Tune-o-matic Bridge zu hoch

  • Ersteller andymen
  • Erstellt am

andymen
andymen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
13.03.08
Beiträge
27
Kekse
0
Hallo zusammen,
auf meiner Epiphone Prophecy SG EX ist die Tune-o-matic Bridge bei der e-Seite zu hoch, obwohl die Schraube ganz nach unten geschraubt ist.

Bei der E-Seite ist zw. Schraubenblatt (Distanz scheibe) und Body noch 2-3 mm platz und ich habe einen Seitenabstand von ca. 1,5 mm
Bei der e-Seite ist zw. Schraubenblatt und Body KEIN platz und ich bin bei einem Seitenabstand von über 2 mm.

Was kann ich noch tun um die Bridge nach unten zu bekommen, gibt es ev. schrauben mit dünneren Scheiben?

Danke im Voraus,
LG, Andy
 
Eigenschaft
 
prover
prover
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.20
Registriert
11.01.12
Beiträge
738
Kekse
8.376
Ort
Stuttgart
Zunächst einmal bei welchem Bund hast Du den Saitenabstand gemessen, bzw. wo ist Dir der Abstand zu groß, am Ende des Griffbretts oder in der Nähe vom Sattel?
Sollte das Problem in der Nähe vom Sattel sein, dann tippe ich auf die Sattelkerbe, sie ist höchstwahrscheinlich nicht tief genug. In diesem Fall könnte man leicht Abhilfe schaffen.
im anderen Fall wird es knifflig bzw. das sollte eigentlich nicht passieren. Da Deine Gitarre eine ebene Decke hat stimmt was mit der Höhe des Griffbretts nicht (vorausgesetzt die Sattelkerbe ist tief genug). Prinzipiell kann man auch hier Abhilfe schaffen indem man den Stud tiefer legt, ist aber mit Aufwand verbunden.

Cheers!
prover
 
Beach
Beach
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
30.11.12
Beiträge
1.749
Kekse
10.666
Ort
Hamburg
Auch eine zu stark eingestellte Halskrümmung wäre noch denkbar. Zudem könnte auch die im Holz eingeschlagene Hülse nicht richtig eingeschlagen sein, wenn die Bohrung dafür in Ordnung ist, könnte man das aber durchaus noch nacharbeiten.

PS: Ein paar Fotos sind da immer ganz hilfreich...
 
andymen
andymen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
13.03.08
Beiträge
27
Kekse
0
Danke für die schnellen antworten.
IMG_1997.jpg
IMG_1998.jpg

Hals sollte passen und den Abstand messe ich immer so um den 12 Bund.
 
prover
prover
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.20
Registriert
11.01.12
Beiträge
738
Kekse
8.376
Ort
Stuttgart
Wenn der Hals paßt ( = gerade oder höchstens ein bisschen konvex und auf keinen Fall konkav) dann muss der Sattel tiefer gekerbt werden, schicke mal ein Bild vom Sattel...

Cheers!
prover
 
Avalanche
Avalanche
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.22
Registriert
19.08.03
Beiträge
1.361
Kekse
1.852
Oder halswinkel verändern per shim...oder steg Kerben tiefer feilen...
Aaaaaber. Erstmal die Ursache feststellen bevor du da irgendwas probierst.
 
frama78
frama78
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
04.04.04
Beiträge
5.256
Kekse
40.222
Oder halswinkel verändern per shim...

auf meiner Epiphone Prophecy SG EX.

Eher schwierig...
Prophecy SG EX
The EX starts with a solid Mahogany body and adds a highly-figured, quilt Maple top. It's 24-fret, Ebony fingerboard combined with a SpeedTaper, satin finish neck and double-cutaway.
Color:
Hardware:
Scale:
Nut Width:
Neck Joint:
Neck Wood:
Body Wood:
Top Wood:
Fingerboard:
Bridge Pickup:
Neck Pickup:
Frets:
Controls:
Midnight Ebony (ME)
Black
24.75”
1.68”
Set
Mahogany
Mahogany
Quilt Maple
Ebony, 14" Radius
EMG-81
EMG-85
24, Jumbo
Volume, Tone, 3-Way
[TBODY] [/TBODY]
[TBODY] [/TBODY]
 
andymen
andymen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
13.03.08
Beiträge
27
Kekse
0
Danke noch mal,
werde mir morgen mal den Sattel ansehen.

