Topteilkauf - Laney LV300 oder Peavey Valveking?

von Valgalder, 11.11.06.

  1. Valgalder

    Valgalder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.04
    Zuletzt hier:
    24.01.09
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.06   #1
    Hallo,

    da wir in der Band bald Zugang zu einem recht professionellen Proberaum haben, bei dem die Boxen schon vorhanden sind, dachte ich mir, dass jetzt bald Zeit ist, von meinem billigen Übungsamp Abschied zu nehmen und bei der Gelegenheit auch ein anständiges Top zu kaufen, sowohl für Proberaum als auch Liveeinsatz.

    Ich habe ein sehr beschränktes Budget, es würde mein erstes Top werden, wir reden hier also mehr von der Einsteigerklasse. Bei den Geräten um 300-500EUR habe ich bisher nur vom Laney LV300 und Peavey Valveking gelesen, die beide für ihr Geld recht gut sein sollen. Ich weiß, dass der Laney ein Transistor ist, es muss also nicht unbedingt Röhre sein.

    Stilmäßig wird es etwas schwierig, wir spielen mal viel cleane Sachen, Ska etc., manchmal wäre aber auch ein drückender Metalsound nicht fehl am Platze. Ich weiß nicht, wie flexibel der Valveking da ist, kann mir vorstellen, dass es da evtl. nicht so einfach ist. In jedem Fall sollte das Top auch in der echten Livesituation noch gut klingen. Eigentlich übersteigt der Valveking mein Budget von max. 400 EUR ohnehin schon, aber da ich soviel gutes über ihn gehört habe, würde ich dann noch ein bisschen weitersparen.

    Meine Frage wäre jetzt, was könnt ihr mir empfehlen? Hat jemand beide genannten Tops mal angespielt? Gibt's noch andere Modelle in der Preisklasse?

    Wie gesagt, es wird mein erstes Topteil, insofern habe ich kaum Ahnung was es so gibt - habe nur mal im Board ein wenig gestöbert.
     
  2. kingjoerg

    kingjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.10
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    166
    Erstellt: 13.11.06   #2
    Schau dir mal die letzten Seiten hier im Amps und Boxen Forum an. Da sind beide Geräte ausgiebig beschrieben....
     
  3. lunatic-p1

    lunatic-p1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Pößneck
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    20
    Erstellt: 15.07.08   #3
    ich empfehle den bugera 6262 da gibts auch n paar richtig gute demo-videos bei youtube
     
  4. Lord-Roli

    Lord-Roli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    9.04.12
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    161
    Erstellt: 15.07.08   #4
    würd ned den bugera nehmen, also den laney hab ich mal getestet und fand den fürn transistor gar ned schlecht...allerdings fand ich den clean ned so doll...klang für mich irgendwie kA metallisch^^ kann aber auch an der box bzw. gitarre gelegen haben...aber der peavey ist klasse hab den schon ein halbes jahr, viel modifiziert dabei und ich find den top für das geld!
     
  5. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 15.07.08   #5
  6. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.733
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    5.429
    Erstellt: 15.07.08   #6

    Korrekt!
    Bereits der Stagemaster 75 für seine schlappen 300,- rockt so manches höherpreisige Gerät an die Wand, egal ob jetzt Röhre oder Transistor.
    Ruhig mal bei PCL (http://www.pcl-vintageamp.de/) oder einem der dort aufgelisteten Vertragshändler nachfragen, den SM 75 gibts auch in stylishem schwarz (so verkauft ihn übrigens grad der User nighthawkz für 250,-).
    Und der SM 60 mit seinen 2,5 Kanälen ist dann eben nochmal vielseitiger, aber halt auch fast doppelt so teuer. Wer also mit schmalem Budget ein gutklingendes Topteil sucht, kommt kaum am Stagemaster 75 vorbei - absolute Empfehlung!!!

    EDIT: Hier noch der Link zu Adrenochromes sehr gelungenem Review: https://www.musiker-board.de/vb/reviews/256981-amp-pcl-vintage-amp-stagemaster-75-a.html
     
  7. xileph

    xileph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    60
    Ort:
    MA / HDH
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    121
    Erstellt: 16.07.08   #7
    Äh Jungs, ihr dürftet mit euren Empfehlungen ja völlig richtig liegen, aber dem Herrn Valgalder dürfte entweder schon geholfen sein, oder er sucht nach anderthalb Jahren immer noch nach seinem ersten Topteil... Mich dünkt, der Thread sei eine Leiche ;)
     
  8. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 17.07.08   #8
    Ooooooooooooops, das is mir noch nie passiert ^^
    shice



    lunatic-p1 ist schuld :)
     
  9. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.733
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    5.429
    Erstellt: 17.07.08   #9
    Möge er in Frieden ruhen:rolleyes:!
     
  10. Aemilian

    Aemilian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.09
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    234
    Erstellt: 15.08.09   #10
    Den Laney kann ich nur empfehlen. Für diesen Preis kriegt man schon was ordentliches. Und man kann eigentlich alle Stile abdecken außer vielleicht Deathcore oder sowas, zumindest nicht ohne Booster.
     
  11. PatPB

    PatPB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.08
    Zuletzt hier:
    27.06.12
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.796
    Erstellt: 15.08.09   #11

    Geil :D...
    Die anderen Komentare hast du auch nicht gelesen oder :p?!
     
Die Seite wird geladen...

mapping