Tremolo wechseln auf Vox Mark IV Phantom

  • Ersteller Spritzmeister
  • Erstellt am
S
Spritzmeister
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.08.22
Registriert
16.02.14
Beiträge
8
Kekse
0
Hi Leute,

ich habe eine simple, schnell zu beantwortende Frage: Kann man den Hebel einer Mark Phantom schnell und simpel wechseln? Ich hätte gerne einen solchen Hebel:

1660191181201.png


Er muss nicht von Gretsch sein, aber besteht die Möglichkeit, ein Tremolo solcher Form auf die Mark Phantom zu bekommen? Liebe Grüße und nachfolgend noch ein Bild einer Mark Phantom.

1660191348915.png
 
bemoll
bemoll
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
28.10.14
Beiträge
717
Kekse
3.931
Ort
down by the river
Hab das jetzt nicht so richtig rauslesen können: nur der Hebel oder das gesamte Trem umbauen?
zum Hebel: da sehe ich keine Möglichkeit, außer vielleicht „anschweißen“(?). Der Tremhebel von der Vox ist ja (wie bei Fender) ein EinSteck-oder Schraubhebel ein einfaches Umbauen wird da nicht möglich sein.
zum Tremolo: schau mal genau hin, wie unterschiedlich die beiden Fabrikate in ihrer Konstruktionsdenke daherkommen. Klar kann man alles ändern, aber sicherlich wird eins der Probleme sein, das dann entstehende und relativ große Loch in der Vox zu kaschieren. Wäre für mich ästhetisch und technisch ziemlich fragwürdig.
Aber andererseits: nichts ist unmöglich……To….a! ;)
 
S
Spritzmeister
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.08.22
Registriert
16.02.14
Beiträge
8
Kekse
0
Vielen Dank für die Antwort.
Ich will, nach möglichkeit, nur den Hebel ersetzen.
Wie ich befürchtet habe, gibt es keinen Hebel zum reinschrauben in dieser etwas breiteren Ausführung. Schweißen klingt aber durchaus gut.
 
Mr.513
Mr.513
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
27.09.12
Beiträge
6.803
Kekse
190.481
Ort
im lkrs hildesheim
Um die Idee @bemolls zu präzisieren: Das einfachste wird sein, lokal zu prüfen, ob noch ein Schmied o. ä. in der Umgebung ansässig ist. Den original Vibratohebel mitnehmen zum Maßnehmen (Gewinde, Achshöhe usw.) und dann beauftragen, als Arm keinen zylinderischen Querschnitt haben zu wollen, sondern einen flachen ggf. mit leichter Kröpfung. Er muss v. a. D. biegesteif sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Bassturmator
Bassturmator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
05.06.08
Beiträge
7.352
Kekse
47.274
Ort
Ruhrgebiet
Wenn der alte Hebel geschraubt ist und vielleicht sogar ein metrisches Gewinde hat, könnte man das sogar ohne schweißen geschraubt herstellen aus Edelstahlblech, einem Gewindestab, einer normalen und einer Hutmutter...

*
 
Sele
Sele
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
03.08.04
Beiträge
7.702
Kekse
32.641
Ort
Schleswig-Holstein
Den Bigby Hebel gibt's im Handle nachzukaufen, einfach mal nach "Göldo Tremolo Flachhebel" suchen. Der Hebel hat bereits ein kurzes Gewinde dran. Das wird aber so sicher nicht passen, daher wirst es wohl noch modifizieren müssen. Alternative gibts die Hebel auch aus China, da scheint zumindest das Gewinde-Stück nicht fest am Hebel dran zu sein und du könntest es recht einfach verlängern.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Salty
Salty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
23.04.20
Beiträge
2.127
Kekse
5.363
Ort
10365 Berlin
https://www.ebay.de/itm/325137316054
2BBF0B00-7254-451C-8AD0-346488A80C65.jpeg


1.So ein Hebel

2. Zum Tremolo passende Schraube oder Gewindestange

3.Reduzierhülse da der Querschnitt der Gewindestange/Schraube ja dem Tremolo entsprechen sollte und damit sicher geringer ist als der Durchmesser des Loches im Bigsby-Hebel

4. 1xHutmutter mit Sprengring - Oberseite

5.1xMutter mit Feder- oder Sprengring - Unterseite

Mit Feder ist der Hebel vermutlich besser zu bewegen und auf Distanz zum Korpus zu halten.

Dürfte nicht so wild sein.
Bin gespannt.
Sieht bestimmt schon authentischer aus.
 
Grund: Präzisieren
Zuletzt bearbeitet:
  • Interessant
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Salty
Salty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
23.04.20
Beiträge
2.127
Kekse
5.363
Ort
10365 Berlin
Nachtrag:
Ich könnte mir vorstellen dass die Form/Neigung des o.g. Bigsby Hebels ungünstig ist und nicht zum Strattremolo passt. Vielleicht musst du die Distanz zum Korpus erhöhen damit der Hebel bei der Nutzung nicht auf den Korpus auftrifft (?) :gruebel:
 
bagotrix
bagotrix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.09.22
Registriert
13.08.11
Beiträge
5.144
Kekse
90.197
Ort
Kraichgau
Hi,

die Idee von @Salty finde ich schon mal sehr clever. Aber tatsächlich gibts bei Gitarren nur wenig, für das nicht irgendwer schon mal einen Bedarf gesehen hat :D:

https://www.tremolution.com/purchase.html

Adapter%20wArm.jpg


Der Preis von $ 50 (plus Versand und Zoll ist natürlich happig, aber es ist halt auch eher ein Nischenprodukt in Kleinserie. Oder Du findest einen Metallfachmann, der sowas bauen kann.

Ich weiß nicht, ob es Dir nur um die Form geht oder um das sanftere Einsetzen der Tonhöhenveränderung. Ich hab die Hebelverhältnisse jetzt nicht nachgerechnet :ugly:, aber der andere Ansatzpunkt soll vermutlich auch in dem Punkt eine Annäherung ans Bigsby bewirken. Ist das nicht gewünscht, ist die Idee von Salty vielleicht die Bessere.

Eine ganz simple Version wäre auch, an den Arm den flachen Knopf des Gibson Maestro Vibrola-Tremolos zu befestigen:

https://www.rockinger.com/parts/har...MIl-Se4f_A-QIVN4xoCR2tYgzfEAQYBCABEgK90fD_BwE

36920_600x600.jpg


Evtl. könntest Du den Arm vorher kürzen, da der Knopf deutlich länger ist als das Original. Eine simple Metallsäge oder Trennscheibe hat man ja meist im Haus oder man kennt jemanden, ders hat. Die 6 mm Durchmesser könnten passen, Plastik kann man aber leicht selber aufbohren oder auffüllen.

Gruß, bagotrix
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Salty
Salty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
23.04.20
Beiträge
2.127
Kekse
5.363
Ort
10365 Berlin
Die Vorschläge von @bagotrix sind doch klasse .
Genau was du suchst
 
S
Spritzmeister
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.08.22
Registriert
16.02.14
Beiträge
8
Kekse
0
Vielen Dank für die sehr guten Beiträge. Leider hat sich das gesamte Unterfangen nun erledigt, weil ich es mir nicht leisten konnte, eine Mark Phantom V zu kaufen. Zumindest vorerst. Habt ihr Vorschläge, wie ich nun doch noch in den Genuss einer solchen Gitarre komme?
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben