Trompete wieder einsteigen ?

von drezap, 18.01.06.

  1. drezap

    drezap Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    1.04.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.06   #1
    Hallo ! Ich bin neu hier im Forum und bin dank google hier gelandet.

    Ich möchte gerne wieder Trompete spielen und brauche nun Infos da ich mich leider nichtmehr so gut an meine Trompetenkentnisse erinnern kann :-/
    Ich habe früher 3 Jahre Trompete gespielt aber dies leider vor 8 Jahren aufgegeben, aufgrund mangeldem Interesse in der Pubertät ;-)

    Da meine finanziellen Mittel zur Zeit stark eingeschränkt sind, (student) kann ich mir aber leider keinen Lehrer leisten. Vor 2 Jahren habe ich mir bereits selbst Gitarre spielen beigebracht. Anfangs mit Hilfe der Bücher von Peter Bursch.
    Nun meine Frage. Gibt es solche Bücher auch für das Trompete spielen ? Ich kann mich leider nicht mehr an die Atemtechniken etc. erinnern. Weiß nur noch dass man im Stehen das Zwergfell besser unter Spannung halten konnte oder so ? :-)

    Wäre echt spitze wenn es irgendwo "Do-it-yourself" Literatur dafür gäbe.

    Das nächste Problem wäre, eine neue Trompete zu kaufen. Meint ihr ich bekomme für 200€ eine ordentliche Trompete ? Oder meint ihr dass ich solch eine schon bald wegen des Klangs in die Ecke schmeiße ? Für mich wäre es wichtig erstmal wieder die Techniken zu lernen und nen paar Tonleitern runterzureiten um zu sehen ob ich das noch drauf hab :-) Dann würde ihc mich an meine alten Noten wagen. Wenns dann in den nächsten 2 Jahren was gebracht hat würde ich dann auch etwas mehr Geld investieren können. Wie wäre es mit dieser hier ?
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7380811023&ssPageName=ADME:B:EF:DE:1

    Ich weiß dass man meiste nur nach einer Hörprobe beurteilen kann. Vielleicht hat aber jemand von euch schon dieses Instrument einmal hören können.

    Ich bin wirklich motiviert und will unbedingt wieder Trompete lernen. Ich ärgere mich dass ich es damals aufgegeben habe. Aber da ich das mit der Gitarre auch alleine gebacken bekommen hab bin ich eigentlich recht optimistisch was die Trompete angeht.

    PS: Was Ausdauer angeht... bin Ausdauersportler. Ich denke dass wird mir auch einiges erleichtern oder ?

    Soweit wars das erstmal !

    Gruß, Alex
     
  2. Paladin

    Paladin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    19.10.13
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Ellefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 18.01.06   #2
    Ein Trompeten-Lehrbuch hab' ich mal eingescannt.
    Dürfte alles von der Biege auf drin sein.
    Wenn du mir deine Mail-Adresse gibst, könnte ich es dir am Wochenende
    schicken.
    Und falls du dir bei eBay ein Instrument kaufen willst, handle vorher mit dem
    Verkäufer auf jeden Fall ein Rückgaberecht aus.
    Ist im Allgemeinen besser, da man die Trompete besser selber mal in der Hand
    hatte, bevor man sich ein Urteil bildet.

    Gruß Paladin
     
  3. apple

    apple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.06   #3
    Also von Glaser instrumenten kann ich dir denke ich abraten, meinen informationen nach werden diese in china oder so produziert, und die sind meistens doch ziemich vermurrkst. Da ist es keine seltenheit wenn die mal zu Kurz oder zu lang geraten. Versuch lieber an ein Günstiges gebrauchtinstrument zu kommen, davon hast du in der regel mehr. Oder bestell dir bei Thomann eine, die kannst du wieder zurückschicken wenn du damit nicht klarkommst. https://www.thomann.de/thomann_tr6_bbtrompete_prodinfo.html
     
