Tuner ins Rack einbinden, aber wie?!

von DttE, 24.10.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. DttE

    DttE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.08
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Leverkusen
    Kekse:
    12
    Erstellt: 24.10.08   #1

    Hallo zusammen,
    ich habe mir über dieses Theam schon das Hirn zermartert und diverse Leute "vom Fach"
    penetriert. Aber ich habe immer noch keine Lösung gefunden.
    Mittlerweile wäre es auch schon schön für mich die Gewissheit zu haben, dass es nicht geht. Dann hätte meine Seele ihre Ruhe! :-)

    Also: Wie binde ich meinen Racktuner ein OHNE dass er zwischen Gitarre und Amp sitzt?
    Auch soll der Amp stummgeschaltet sein wenn ich stimme.
    Dazu möchte ich den Tuner über meinen Midi Controller ansteuern.

    Equipment: Mesa Boogie Dual Rectifier (2 Channels)
    Im parallelen FX-Weg ist ein Rocktron Intellifex LTD
    FX-Loop on/off und Channel switch des MESA mache ich per Midi controller über einen Rockman Midi Octopus (MIDI-Switcher)

    Ich habe diverse Tips bekommen looper oder a/b boxen zu benutzen, doch auch diese müssten dann zwischen amp und gitarre.

    gibt es jemanden da draussen, der noch eine idee hat?

    i want to believe!!!

    Roland
     
  2. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    2.586
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 24.10.08   #2
    tja mit nem seriellen effektweg wäre es sehr einfach. hat der recti denn nur einen parallelen oder willst du das so? denn das intellifex bietet dir ja die möglichkeit das original signal unberührt zu lassen und den effekt dazuzumischen,wie du es möchtest, damit brauchst du ansich keinen parallelen effektweg. genauso könntest du aus nem preamp-out rausgehen aus dem recti und in den poweramp in wieder rein nach dem intellifex (vorausgesetzt der recti besitzt sowas). dann hättest du auch einen seriellen effekt weg.
    sobald dein effektweg seriell ist, gestaltet sich die sache eifnach, du hängst an den einen ausgang des intellifex den tuner und mutest den anderen der zurückginge in den amp. dann hast du nur noch das signal auf dem tuner.. wenn du stereo mäßig unterwegs bist, musst du es nochmal anders machen...

    mehr kann ich grad nicht sagen, da ich nicht weiß, was der recti für ausgänge/eingänge hat, bzw. inwieweit sich ein fx regler soweit einstellen lässt, dass der effektweg quasi seriell funzt :)

    gruß felix
     
  3. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Plessa
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 24.10.08   #3
    Geht nur wenn du den seriellen FX-Loop nutzt (oder parallel auf 100% wet).
     
  4. DttE

    DttE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.08
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Leverkusen
    Kekse:
    12
    Erstellt: 24.10.08   #4
    mein recto hat nur nen parallelen fx-weg.
    aber die sache mit den 100% wet macht mich stutzig!
    ich dachte der parallele hat immer 50% originalsound, auch wenn wet auf 100% steht.
    ich habe den tuner schonmal im parallenen fx weg gehabt, da kam auch immer noch signal durch. allerdings hatte ich wet damals noch auf ca. 50% stehen.
    mittlerweile nutze ich wet zu 100%.
    ich werde das bei der nächsten gelegenheit nochmal ausprobieren.
    wenn das klappt hoffe ich noch keinen soundverlust zu haben, weil ich den tuner ja nicht im signalweg haben möchte, sondern am liebsten nur an einem ausgang.
    aber probieren geht über studieren.
    danke, ich gebe rückmeldung!
    gruss,
    roland
     
  5. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    2.586
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 25.10.08   #5
    mach es so wie ich oben geschrieben habe. du machst dir einen patch, wo du einfach den linken ausgang vom effektgerät auf 0 drehst und an den rechten hängst du das stimmgerät, dann hat das stimmgerät signal, bei deinem einen patch zum stimmen und er rest ist stumm. gleichzeitig liegt der tuner nicht im signalweg, verstehste? du könntest auch irgendwo anders ausm amp ins stimmgerät und das effektgerät dann einfach komplett muten.
     
  6. DttE

    DttE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.08
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Leverkusen
    Kekse:
    12
    Erstellt: 26.10.08   #6
    hi,
    habe es mit links muten ausprobiert und rechts output tuner dran.
    oder wars andersrum? egal...
    funktioniert nicht ganz, denn es kommt immer noch ein leiser rest sound aus den boxen.
    habe auch mal ein preset komplett gemutet, auch da ist das signal nicht komplett stumm.
    das wäre schön, denn dann könnte ich auch den slave-out für den tuner nutzen.
    bei dem parallelen fx-weg kommt halt doch noch was durch.
    :-(((
    hatte gerade nen gig, bin tot...wenn man ganz unten ist, hat man viel zu tun dabei :-)
    gute nacht!
     
