"Turn it over"

von JeffVienna, 25.01.08.

  1. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 25.01.08   #1
    Hallo Forum!

    Vor einigen Wochen bin ich vom Multitracker (Zoom MRS- auf Cubase Studio 4 samt einigen VSTi's umgestiegen und tauche seither mehr und mehr in die Materie ein.

    "Turn it over" ist eine fast klassische Popballade *) mit allem, was bei einem "großen Werk" so dazugehört (Piano, Guit, Strings, Brass, Drums,...). Stilistisch liegt der Song irgendwo zwischen Eagles, Robbie Williams und dem frühem Elton John. Ein bisserl Beatleseinfluss ist im Mittelteil vermutlich nicht zu überhören. "Turn it over" ist mein erster CS4-Mix, mit dem ich für's erste mal zufrieden bin.

    *) es gibt hier leider keine Pop Sparte, deswegen hab ich's unter Rock reingetan.

    Hier der Link: http://www.supload.com/listen?s=ZJ440TAFVVW1 (Direktlink, kein Login, keine Werbung)

    Aufgenommen mit: CS4, TruePianos, Addictive Drums, Hypersonic 2, Halion ONE, Faltungshall SIR, Akustikgitarre (Yamaha), E-Bass (Ibanez), Mikro Audio Technica AT2020.

    BITTE UM EUER FEEDBACK!!!!! VIELEN DANK schon mal im Voraus.

    Servus aus Wien,
    jeffVienna.
     
  2. JeffVienna

    JeffVienna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 26.01.08   #2
    Keiner? Ach kommt... ich hab mir solche Mühe gegeben :-)
    *push*
     
  3. Wowang

    Wowang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.373
    Erstellt: 27.01.08   #3
    Hallo
    hast dir wirklich viel Mühe gegeben, nicht schlecht.
    Ich glaube, eine sehr ausbaufähige Stimme.

    Meine Kritik: wenn ich eine solche Stimme hätte, würde ich mein Hauptgewicht darauf legen, diese Stimme zu schulen, verfeinern und mich selbst auf einem Instrument ( weiss nicht, ob du Gitarre oder sontwas spielst ) ziemlich minimalistisch zu begleiten (oder mit solistischen Einlagen bei Bedarf).
    Also knapp zusammengefasst: Stimme ja, Begleitung auch, diesen -meiner Mng nach - bombastischen Background weglassen....da das ja wohl auch ziemlich zeitaufwändig ist, kann man die Zeit zum Üben der anderen Dinge nutzen.

    Also-mein Senf dazu, nix für ungut, aber bin nun mal son altmodischer "handmademusician":great: und meine Mng soll ja nicht massgeblich sein.

    keep on rockin'
     
  4. JeffVienna

    JeffVienna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 27.01.08   #4
    Danke für's Feedback, Wolfgang! Naja, ich steh nun mal auf diesen "großen" Sound. Ich muss allerdings wirklich aufpassen, nicht jeden Song dermaßen aufzuziehen, sonst klingt letztendlich alles gleich. Guter Hinweis... danke.
     
Die Seite wird geladen...