Tremolo steht nach Saitenwechsel hoch

von DttE, 13.07.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. DttE

    DttE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.08
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Leverkusen
    Kekse:
    12
    Erstellt: 13.07.10   #1
    Hallo,

    ich habe bei meiner Musicman John Petrucci die Saiten immer einzeln gewechselt.
    Nun habe ich, um das Griffbrett mal wieder zu reinigen alle Saiten weggenommen und neu aufgezogen.
    Trotz gleicher Saitenstärke 0.10 - 0.46 steht das Tremolo nun hoch.
    Es nervt nach nem Saitenwechsel wieder zum Guitartech zu laufen...
    Ausserdem ist der Sound nun auch mist, da die Saiten weiter weg vom PU sind.

    Wenn ich die Metall-Platte an der die Tremolo-Federn sind weiter reinschraube, müsste das Tremolo ja wieder runterkommen. Aber so weit? Irgendwann sind die Schrauben im Holz auch nicht mehr fest, wenn ich jedesmal rumschrauben muss. Und dann müsste ich die Saiten wieder runterstimmen, was das Tremolo wieder anheben würde...

    Ach ja: Tuning ist Standard E

    Wer kann mir Tips geben?
     
  2. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Beiträge:
    9.341
    Ort:
    Burglengenfeld
    Kekse:
    53.443
    Erstellt: 13.07.10   #2
    Servus,

    Wenn gleiche Saitenstärke und -marke sollte das normalerweise nicht passieren aber anscheinend gabs einen Wechsel im Zug der Saiten. Du hast es richtig erkannt, man muss nun die Federn stärker anziehen um das FR wieder plan zu bekommen. Dazu stimmen, momentane Position abschätzen, Saiten etwas lockern, Federn nachziehen, wieder stimmen, FR Position überprüfen, ggf an den Federn nachjustieren, stimmen, etc... da führt kein Weg dran vorbei. Ausserdem sollte eigentlich jeder seine Klampfe sauber einstellen können, das ist jetzt eine gute Übung...
     
  3. Speedlick

    Speedlick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.10
    Zuletzt hier:
    16.05.20
    Beiträge:
    165
    Kekse:
    538
    Erstellt: 13.07.10   #3
    Mahlzeit!

    Hört sich an als wäre der Federzug zu gering. Versuchs mal so: FR mit in Waage fixieren ( Holzstück od. Blech unters FR ), Schrauben des Federblechs etwas weiter reindrehen als sie jetzt sind ( damit Federzug größer ist als Saitenzug ), Saiten
    stimmen und Schrauben des Federblechs wieder herausdrehen bis Saitenstimmung anfängt sich nach unten zu verändern
    oder FR sich vom Klotz hebt.
    Danach Feintuning. Holzstück od. Blech wieder rausnehmen und mit stimmen und schrauben ( jetzt vorsichtig, nur kleine Drehungen ) anpassen ( Zwischendurch auch mal den Tremoloarm bewegen ) bis optimale Lage erreicht ist.
    Federzugkraft = Saitenzugkraft

    P.S.
    Ein frischer Satz Saiten verstimmt sich leider sofort wieder, da sie sich alles erst setzen ( dehnen ) muss. Um diesen Vorgang abzukürzen dehne ich die Saiten zwischen dem Stimmvorgängen immer mal wieder ( aber Vorsichtig ), bis sie sich nicht mehr verstimmen.

    Mit all diesem, Ruhe und Verstand wirst du deinem Ziel schon viel näher kommen.
    Hoffe ich konnte helfen

    Gruss Speedlick
     
  4. DttE

    DttE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.08
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Leverkusen
    Kekse:
    12
    Erstellt: 13.07.10   #4
    Ok, danke schonmal für die Antworten.
    Tremolojustage habe ich schon 1000mal gemacht.
    Eigentlich war immer alles gut.
    Nur diesmal nach komplettem Saitenwechsel eben nicht.
    Habe blöderweise das Tremolo nicht fixiert beim Wechsel...
    Die Saiten dehne ich beim aufziehen auch immer.

    Das finetuning mit nem Block werde ich später mal versuchen.

    Was mich halt wundert ist, dass Saiten- und Federzug so extrem ungleichmässig ist diesmal.
     
  5. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    15.01.21
    Beiträge:
    3.612
    Ort:
    Mainhatten
    Kekse:
    9.112
    Erstellt: 13.07.10   #5
    Auch bei gleicher Saitenstärke kann soetwas passieren, wenn Du die Marke ggf. gewechselt hast. Unterschiedliche Hersteller verwenden auch unterschiedliche Materialien und daraus kann ein anderer Saitenzug resultieren. Also immer bei einer Saitenstärke UND Firma bleiben, sonst gibt das immer wieder Probleme.
     
  6. DttE

    DttE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.08
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Leverkusen
    Kekse:
    12
    Erstellt: 13.07.10   #6
    Sorry, hätte ich auch erwähnen müssen.
    Es war ein Satz aus der gleichen Saitenpackung.
     
  7. DttE

    DttE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.08
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Leverkusen
    Kekse:
    12
    Erstellt: 13.07.10   #7
    Vielen Dank für eure Tips!
    So konnte ich das Tremolo perfekt justieren.
     
  8. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Beiträge:
    9.341
    Ort:
    Burglengenfeld
    Kekse:
    53.443
    Erstellt: 13.07.10   #8
    Bitte, gern geschehen... und auch bitte die Beiträge bzw Poster mal bewerten indem man auf den kleinen Stern unten links klickt...
     
  9. DttE

    DttE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.08
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Leverkusen
    Kekse:
    12
    Erstellt: 14.07.10   #9
    Sorry, ich weiss nicht wie das geht.
    Ich finde keinen kleinen Stern unten links :confused:
     
  10. Speedlick

    Speedlick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.10
    Zuletzt hier:
    16.05.20
    Beiträge:
    165
    Kekse:
    538
    Erstellt: 15.07.10   #10
    Bitte gern. Dafür sind wir ja hier. :)

    Gruss
     
mapping