Halswinkel verändern, ist leider keine Option ;-)
 
Pleasure Seeker
Pleasure Seeker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
30.08.06
Beiträge
2.030
Kekse
11.084
Ort
Rhein/Main
Warum konzentrierst du dich derart auf die Saitenhöhe?
Die Brückenhöhe stellt man so ein, dass ab dem 12 Bund (in Richtung Brücke) die gegriffenen Saiten beim normalen Anschlag nicht an den noch höheren Bünden scheppern. Der Bereich vom Sattel bis zum 12 Bund ist der Bereich für die Halskrümmung, auch dort geht es primär darum, dass die Saiten sauber klingen und nicht scheppern (der wird so gerade wie möglich eingestellt). Ist anschließend die Saitenlage noch immer zu hoch, muss am Sattel gefeilt werden. Gerade bei billigeren Gitarren ist das ab Werk fast schon normal, dass man dadurch eine tiefere Saitenlage erzielen kann.

Wenn einzelne Bünde ein Problem darstellen, das kommt vor, ist eine Bundabrichtigung fällig.
 
Bassturmator
Bassturmator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
05.06.08
Beiträge
7.352
Kekse
47.274
Ort
Ruhrgebiet
Da Deine Gitarre eine ebene Decke hat stimmt was mit der Höhe des Griffbretts nicht (vorausgesetzt die Sattelkerbe ist tief genug).

Wenn der Hals paßt ( = gerade oder höchstens ein bisschen konvex und auf keinen Fall konkav) dann muss der Sattel tiefer gekerbt werden, schicke mal ein Bild vom Sattel...

Oder halswinkel verändern per shim

Immer wieder erstaunlich wieviele Leute hier was zu sagen haben obwohl sie nichts zu sagen haben und wie hoch der Anteil an absolut falschen Aussagen ist.
 
prover
prover
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.20
Registriert
11.01.12
Beiträge
738
Kekse
8.376
Ort
Stuttgart
Immer wieder erstaunlich wieviele Leute hier was zu sagen haben obwohl sie nichts zu sagen haben und wie hoch der Anteil an absolut falschen Aussagen ist.

Und mit welchem Recht erhebt DU dich als DER wissende? Jeder versucht hier auf Basis einer unzureichenden Beschreibung/Daten Hilfestellung zu geben! Wenn Du das besser weißt dann lass Deinen Beitrag hören aber hör auf uns hier zu trollen!

Lass das klugscheissen und bringe deinen Beitrag, wenn du einen hast!

Und aus!

Cheers!
Prover
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.551
Kekse
56.254
Ort
Burglengenfeld
Wenn ich mir die Bilder so ansehe würd ich sagen das man die Hülsen weiter versenken könnte um etwas Raum zu gewinnen, alternativ kann man auch die Bridge unten abschleifen...und evtl öfter mal putzen, die Saitenreiter sehen ja gruselig aus...
 
Bassturmator
Bassturmator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
05.06.08
Beiträge
7.352
Kekse
47.274
Ort
Ruhrgebiet
Und mit welchem Recht erhebt DU dich als DER wissende? Jeder versucht hier auf Basis einer unzureichenden Beschreibung/Daten Hilfestellung zu geben! Wenn Du das besser weißt dann lass Deinen Beitrag hören aber hör auf uns hier zu trollen!

Lass das klugscheissen und bringe deinen Beitrag, wenn du einen hast!

Unzureichende Beschreibung???

auf meiner Epiphone Prophecy SG EX ist die Tune-o-matic Bridge bei der e-Seite zu hoch

Das ist ja wohl eine Gitarre mit gewölbter Decke, oder etwa nicht!?!

Da Deine Gitarre eine ebene Decke hat stimmt was mit der Höhe des Griffbretts nicht (vorausgesetzt die Sattelkerbe ist tief genug).

Ist ja dann wohl eine zu 100 % falsche Aussage, oder etwa nicht!?!

Wenn der Hals paßt ( = gerade oder höchstens ein bisschen konvex und auf keinen Fall konkav) dann muss der Sattel tiefer gekerbt werden, schicke mal ein Bild vom Sattel...

Abgesehen davon dass die Sattelkerben wahrscheinlich das letzte sind womit Das Problem des TE zu lösen sind habe ich selten so eine sagen wir mal vorsichtig wenig hilfreiche Aussage gelesen.

Konkav und konvex kann man schon mal verwechseln wenn man sich damit nicht so gut auskennt, aber dann muss man es nicht unbedingt fett drucken, oder!?!

@andymen: Die Wahrheit ist genau entgegengesetzt, nur damit Du keine falschen Schlüsse ziehst.


Abgesehen von dem unverschämten aggressiven Tonfall frage ich mich nun in Anbetracht der Sachlage wer hier wohl der Troll ist.