  4. Manul

    Manul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    629
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    238
    Kekse:
    4.498
    Erstellt: 19.01.06   #4
    Als ich vor ein paar Jahren anfangen wollte, Trompete zu spielen, habe ich mich ein bißchen im Internet umgesehen - in amerikanischen Trompetenforen/-groups ist die Standardempfehlung für Anfänger, bei eBay eine gebrauchte Olds Ambassador zu ersteigern. Das war die Schülerserie der bis in die 80er bestehenden Firma Olds. Diese Instrumente stehen wohl, weil die Teilnahme an marching bands unter amerikanischen Highschool-Schülern sehr verbreitet ist, auf zahlreichen Dachböden rum und tauchen dementsprechend häufig bei eBay Amerika auf. Allgemeiner Tenor war, daß die Instrumente besser klingen als neue Instrumente zu ähnlichen Preisen und praktisch nicht kaputtzukriegen sind.

    Ich habe mittlerweile 4 dieser Instrumente bei eBay ersteigert (je 1 Trompete und 1 Kornett für mich und einen anderen Schüler meines Trompetenlehrers), alle Instrumente waren prima in Schuß, klingen sehr gut und fanden auch den Beifall zweier Trompetenlehrer. Bezahlt habe ich inklusive Versand und Zoll jeweils so ca. 150 €.

    Ungesehen bei eBay kaufen ist natürlich immer ein gewisses Risiko, aber meine persönlichen Erfahrungen sind sehr gut.

    Was den Lehrer angeht. Ich glaube, daß es schon sehr hilfreich ist, zumindest gelegentlich Unterstützung durch einen Lehrer zu haben. Vielleicht findest Du ja einen Lehrer, der flexibel genug ist, sich auch unregelmäßig mit Dir zu treffen. In einer Uni-Stadt ja vielleicht auch einen Studenten, der nicht allzu teuer ist. Das kostet dann auch nicht mehr Geld, als ein, zwei Mal im Monat ein Bierchen trinken zu gehen, und das ist nach meiner Erfahrung auch als Student meistens drin.

    @Paladin:
    Was für ein Lehrbuch ist das denn?
     
  5. Paladin

    Paladin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    19.10.13
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Ellefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 19.01.06   #5
    Das ist ein Open Source-Projekt vom BCPD (Bund Christlicher Posaunen-
    chöre Deutschlands), allerdings auch schon etwas älter.
    Aber für den Anfang war's für unsere Lehrlinge immer ausreichend.
    Wenn man die Grundlagen-Übungen durch hat, kommt man mit dem Instrument
    schon ganz gut klar.
     
  6. apple

    apple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.06   #6
  7. drezap

    drezap Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    1.04.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.06   #7
    Hallo !

    Vielen Dank für die guten Tipps !
    Ich werd mich auch nächste Woche nochmal bei meinem alten Schulmusiklehrer melden.
    Bei dem hatte ich auch meinen Unterricht damals. Der war von der Schule aus und kostenlos. Vielleicht kann ich mich ja einfach mal zu den Neulingen wieder dazubegeben und ein bissl mithorchen und üben. Ansonsten ist das mit dem Studenten auch eine gute Idee. Ich denke dass ich hier in Hamburg auch sicherlich nicht die größten Schwierigkeiten haben werde.

    Zur Glaser Trompete: Ich habe mir auch schon gedacht, dass eine Trompete für 100€ nicht gut klingen kann. Ich werde jetzt auf jeden Fall nach gebrauchten Ausschau halten.

    Gruß, Alex
     
  8. drezap

    drezap Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    1.04.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.06   #8
  9. Manul

    Manul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    629
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    238
    Kekse:
    4.498
    Erstellt: 05.02.06   #9
    Hi,

    hab Deinen post leider eben erst gesehen. Auf mich hat die Trompete einen guten Eindruck gemacht. Auch die Beschreibung durch den Verkäufer klingt recht ehrlich, ich hätte wahrscheinlich drauf geboten, wenn ich eine gesucht hätte. Ein Experte, was die Zustände gebrauchter Trompeten angeht, bin ich allerdings auch nicht - hab halt vier mal ne gute Erfahrung gemacht, vielleicht neige ich deshalb auch etwas zum Optimismus.

    Vielleicht stellt der Verkäufer sie ja noch mal rein.

    Meine ist übrigens noch etwas älter (Seriennummer 205xxx, ich glaube, ich habe mal 1954 nachgeschaut). Man sieht ihr das Alter durchaus deutlich an, aber zum Spielen ist sie noch prima.
     
  10. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 09.02.06   #10
    die Prelude TR-700 kostet zwar etwas mehr als € 200.- allerdings bekommt man dafür auch einen mehr als guten Gegenwert! Null Reklamationen und wirklich ordentlicher Klang sind hier sicher!
     
  11. drezap

    drezap Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    1.04.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.06   #11
    Also ich habe mir jetzt eine Olds Ambassador zugelegt, weil ich von anderen gehört habe, dass dies gute Instrumente sein sollen. Nun warte ich noch auf das Paket :-)

    Ich habe jetzt aber trotzdem nochmal eine Frage:
    Kennt jemand von euch HSINGHAI Trompeten ? Mir wurde eine relativ günstig angeboten.
    Das interessiert mich jetzt halt :-)

    Ansonsten was würdet ihr für Mundstücke empfehlen ? Lassen wir mal Megatone und Turbobore aussen vor :-)
    Mir wurde nahegelegt, erstmal mit einem Bach 3C zu beginnen. Oder ist es für den Anfang erstmal wieder total egal ? Damals hatte ich keine Ahnung, dass es sogar verschiedene Mundstücke gibt. Deshalb habe ich auch keine Ahnung worauf ich früher gespielt habe.

    Gruß Alex
     
  12. apple

    apple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.06   #12
    Also anfängern drückt man meistens pauschal nen 7c in die hand. Das ist am anfang am leichtesten zu spielen. Der herrsteller ist da eigentlich egal. Ich hatt meins von Getzen. Das Bach 3C ist auch nicht schlecht aber eigentlich kann man gar keine mundstück empfehlungen aussprechen. Da hat jeder seine eigenen vorlieben.
     
  13. Manul

    Manul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    629
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    238
    Kekse:
    4.498
    Erstellt: 13.02.06   #13
    Und, isses inzwischen angekommen? Laß uns doch mal wissen, wie die Trompete in Schuß ist und wie du zufrieden bist. Wo hast Du sie denn gekauft? Und, wenn ich fragen darf, was hast Du bezahlt?
     
  14. drezap

    drezap Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    1.04.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.06   #14
    Moin,

    Ja ist angekommen und in einem sehr guten Zustand. Ich werde mir gleich noch Ventilöl kaufen weil eines auf jeden Fall mal wieder ein wenig Öl braucht :-) Die Züge sind alle frei.
    Der Lack ist super ! Am zweiten Ventil ist ein wenig Lack weg aber das merkt man nur wenn man wirklich hinschaut. Hier ist der Link zur Auktion:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=7386394193&ssPageName=STRK:MEWN:IT

    Ich habe mir jetzt noch 2 Mundstücke ersteigert und werde mit denen anfangen. Wenn ich mich dann ein bisschen reingefriemelt habe, will ich mal nen 3, 5 und 7c anspielen und gucken was meinem geschmack am nächsten kommt. Zum Klang kann ich halt noch nicht viel sagen weil ich noch kein Mundstück habe ... AHHHHHH :-) Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude :-D

    Gruß Alex
     
  15. Manul

    Manul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    629
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    238
    Kekse:
    4.498
    Erstellt: 14.02.06   #15
    Dann erst mal herzlichen Glückwunsch zur und viel Spaß mit der neuen Trompete! Sieht wirklich gut aus, deutlich besser in Schuß als meine. Da bin ich ja doch beruhigt, nachdem ich die Olds hier zuerst in die Diskussion geworfen habe. :) Wenn Du das Mundstück hast, kannst Du ja noch mal berichten, wie sie klingt.
     