  7. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    2.586
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 26.10.08   #7
    falls der rest sound der hall anteil ist musst du nicht nur "dir level" sondern auch "eff level" muten, das nur anbei. aber ist ja wahrscheinlich der nicht 100% wet einstellbare effektweg..

    du könntest (ohne garantie dass es nach was klingt) mal noch probieren slave out in das effektgerät und von dort in den fx return wieder zurück, dann sollte es mit dem mute stimmen usw. auf jedenfall klappen, kann aber auch sein, dass der fx return auch nicht mehr geht, un du halt keinen sound hast ^^
     
  8. DttE

    DttE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.08
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Leverkusen
    Kekse:
    12
    Erstellt: 26.10.08   #8
    in dem ich den slave out für den fx weg nutze, schliesse ich die schaltbare FX-loop on/off
    option aus. die nutze ich um bei rythm nichts im effektweg zu haben...schön pur!
    hm, ich sollte mich wohl langsam von der idee verabschieden. :(
     
  9. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    2.586
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 27.10.08   #9
    da kannst du dir doch auch einen preset hinlegen wo alles off ist, wenn im intellifex in einem patch direct und pre hush und sonst alles aus ist, hast du quasi bypass.. das ist klanglich nicht wahrnehmbar.
     
  10. DttE

    DttE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.08
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Leverkusen
    Kekse:
    12
    Erstellt: 27.10.08   #10
    jetzt müsst ihr echt denken "meine güte, ist das ne diva"
    doch ob der fx-weg (mit intellifex preset bypass) an oder aus ist macht durchaus einen unterschied.
    so habe ich das system ja lange gefahren.
    jetzt wo ich den loop on/off auch benutze bin ich nur happy mit dem sound und will keinen schritt zurück machen.
    ich habe letztens den mesa roadster gehabt und der hat mir vom ton einfach nicht gefallen.
    da habe ich doch lieber meinen alten 2 kanal rectifier behalten.
    entweder mesa wollte den sound verändern, oder er klingt einfach nicht mehr so, weil soviel weitere kanäle inkl. technik drinsteckt.
    die features waren wunderbar...aber auf kosten des tons? nein , danke!

    beste grüsse!
     
  11. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    6.237
    Ort:
    Nähe München
    Kekse:
    43.526
    Erstellt: 01.11.08   #11
    Ich würde den Tuner nicht in den Loop klemmen weil die Oberwellen, die die Vorstufe macht, den unter Umständen irritieren können...

    Warum sitzt der Tuner wohl in den allermeisten Fällen direkt hinter der Gitarre :gruebel:

    MfG OneStone
     
  12. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    2.096
    Ort:
    Siegen
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 01.11.08   #12
    Ich frag mich auch, warum du den Tuner nicht direkt hinter die Gitarre hängst, der Tuner sollte jawohl nen vernünftigen Bypass haben und dann hast du auch das Problem mit dem stummschalten nicht, das kannste ja dann am Tuner machen ;)
    Gruß Jan
     
  13. Ed die Hyäne

    Ed die Hyäne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.05
    Zuletzt hier:
    10.09.20
    Beiträge:
    173
    Ort:
    Naila
    Kekse:
    749
    Erstellt: 07.11.08   #13
    Hallo zusammen,

    meine Idee war, den Racktuner in den FX-Loop zu verbannen, da ich zwischen Gitarre und Amp nur das Wirelesssystem haben möchte. Ein Looper (der eh schon im Rack installiert ist und bei Bedarf ein Hush einschleift) führt das Signal in den Tuner rein, nicht mehr hinaus. Das ganze wird über MIDI geschalten. Ich wiederhole:
    Gitarre => Sender/Empfänger => Amp ... [ FX-Loop => (Looper => A: Hush; B: Tuner) => G-Major]

    Nun mein Problem: Ich muss ziemlich in die Saite greifen, damit ein Signal im Tuner ankommt. Ich habe das Problem zwar umgangen, indem ich den Tuner wieder zwischen Empfänger und Amp platziert habe, aber ich würde doch gern wissen, ob an meiner Wahnvorstellung etwas dran ist, oder ob ich schon wieder Paranoia habe. Wird das Gitarrensignal zwischen Amp-Input und FX-Loop derart runtergefahren???
     
Die Seite wird geladen...

mapping