@andymen: Lass Dich nicht verunsichern durch diesen Exkurs. Ich bin sicher dass Dir hier mit Deinem Problem noch geholfen werden kann. Ich jedenfalls werde mich bemühen.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Wenn ich mir die Bilder so ansehe würd ich sagen das man die Hülsen weiter versenken könnte um etwas Raum zu gewinnen, alternativ kann man auch die Bridge unten abschleifen

Das z.B. ist eine hilfreiche Aussage.

Wobei die Ursache damit immer noch nicht geklärt ist.

So könnte der Halswinkel tatsächlich falsch sein, aber auch der Hals in sich vertwistet sein, was sich aus der Ferne schwer sagen lässt, aber da ja die Saitenlage auf der tiefen E-Saite zu stimmen scheint, dagegen aber auf der hohen e-Saite nicht...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Avalanche
Avalanche
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.22
Registriert
19.08.03
Beiträge
1.361
Kekse
1.852
Immer wieder erstaunlich wieviele Leute hier was zu sagen haben obwohl sie nichts zu sagen haben und wie hoch der Anteil an absolut falschen Aussagen ist.

Zitate sind oft aus dem Zusammenhang gerissen.
Die Essenz war "ursachenvorschung"

Wollte nur helfen bevor er den Sattel kerbt

Bin raus✋
 
andymen
andymen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
13.03.08
Beiträge
27
Kekse
0
Seid lieb zueinander :)
Ich bin für jede Idee/Vorschlag dankbar.

Sattel sollte auch passen, da die Seitenlage bis zum 5 Bund in Ordnung ist.

Warum konzentrierst du dich derart auf die Saitenhöhe?
Ich würde die e-Seite gerne mal zum scheppern bekommen :D geht leider nicht da ich die Brücke nicht weiter nach unten bekomme :(

Werde mich heute noch mal mit dem Hals spielen, ev. habe ich noch einstell Möglichkeiten.

LG, Andy
 
Beach
Beach
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
30.11.12
Beiträge
1.749
Kekse
10.666
Ort
Hamburg
Wenn ich mir die Bilder so ansehe würd ich sagen das man die Hülsen weiter versenken könnte um etwas Raum zu gewinnen, alternativ kann man auch die Bridge unten abschleifen...und evtl öfter mal putzen, die Saitenreiter sehen ja gruselig aus...

Ich schließe mich da mal Bluesfreak an, leider kann man es auf den Bildern oben nicht so wirklich gut erkennen, aber es sieht schon so aus, als wäre bei der Hülse noch 0,5 mm Luft zum Korpus!?

(Alternatives Bild mit etwas mehr Schärfe ;-)):

Beispiel.jpg



Aggressiver Handschweiß, eingeschlossener Staub und die damit verbundene Korrosion könnten auch die Rändelmutter daran hindern bis ganz noch unten zu kommen. Wie schon angesprochen könnte da gründlich reinigen (Zahnbürste, etwas Ballistol Oil) noch helfen.

Ich würde die e-Seite gerne mal zum scheppern bekommen :D

Wenn alles nicht hilft -> ändere Deine Spielweise und spiel härter! :er_what::-D:p

LG Kay
 
GeorgeB
GeorgeB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.19
Registriert
15.11.13
Beiträge
1.439
Kekse
5.280
Ort
Dickes B
Einfach die Kerbe im Böckchen tiefer feilen wenn es sonst keinen Hub mehr zum Tieferlegen gibt. Für optimale Saitenlage muss man bei einer TOM zwangläufig fast alle Böckchen nachbearbeiten, sonst ist praktisch immer die tiefe E-Saite zu tief, die G-Saite oft ebenso, und die hohe E-Saite meist zu hoch. Erst durch diesen Abgleich bekommt man gleichmäßige und minimierte Schepperneigung aller Saiten in den hohen Lagen (12+), und die stellt man zuerst ein. Durch optimierte, schön verrundete Kerben reduziert man auch die Ermüdungsbruchgefahr der Saiten an dieser Stelle.
Danach per Halskrümmung die Schepperneigung in tieferen Lagen justieren und zum Schluss den Sattel für Leersaiten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
andymen
andymen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
13.03.08
Beiträge
27
Kekse
0
Habe jetzt den Hals noch mal korrigiert und die Brücke ein wenig abgeschliffen,
jetzt bin ich am 12. Bund e-Seite bei 1,5 mm mit denen ich gut leben kann :D

Danke noch mal für die Hilfe und die Tipps:rock:

LG, Andy
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben