    2. der 2te mesa den ich dir ans herz legen möchte ist der mark III, der amp hat 3 kanäle, die sich im groben so beschreiben lassen:

    kanal 1

    -fendriger clean sound (sehr brauchbar! man bedenke das mesa am anfang fender amps modifiziert haben)

    kanal 2

    - chrunchsound, blues leads, mesa selbst bescheibt den sound als sound eines getunten marshalls.. ich hab selbst noch keinen getunten marshall gespielt.. aber meiner meinung nach hat der mark III von meinen 3 mesas einen der besten crunch sound, da er sehr direkt anspricht und mit richtig punch kommt.

    kanal 3

    -high gain lead/rhythmus sound.. hier ist alles möglich, klassische metal sounds wie iron maiden, trashigere sounds wie die älteren metallica sachen (metallica haben früher mark IIc+ amps gespielt, der mark III ist der direkte nachfolger dieser amps) und wenn du dir die variante mit 5-band eq kausft bekommste einen modernen metalsound der dem des rectifiers in nichts nachsteht.

    der mark III ist zur zeit einer meiner lieblings amps und für den musikstil den du genannt hast absolut emfehlenswert, außerdem hat er nach wie vor einen der besten leadsounds die man sich vorstellen kann. das gute am mark III ist, das er total unterschätzt wird, das heißt das du ihn mit etwas glück echt günstig abstauben kannst! preise von ca 700-900 euro sind für einen mark III durchaus realistisch.. das heißt auch hier ist für deine kohle schon ne richtig fette box mit am start (ich spiel ihn über eine rectifier tradtional box, hab für beides zusammen 1650 euro bezahl.. glaub mir das soundmäßig immer noch mit das beste was du bekommen kannst)

    3. auch nicht zu verachten sind die nomad tops von mesa boogie, allerdings will ich hier nicht viel drüber schreiben sondern auf mein review verweißen, in dem eigentlich alles wichtige drin steht:

    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?p=1120177#post1120177

    der ist gebraucht auch locker in deinem budget, allerdings etwas teurer als die anderen beiden, da er auch wesentlich neuer ist.

    4. natürlich gibts nicht nur mesas auf dieser welt ;) für deine musik richtung solltest du auch den marshall 6100 in betracht ziehen, welcher einen außerordentlich guten ruf genießt und für etwa 700-800 euro zu bekommen ist (bei interesse frag mal sata, der spielt glaub ich einen)

    5. auch eine schöne lösung wäre ein marshall top (etwa jcm 800 oder jcm 900) und dazu einen jpm 1 preamp von marshall + gute box dazu, mein mitgitarrist brügelt mir da regelmäßig mit die birne weich, wirklich emfehlenswerte combination und auch für 1500 euro zu haben.


    -auf deine neu kaufen liste solltest du dir vielleicht auch mal den laney vh-100-r schreiben, auch ein toller amp wenn man den klang mag, ab und zu hat man den schon für ca 900 euro neu bekommen, und der steht den von dir genannten in nix nach.


    wichtig ist es auf jedenfall die amps zu testen!! bei den gebrauchten wirds natürlich etwas schwer, aber haben ja auch einige. die mesas könntest du zum beispiel auch gerne bei mir testen, wenn du aus der nähe kommst. das gute bei den mesas ist aber auch, falls dir der mesa grundcharakter gefällt dürften dir die 3 auf jedenfall zusagen außerdem gibts die nachfolge modelle ja auch noch im laden (f-serie ähnlich dc, mark IV ähnlich mark III) und den nomad gibts ja sowieso noch neu (bis auf den nomad 55).

    das gute beim gebrauchtkauf ist übrigens auch, das du schnäppchen bei nichtgefallen für das gleiche oder mehr geld wieder verkaufen kannst! es ist also durchaus drin auf diesem weg ein bisschen rumzutesten (wobei so natürlich das restrisiko bleibt, das dich jemand bescheißt, ist mir aber zb noch nie passiert und ich habe erst einen(!) amp neu gekauft und den rest alles bei ebay,musikerboard flohmarkt etc.)

    nimm dir aber auf jedenfall mal irgendwann einen ganzen tag frei, und teste mal alles durch was die im laden so haben.. es wäre doch schade wenn du deinen traumsound im laden entdeckst, der amp aber neu zu teuer ist und du einen kompromiss kaufen müsstest.


    ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen und wünsche dir viel spass bei deiner ampsuche!

    viele grüße

    kev
     
  19. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 08.06.06   #19
    Na da schwärmt mal einer von seinem Amp, grüß dich, na allso so wie du das beschreibst bräuchte sich jeder nur einen Mark 3 kaufen und dann wären alle glücklich?

    Es gibt viele gute Amps! Der Sound ist in jedem Ohr anders!

    PS: Ja ich bessere mich!
     
  20. R0CKSTAR

    R0CKSTAR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.06   #20
    hey kevin_frustrato,
    kannst du mal soundsamples reinstellen??wäre echt toll!

    lg thomas
     
Die Seite wird geladen...

mapping