Tremolo austauschen (Duo Sonic)

von rudeBoy_jio, 04.09.07.

  1. rudeBoy_jio

    rudeBoy_jio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    7.07.13
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.07   #1
    seas,

    ich würd allgemein gern wissen ob man jede tremolo-einheit an jede gitarre schrauben kann, welche rolle dabei die mensur der gitarre spielt und ob noch andere faktoren entscheidend sind.

    -ich überlege nämlich mir ein fender jazzmaster-tremolo in meine duo sonic einzubauen, falls also jemand nützliche erfahrungen mit dem austauschen der tremoloeinheit an seiner gitarre hat kann er das also hier gerne schreiben.

    sufu hab ich benutzt
    ,lg
     
  2. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 04.09.07   #2
    Ist da schon ein Tremolo drinne?
     
  3. rudeBoy_jio

    rudeBoy_jio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    7.07.13
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #3

    nein.
     
  4. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 05.09.07   #4
    Servus,

    schau dir mal die Bilder an:

    http://www.goeldo.de/artikel.php?artgr=50-GTR

    für das Jazzmaster-Tremolo mußt Du auf jeden Fall eine Tasche in den Korpus fräsen (lassen). Sprich: läßt sich nicht wieder rückgängig machen -> Wertminderung.
    Würd ich mir genau überlegen.
    Wie alt ist dein Schätzchen denn?

    Gruß Bernhard
     
  5. rudeBoy_jio

    rudeBoy_jio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    7.07.13
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #5
    ui.naja dass is ja gerade der vorteil, hab eine aus den 90ern (ci mexico), die haben nen wert von vllt 170€ wäre also meiner meinung nach nicht so wild wegen wertverlust
    ,lg
     
  6. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 06.09.07   #6
    Hmm .. ok .. wenn das so ist ...

    Auf jeden Fall würd ich mich nach was gebrauchtem umschauen. Neu sind die Tremolos doch noch recht teuer. Und nen neuen Steg brauchst ja auch noch ...

    Gruß Bernhard
     
  7. rudeBoy_jio

    rudeBoy_jio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    7.07.13
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.07   #7
    jau.oder würdest du mir was andres als das jazzmaster-tremolo empfehlen?
    brauch halt eines das in erster linie nicht verstimmt...
     
  8. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 06.09.07   #8
    In erster Linie verstimmungsfrei ist natürlich n fester Steg ;)

    Wenn Dir die Optik von nem Bigsby oder Duesenberg Tremola oder sowas zusagt, wäre das auch was. Da mußt auch nix fräsen...

    Wird sich im Vergleichzu nem Jaguar/Mustang-Tremolo nicht soo viel geben vom Verstimmen her.

    Die ganzen Fender-style-Tremolos (Jaguar/Strat usw) kann man meine ich auch in Ruhestellung aufliegen lassen. Dann gehen nur noch Vibratos nach unten - vllt, kannst auf die nach oben ja verzichten.

    Sehr stimmstabil sind - wenn sie einmal gestimmt sind - Floyd Rose style Tremolos. ABer das kommt für Dich glaub ich nicht in Frage ;)

    Gruß Bernhard
     
  9. rudeBoy_jio

    rudeBoy_jio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    7.07.13
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.07   #9
    najaa also ich wär wohl für ein tremolo im "oldschool-look", bigsby und so sagt mir nicht zu.

    und was mir noch nicht beantwortet wurde: spielt die mensur der gitarre ne rolle? weil duo sonic sind ja 3/4
     
  10. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 07.09.07   #10
    Ach ja, die Mensur: Die wird eingehalten, indem Du den Steg wieder an dieselbe Stelle machst, wie er schon war. Ausschlaggebend sind hier die Auflagepunkte der Saiten.
    Ist also ne Frage der Montage.

    Beim Tremolo solltest Du drauf achten, daß Du bewegliche Saitenreiter hast oder sowas, damit Du die Oktavreinheit wieder einstellen kannst. Das ist beim Bigsby-Steg - den Du ja eh nicht willst - meines Wissens nicht möglich.

    Ein anderer Punkt, auf den Du achten solltest, ist der Saitenabstand auf dem Steg (voh hoher zu tiefer E-Saite): Der sollte beim neuen Steg auch so sein wie beim alten Steg.

    Wenn Du das Jaguar-Tremolo einbaust (wird glaub ich gut aussehen) - hast Du genug ebene Auflagefläche an der Stelle oder ist da schon die abflachung für den Arm?

    Kannst Dir ja mal die Tremolo-Grundform aus Pappe ausschneiden (Maße rausgoogeln) und mal an den Korpus halten - Dann siehst Du so in etwa, wies aussehen wird und obs überhaupt geht..

    Gruß Bernhard
     
Die Seite wird geladen...

mapping