Tremolo "Deaktivieren"

von Riviera, 13.10.07.

  1. Riviera

    Riviera Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 13.10.07   #1
    Kann man eigendlich das Tremolo bei einer Strat deaktivieren"?
    Der grund weshalb ich das machen moechte ist a das ich es nicht brauche und b glaube das man dadurch eine tiefere saitenlage erhaelt(wenn das nicht stimmt korrigiert mich bitte)
     
  2. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 13.10.07   #2
    Lies mal diesen Beitrag. Die Sache mit dem Holzblock finde ich am effektivsten.
     
  3. Riviera

    Riviera Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 13.10.07   #3
    Danke. Ergibt das denn eine tiefere saitenlage?
     
  4. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 13.10.07   #4
    Kann sein, muss nicht sein. Um die Saitenlage zu verringern gibt es besser geeignete Möglichkeiten, als ein Tremolo fest zu setzen. Ist Dein Tremolo mit 2 oder mit 6 Schrauben am Korpus befestigt?
     
  5. Riviera

    Riviera Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 13.10.07   #5
    Mit 2. Ist ne Fender Highway. Versuche gerade die 3 federn aus meiner squier zu nehmen. Bekomm sie aber nicht vom block los.
     
  6. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 13.10.07   #6
    Dann schraub die beiden Schrauben einfach weiter in den Korpus rein, dadurch verringert sich die Saitenlage.
    Die Federn sind in den Block gesteckt. Falls sie klemmen, ziehe sie mit einer Zange raus.
     
  7. Riviera

    Riviera Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 13.10.07   #7
    Okay. Wo liegt denn der unterschied wenn ich die schrauben jetzt nur mit den 3 federn anziehe oder mit 5?
     
  8. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 13.10.07   #8
    Hm, verstehe nicht, worauf Du hinaus willst.
     
  9. PsychedelicFunk

    PsychedelicFunk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    19.08.14
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    855
    Erstellt: 13.10.07   #9
    Wenn ich das richtige verstehe meinst du die federn? Desto mehr federn desto stärker der zug das heist das tremolo wird sozusagen geblockt. aber es gibt bessere methoden um ein tremolo zu blocken...falls du die zwei bolzen deines tremolos meinst dann kannst du damit die höhe einstellen u. somit auch die saitenlage hoffe das kam irgendwie verständlich rüber...
    Lg Max
     
  10. Riviera

    Riviera Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 13.10.07   #10
    Vielen dank.
    Hab jetzt 5 schrauben drin und das tremolo scheint stillgelegt zu sein... Jetzt fehlt mir nur noch dieser drecks imbusschluessel.. Ich verlier den jedes mal.
     
  11. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 14.10.07   #11
    Also das ist bei Strats ein durchaus ernsthaftes Thema. Meiner Erfahrung nach ist es für den Klang eher schädlich, wenn man alle Federn reinhängt und die Schrauben voll reinknallt. Man kann die Schrauben reindrehen aber gerade soviel, dass das Tremolo sicher aufliegt und auch beim Saitenziehen nicht abhebt. Ich weiß nicht, ob das jemand bestätigen kann.

    Dass sich eine bessere Saitenlage ergibt halte ich für ein Gerücht aber man kann es ja ausprobieren.

    Grüße
     
  12. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 14.10.07   #12
    Was meinst Du mit "eher" schädlich? [​IMG]

    Nur, wenn der Auflagepunkt der Saite auf dem Stegreiter sich genau auf Höhe der Tremolschraubenachse befindet, ändert sich an der Saitenlage nichts (dieses Setup habe ich jedoch noch an keiner Strat gesehen). Die Änderung mag im Einzelfall minimal sein, aber sie ist nunmal da.
     
  13. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 14.10.07   #13
    Ich finde - und das habe ich auch mal gelesen - dass sich der Sound verändert und an seiner Strat-Charakteristik verliert. Die Spritzigkeit, Obertonverhalten ändern sich und das ganze System, mit Federn als eine Art Resonanzmasse wird in seiner Schwingungsart negativ beeinflußt. Oder für mich einfacher ausgedrückt (;)) - schädlich. Also nur beim zu doll reingeschraubt. Bei mäßig reingeschraubt ist alles noch tragbar.

    Kannst ja sicherlich reingrätschen aber ich empfinde es so.

    Haarspalterei aber wenn Du es so willst: Die Änderung ist da, korrekt. Ich habe aber von einer Verbesserung gesprochen. Denn wenn die Brücke nach hinten kippt werden die Auflagepunkte der Saiten - wenn ich das richtig sehe - eher höher sein als vorher. OK, das kann man auch als Verbesserung ansehen, wenn es vorher z.B. gescheppert hat. Nun ist die Verwirrung komplett und wem hat es genutzt?

    Grüße
     
  14. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 14.10.07   #14
    hi!
    nur ein kurzer hinweis zur saitenlage: die wird - völlig unabhängig davon ob das tremolo benutzt wird oder nicht - an den saitenreitern eingestellt.
    für eine möglichst flache saitenlage sind eine optimal eingestellte halskrümmung, gut abgerichtete bünde und ein optimal gefeilter sattel wichtig. das tremolo hat damit nix zu tun.

    cheers - 68.
     
  15. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 14.10.07   #15
    Keine Sorge. Mir liegt es fern, Deine Meinung nicht zu akzeptieren. :)

    Ich hatte oben bereits gesagt, dass das Tremolo nicht dazu da ist, die Saitenlage einzustellen - insofern stimme ich Dir zu. Fakt ist jedoch: es geht auch damit (obwohl ich es nicht empfehle, siehe oben).
     
  16. Layla76

    Layla76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    17.07.13
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 17.10.07   #16
    Ich frage mich, ob es einen Unterschied macht, ob man

    1. das Tremolo blockiert, indem man insgesamt 5 Federn reinhängt und die Federkralle mit den zwei Schrauben ganz an den Korpus ranschraubt (um die federspannung noch zu erhöhen!), sa dass das Trmolo hinten aufliegt!

    oder

    2. einen Holzblock einklemmt und die Federn sogar dann rausnimmt!

    Welche Möglichkeit bringt wohl mehr Sustain????

    Muss denn der Sustainblock frei schwingen können? Dann wäre die erste Methode besser!

    Oder ist es fürs Sustain förderlicher, möglichst viel Fläche des Tremolos mit dem Korpus zu verbinden, so dass der ganze Korpus schwingen kann???

    Gruss, Layla
     
  17. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 17.10.07   #17
    hi layla!
    ich glaube darüber kann man nur mutmaßungen anstellen - bzw. es ausprobieren.
    der berühmteste "festsetzer" (eric c.) benutzt, soweit ich weiß, besagten holzblock UND lässt die federn drin, weil die strat seiner ansicht nach sonst nicht mehr nach strat klingt...

    cheers - 68.
     
Die Seite wird geladen...

mapping