  16. drezap

    drezap Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    1.04.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.06   #16
    Hallo !

    Die Trompete hat einen schönen Klang ! Spiele zur Zeit auf einem "a15" Mundstück. Dieses geht aber nur ca 1cm in das Mundrohr hinein.. Ist das schlimm ? Ich hätte noch ein Mundstück "B&S 2/4", auf dem ich aber ein lauteres Luftrauschgeräusch habe. Außerdem ist das Treffen der Töne schwieriger weil es nen kleineren Kessel hat.
    Mit dem "a15" konnte ich auf Anhieb vom c1 bis g1 spielen. Eine halbe Stunde später habe ich auch das c2 fehlerfrei erreicht. Hat mich stark gewundert, da ich ja seit 8 Jahren keine Trompete mehr in der Hand hatte. Aber Notenlesen und die Griffe sind alle wieder hochgekommen als ich die Trompete gespielt habe.

    Ich habe mir dann aber trotzallem nochmal das Lehrbuch angeschaut da ich mir keine falschen Spielweisen angewöhnen will. Nun meine Fragen:

    1. Bauchatmung und das Zwergfell anspannen ist selbstverständlich. Mache ich auch. Aber in dem Lehrbuch steht, dass sich auf keinen Fall die Schultern anheben dürfen ?!
    Ist das schlimm ? Also sie heben sich bei mir vielleicht 1cm an. Und warum ist es schlimm ? Darf ich die Lunge nicht vollständig mit Luft füllen ? Ich verstehe halt nicht was das mit der Zwergfellspannung zu tun hat.

    2. "Pressen": Ab wann handelt es sich um gepresste Spielweise ? Mit "Pressen" ist doch das andrücken an die Lippen gemeint oder ? Ich weiß dass man nicht die Trompete randrücken soll. Aber wo befindet sich die Grenze zwischen anlegen und "Pressen". Habt ihr irgendeinen Tip woran man das bemerken kann ? So eine Eselsbrücke wie das "sch" aussprechen um das Zwergfell anzuspannen.

    Ich habe leider früher nie sowas gesagt bekommen und hoffe dass meine Lehrerin damals bereits darauf geachtet hat, dass ich es richtig mache. Meine Schwester hatte bis vor einem halben Jahr auch bei ihr für ein halbes Jahr Unterricht (blöder Satz, sorry) bis sie Probleme mit dem Druck im Mittelohr bekommen hatte. Naja auf jeden Fall glaube ich stark, dass ich so spiele wie es mir beigebracht wurde. Zum einen weil ich sofort spielen konnte und zum anderen spielt meine Schwester genauso wenn ich ihr die Trompete in die Hand drücke.

    Das wars soweit erstmal von mir ! Nochmal vielen Dank für den Tipp mit der Ambassador ! Kann ich nur empfehlen !

    Gruß Alex
     
  17. apple

    apple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.06   #17
    Also zu punkt eins: Hmm, ich denke nicht dass es allzu schlimm ist wenn du die schultern minimal anhebst. Allerdigs tut sich bei mir nichts. Vlt. muss sich deine Lunge aber auch erst mal dran gewhönen.

    Das mit dem pressen hast du richtig erkannt. Als übung würde ich einfach mal das mudstück nur auf den daumen legen und ausbaancieren und dan versuchen einen ton zu spielen ohne dass es runterfällt. Also nur auf den daumen legen, so kannst du nicht drücken und gewhönst dir das druckfreie spielen leichter an.
     
Die Seite wird geladen...

mapping